WorldCat Identities
Fri Mar 21 17:03:35 2014 UTClccn-n851914810.20Das Orangenmädchen0.310.93Das Irenbild der Deutschen : dargestellt anhand einiger Untersuchungen über die Geschichte der irischen Volksmusik und ihrer Verbreitung in der Bundesrepublik Deutschland /100856812n 851914811406042Haef, Gabriele, 1953-Haefs, Gabriela 1953-lccn-n94041978Gaarder, Josteinctbcrelccn-n98006352Holt, Annecrelccn-no95041611Fossum, Karinlccn-n96054361Nesser, Håkan1950-crelccn-n95077830Ragde, Anne B.crelccn-n79110175Reuter, Bjarnecrelccn-n86049988Ambjørnsen, Ingvarlccn-n2005069657Larsson, Åsacrelccn-no97039491Riordan, Rickcrelccn-n95094606Lindell, UnniHaefs, GabrieleFictionHistoryJuvenile worksChristmas storiesDomestic fictionPhilosophyGermanyIrelandFolk musicManners and customsWomen--Social conditionsMissing childrenFathers and daughtersGhostwritersJesus ChristFathers and sonsNorway--OsloSlavesNorwayMurderWomen detectivesPhilosophical literatureIslands in literatureAugustine,--Saint, Bishop of HippoNorwegian fictionAdventTime travelNativity of Jesus ChristChildren's literature, GermanMissing personsAdvent calendarsUnificationistsGerman languageDementiaFamily secretsGrandparent and childCelebritiesSerial murdersFamiliesPoliceRevengeWomen1953198219831986198719881989199019911992199319941995199619971998199920002001200220032004200520062007200820092010201120122013201442155591211833PT8951.17.A17ocn551221084ocn075984711ocn179946003ocn712216685ocn180167141ocn179858081ocn316320941ocn180148222ocn297578119ocn685181777ocn861223307ocn725181455ocn226292273ocn840902677ocn748687213ocn759530451ocn301965886ocn248638971ocn463788503ocn074757406ocn725207636ocn748697570ocn752926555ocn724567875ocn825097582ocn759528367ocn725083080ocn723782380ocn723959430ocn724065334ocn857708808ocn861970411ocn865663218ocn865168787ocn858854321ocn858854010ocn865663286ocn861970242ocn865662921ocn868266160ocn185549396ocn185680722ocn185413037ocn185679013ocn185533807ocn185703772ocn18553387226432ocn031153749book19930.28Gaarder, JosteinSofies Welt : Roman über die Geschichte der PhilosophieHistoryFictionThe protagonists are Sophie Amundsen, a 14-year-old girl, and Alberto Knox, her philosophy teacher. The novel chronicles their metaphysical relationship as they study Western philosophy from its beginnings to the present. A bestseller in Norway9112ocn231676759book19960.29Gaarder, JosteinDurch einen Spiegel, in einem dunklen WortJuvenile worksFictionDie todkranke Cecilie erhält unerwartet Besuch: Ariel, ihr Schutzengel (Engel sind seit einiger Zeit in Mode!), macht sich bemerkbar und verwickelt sie in Gespräche über Gott und die Welt, über die menschliche Existenz, deren Begrenzung und Aufgehobensein in einem unendlichen Kosmos. Der Engel, ein Geistwesen, wünscht von ihr, dem Menschenkind, in die Geheimnisse des menschlichen Daseins eingeführt zu werden; zugleich ermöglicht er Cecilie im Rahmen ihrer Gespräche bruchstückhafte Einblicke in die Welt "jenseits des Spiegels". Dank seiner Hilfe gelingt es Cecilie, ein für ihr Alter erstaunliches Mass an Lebensweisheit zu erlangen. Und dass ihr Schutzengel Ariel auch auf ihrem letzten Gang im irdischen Dasein "durch den Spiegel" zum Reisebegleiter wird, versteht sich von selbst. - Gaarders stark von mythischen Bildern und philosophischem Denken geprägter Roman versteht sich als Denkanstoss im Hinblick auf eine Auseinandersetzung mit letzten Fragen. Die Figur der Cecilie, die als Vermittlerfigur zwischen jugendlichem Lesepublikum und religionsphilosophischem Gehalt des Romans eingesetzt ist, gerät teilweise nicht glaubwürdig: Argumentation und Reflexion bewegen sich auf einem dem Alter der Protagonistin nicht entsprechenden Niveau. Als Denkanstoss zu Diskussionen, die das Thema Tod in einen weiteren Rahmen stellen sollen, eignet sich Gaarders Roman aber trotzdem. (Quelle: R. Fassbind-Eigenheer, Und wenn sie nicht gestorben sind ..., Kommentierte Liste von Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern sowie Fachliteratur für Lehrerinnen und Lehrer zum Thema "Sterben und Tod", Pestalozzianum