WorldCat Identities
Fri Mar 21 17:07:37 2014 UTClccn-n830391720.35Globalisierung und Weltwirtschaft /0.660.81Die zwei Soziologien : Indivisualismus und Kollektivismus in der Sozialtheorie /17322961n 83039172928356Vanberg, Viktor.Vanberg, Viktor J.Vanberg, Viktor J., 1943-lccn-n79066691Buchanan, James M.lccn-n80126331Hayek, Friedrich A. vonlccn-n80082541Tollison, Robert D.auicomlccn-n83177973Bowling Green State UniversitySocial Philosophy & Policy Centerviaf-280336842Bosch, Alfredlccn-n84075482Streit, Manfred E.np-bosch, alfredBosch, Alfredlccn-n81022824Schenk, Karl-Ernstlccn-n84189396Schmidtchen, Dieterlccn-n82151650Lutz, Friedrich A.(Friedrich August)1901-Vanberg, ViktorBiographySocial choiceEconomicsCapitalismEconomic policyPost-communismEconomics--Moral and ethical aspectsSociologySocial psychologyLibertyCrimePunishmentCrime preventionArmies--OrganizationExchangeOrganizational behaviorGermanyConstitutionsEconomistsInflation (Finance)Monetary policyEucken, Walter,Political scienceFree enterprisePolitical science--PhilosophyLiberalismSocial sciences--MethodologyCultureSocial evolutionHoppmann, ErichCompetition--Government policyEurope--European Union countriesCompetitionCompetition, UnfairFree tradeCompetition, InternationalInternational travel regulationsTrade regulationSocial normsLaw and economicsEconomic historyEuropeSocial ethicsBuchanan, James MInternational economic relationsGlobalization--Economic aspectsHayek, Friedrich A. von--(Friedrich August),194319711972197319741975197619791981198219871988198919921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011201220133019165336302.13HB846.8ocn530378438ocn631692766ocn176807902ocn776542620ocn852533419ocn818830342ocn772659508ocn312806681ocn722971429ocn722949018ocn452880924ocn7603836564844ocn018071967book19890.76Buchanan, James MExplorations into constitutional economics41016ocn032276283book19940.70Vanberg, ViktorRules and choice in economicsIn the place of such a stark opposition, Viktor J. Vanberg offers an analysis which cuts across traditional disciplinary boundaries between such fields as economics, law, moral philosophy, sociology and political science. Addressing such issues as the relationship between self-interest and morality and between evolution and design, his range of reference is equally wide, and Vanberg analyses the contributions of Rawls, Axelrod, Gauthier and Coleman, amongst others. Particular attention is given to a comparison of Hayek's evolutionary liberalism and Buchanan's contractarian liberalism. Taken together, the various parts of the volume represent a coherent theoretical argument about why institutions exist, and why they change+-+342945069530012ocn045575365book20010.70Vanberg, ViktorThe constitution of markets : essays in political economyThis book examines the institutional dimension of markets and the rules and institutions that condition the operation of market economies+-+06290606951329ocn016578373book19870.79Vanberg, ViktorMorality and economics : de moribus est disputandum1278ocn001941642book19750.81Vanberg, ViktorDie zwei Soziologien : Indivisualismus und Kollektivismus in der Sozialtheorie849ocn010102515book19820.63Vanberg, ViktorVerbrechen, Strafe und Abschreckung : die Theorie der Generalprävention im Lichte der neueren sozialwissenschaftlichen Diskussion807ocn011284588book19820.66Vanberg, ViktorMarkt und Organisation : individualistische Sozialtheorie und das Problem korporativen Handelns666ocn501314974book20080.47Vanberg, ViktorWettbewerb und Regelordnung"Wettbewerb und Regelordnung" sind die beiden Kernelemente des Forschungsprogramms von Viktor J. Vanberg. Er steht hiermit in einer langen Tradition ausgehend von der Schottischen Moralphilosophie, über die Freiburger Ordnungsökonomik, hin zur Sozialtheorie von Friedrich August von Hayek und zur Verfassungsökonomik von James Buchanan. In der jetzt vorliegenden Studienausgabe widmet Vanberg all diesen Forschungstraditionen seine Aufmerksamkeit, ohne sich mit ideengeschichtlichen Einordnungen zufrieden zu geben. Durch sorgfältige Korrekturen und umsichtige Synthesen gelingt es Vanberg, diese Stränge konsistent zusammenzuführen und weiter zu entwickeln.