Verl., Zürich, 1999)8110ocn231636485book19950.25Gaarder, JosteinDas KartengeheimnisDie Geschichte einer gleich (3)fachen Reise: einer wirklichen nach Griechenland, einer phantastischen auf eine magische Insel u. einer gedanklichen in die Philosophie: Mit seinem Vater unterwegs vom norwegischen Arendal nach Athen, frönt der junge Ich-Erzähler heimlichen Leseabenteuern, die ihn in märchenhafte Fernen und am Ende zu sich selbst zurück führen6513ocn231977570book20030.20Gaarder, JosteinDas OrangenmädchenJuvenile worksFictionDer 15jährige Georg findet unerwartet einen Brief seines längst verstorbenen Vaters. Der todkranke Mann erzählt seinem Sohn die Geschichte seiner grossen Liebe und der Suche nach dem Orangenmädchen+-+44825452083246411ocn057376816book20020.28Gaarder, JosteinDer Geschichtenverkäufer : RomanFictionMit der Idee, Geschichten zu erfinden und sie als Handlungsgerüst an Schriftsteller zu verkaufen, ist der Erzähler ein reicher Mann geworden. Autorinnen und Autoren aus der ganzen Welt, unter ihnen auch einige internationale Grossschriftsteller, gehören zu seinen Kunden, selbstverständlich immer unter Einhaltung grösster Diskretion. Doch nun sind Gerüchte über den unbekannten Ghostwriter aufgetaucht. Sind sie Grund genug für die Stars des Literaturbetriebs, ihren Ideenlieferanten zu beseitigen? Er fühlt sich bedroht, flüchtet überstürzt von der Buchmesse in Bologna und macht sich in einem Hotelzimmer daran, seine eigene Geschichte aufzuschreiben5416ocn060596818book19990.25Nesser, HåkanDas grobmaschige Netz : RomanEin Unschuldiger wird verurteilt, im Suff seine Frau umgebracht zu haben. Erst als er selbst auch Opfer wird, kommt die Polizei dahinter, dass der Mörder nur durch die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit eines der Opfer aufzuspüren ist5211ocn231738267book19980.27Gaarder, JosteinDas WeihnachtsgeheimnisFictionChristmas storiesJoachim discovers a magic Advent calendar which contains the story of a little girl who traveled through time to be present at the birth of Jesus. Alle Adventskalender sind ausverkauft. Doch da findet der Verkaeufer noch einen, ein handgefertigtes Stueck, das Joachim bekommt. Statt Schokolade findet er darin jeden Tag einen engbeschriebenen Zettel. Die geheimnisvolle Geschichte, die Joachim entziffert, erzaehlt von einer Pilgerreise, die in einem Kaufhaus in Norwegen beginnt und zurueck bis ins Jahr 0 zur Geburt des Jesuskindes in Bethlehem fuehrt. Auf der Reise ziehen die Pilger durch historische Staedte und Landschaften. Angefuehrt wird der Pilgerzug von einem Maedchen - ob es das wohl wirklich gibt? Am 24. Dezember wird Joachim es erfahren479ocn165857733book20050.29Guillou, JanEvil - das BösePackender autobiografischer Roman des Autors (Jahrgang 1944), geschrieben 1981 über das Böse - hier der prügelnde Stiefvater - und die Möglichkeiten, sich davon zu befreien, später selbst Gewalt anzuwenden454ocn010909759book19830.93Haefs, GabrieleDas Irenbild der Deutschen : dargestellt anhand einiger Untersuchungen über die Geschichte der irischen Volksmusik und ihrer Verbreitung in der Bundesrepublik Deutschland445ocn231858788book20000.28Gaarder, JosteinMaya oder das Wunder des LebensIn de psyche van een wetenschapper strijden logica, gevoel en mystiek om de voorrang als hij tracht de zin van het leven te doorgronden423ocn032927060book19940.88Haefs, GabrieleVon Sittenstrenge und Aufbegehren : die wilhelminische Zeit415ocn541078401book20100.28Gaarder, JosteinDie Frau mit dem roten Tuch RomanEin dramatisches Ereignis bringt eine Liebe zum Scheitern. 30 Jahre später trifft sich das ehemalige Paar überraschend wieder - am gleichen Ort in Norwegen, an dem sich der Vorfall ereignete. Ist es Schicksal oder einfach nur Zufall, dass sie sich genau dort wieder begegnen? In einem Briefwechsel erinnern sie sich, was damals eigentlich geschah. Wie sie heftig verliebt ins Fjordland fuhren, eine wahnsinnige Dummheit begingen, und jener rätselhaften Frau mit dem roten Tuch begegneten. Gibt es Kräfte, die stärker sind, als Vernunft und Wissenschaft es wahrhaben wollen? Jeder der beiden hat seine eigene Philosophie. Um endgültig Klarheit über das rätselhafte Erlebnis zu gewinnen, beschliessen sie, sich noch einmal wiederzusehen+-+4820262138324419ocn214939429book19970.29Gaarder, JosteinDas Leben ist kurz : Vita brevisHistoryFictionDer sagenhafte Fund eines Briefes des Kirchenvaters Augustinus (354-430 n. Chr.) wirft Fragen nach dessen Verhältnis zur Liebe zwischen Mann und Frau angesichts einer Moral auf, die auch heute noch von der Überlegenheit des Mannes geprägt ist419ocn318641091book20080.24Larsson, ÅsaBis dein Zorn sich legt RomanWilma und Simon starben beim winterlichen Tauchen nach einem Flugzeugwrack, weil ein Fremder eine Holztür über das Eisloch schob. Bei ihren Ermittlungen kommt Rebecka Martinsson, Staatsanwältin im nordschwedischen Kiruna, einem Geheimnis aus der Vergangenheit, in das die Bewohner ihrer Heimat verstrickt sind, auf die Spur355ocn605941519book20050.24Holt, AnneWas niemals geschah : RomanFictionNach der populären Talkmeisterin Fiona Helle fällt die Rechtspopulistin Vitseke Heinerback einem grausamen Ritualmord zum Opfer. Die jungen Eltern, Inger Johanne Vik und Yngvar Stubø unterbrechen ihren Erziehungsurlaub und ermitteln347ocn231867892book20010.23Holt, AnneDas achte Gebot : RomanFictionEin Osloer Staatsanwalt wurde neben der Leiche seiner Frau gefunden. Obwohl alles gegen den Mann spricht, versucht die durch private Probleme stark in Anspruch genommene Kriminalkommissarin Hanne Wilhelmsen nicht vorschnell zu urteilen327ocn249475956book20020.28Reuter, Bjarne BPrinz Faisals RingFiction317ocn180167141book20070.25Ragde, Anne BDas Lügenhaus RomanFictionDomestic fiction"Ein Schweinezüchter, ein Dekorateur, ein Bestattungsunternehmer. Was haben die drei gemeinsam? Nichts -- außer einer Mutter, die im Sterben liegt. Und einem Vater, der endlich reinen Tisch machen will ..."--Page 4 of cover314ocn551701176book20100.25Musgrove, MarianneAls Opa alles auf den Kopf stellteJuvenile worksFictionWenn Eltern sterben ist das die grösste Katastrophe, die Kindern widerfahren kann. Die beiden Schwestern Kenzie und Thalia haben Glück im Unglück, denn ihr Grossvater kümmert sich um sie. Er ist grosszügig, lustig und etwas eigen, und sie nennen ihn nur "Pirat", weil sein Brustkasten wie eine Schatzkiste aussieht. Die Vorstellung, dass er seiner Aufgabe als Erziehungsverantwortlicher eines Tages nicht mehr gewachsen sein würde, haben sie erfolgreich verdrängt. Gut, er ist etwas vergesslich und bringt die Dinge durcheinander, aber das stört sie zunächst nicht, im Gegenteil: Die beiden Mädchen haben Freiräume, von denen Gleichaltrige nur träumen können. Doch als er Kenzie "Meredith" nennt - so hiess seine Tochter - und glaubt, dass man Telefone immer noch mit Münzen bedienen könne, wird ihnen klar: Mit dem Grossvater stimmt etwas nicht. Marianne Musgrove versteht es, mit Leichtigkeit und Humor von den schweren Dingen im Leben zu erzählen. Denn die Diagnose ist leider eindeutig: Der Pirat wird dement. Thalia und Kenzie hoffen immer noch, dass es vorbeigeht, dass Opa irgendwann wieder durchschläft und nur noch vernünftige Dinge tut. Sie vertrauen auf die magischen Gegenstände, an denen sie sich seit dem Tod ihrer Eltern festhalten. Der Autorin gelingt in diesem Buch ein eindringliches und beklemmendes Porträt einer nicht alltäglichen Familie. Figuren und Situationen sind überzeichnet, um dem Text etwas von seiner Schwere zu nehmen, der Blick auf die Figuren ist äusserst liebevoll+-+0624422598324302ocn165865450book20050.27Gaarder, JosteinDas Schloss der FröscheFette Frösche, fiese Salamander und eine handfeste Verschwörung am Königshof - ein grosses Abenteuer erwartet Kristoffer in einer Welt, in der der Sommer gleich um die Ecke ist. Ob er es besteht und den Weg aus der Traumwelt wieder herausfindet? Eine fantastische Geschichte mit jeder Menge Sprachwitz und einer Prise Philosophie21ocn024986023book19910.47Melbye, IbenMunie : ein Reportage-RomanJuvenile worksFiction+-+0624422598324+-+0624422598324Fri Mar 21 15:44:22 EDT 2014batch35271