<br />Die in diesem Band zusammengeführten Arbeiten weisen Vanberg als einen der Hauptvertreter moderner Ordnungsökonomik und als entscheidenden Wegbereiter der Verfassungsökonomik aus. Dabei erfahren die Marktordnung und der demokratische Rechtsstaat jeweils auf Grundlage eines privilegienfreien Leistungswettbewerbs zugunsten souveräner Bürger eine anspruchsvolle normative Begründung. Gleichzeitig zeigen Vanbergs Beiträge zu den methodologischen und verhaltenstheoretischen Grundlagen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften welche grundlegenden Erkenntnisfortschritte erst dann möglich werden, wenn Ökonomik als erfahrungswissenschaftlich orientierte "Lebenswissenschaft" und nicht als schlichte Gleichgewichtsmechanik oder Maximierungslogik angelegt ist. Mit diesen Überlegungen knüpft Vanberg an Hans Alberts Kritik des ökonomischen "Modell-Platonismus" an."<br /> Aus dem Vorwort von Nils Goldschmidt und Michael Wohlgemuth+-+0372496168324656ocn248825870book20030.47Hayek, Friedrich A. vonRecht, Gesetz und Freiheit : eine Neufassung der liberalen Grundsätze der Gerechtigkeit und der politischen Ökonomie643ocn246421769book19940.63Vanberg, ViktorKulturelle Evolution und die Gestaltung von Regeln633ocn256240697book19720.37Homans, George CasparGrundfragen soziologischer Theorie : Aufsätze617ocn010072285book19810.76Vanberg, ViktorLiberaler Evolutionismus, oder, Vertragstheoretischer Konstitutionalismus? : zum Problem institutioneller Reformen bei F.A. von Hayek und J.M. Buchanan584ocn248193155book20020.50Hayek, Friedrich A. vonGrundsätze einer liberalen Gesellschaftsordnung : Aufsätze zur politischen Philosophie und Theorie561ocn047303065book20000.35Globalisierung und Weltwirtschaft532ocn054425438book20030.73Währungsordnung und Inflation : zum Gedenken an Friedrich A. Lutz (1901-1975)Biography472ocn163487949book19990.35Freiheit, Wettbewerb und Wirtschaftsordnung : Hommage zum 100. Geburtstag von Friedrich A. von Hayek464ocn176807902book20040.47Hayek, Friedrich A. vonMißbrauch und Verfall der Vernunft : ein Fragment466ocn530378438book20090.50VanbergEvolution und freiheitlicher Wettbewerb Erich Hoppmann und die aktuelle DiskussionDie wettbewerbstheoretischen Beiträge von Erich Hoppmann, in denen das Leitbild der Wettbewerbsfreiheit und ein evolutorisches Wettbewerbsverständnis im Vordergrund standen, haben die wettbewerbspolitische Diskussion in Deutschland maßgeblich geprägt. Das Werk Hoppmanns aus heutiger Sicht kritisch würdigend und an seinen Beitrag anknüpfend setzen sich die in diesem Band zusammengestellten Aufsätze renommierter Autoren mit grundsätzlichen Fragen der angemessenen Wettbewerbspolitik in einer freiheitlichen Gesellschaft auseinander. Beachtung wird dabei nicht zuletzt der Frage des Verhältnisses von Wettbewerbsfreiheit und Effizienz geschenkt, die für die Auseinandersetzung mit dem more economic approach in der europäischen Wettbewerbspolitik von zentraler Bedeutung ist436ocn846306326book20110.35Hayek, Friedrich A. vonHayek Lesebuch373ocn050486252book20000.59Freiheit und wettbewerbliche Ordnung : Gedenkband zur Erinnerung an Walter Eucken+-+3429450695+-+3429450695Fri Mar 21 15:09:52 EDT 2014batch17944