WorldCat Identities

Telesko, Werner

Overview
Works: 281 works in 593 publications in 2 languages and 3,889 library holdings
Genres: History  Exhibition catalogs  Conference papers and proceedings  Portraits  Exhibition, pictorial works  Church history  Catalogs  Biography  Criticism, interpretation, etc  Art 
Roles: Author, Editor, Creator, Contributor, Other, Redactor, wat, Author of introduction, Publishing director
Classifications: ND3340, 704.943
Publication Timeline
.
Most widely held works by Werner Telesko
The wisdom of nature : the healing powers and symbolism of plants and animals in the Middle Ages by Werner Telesko( Book )

10 editions published in 2001 in English and German and held by 268 WorldCat member libraries worldwide

"The medieval view of the natural world can best be understood within its religious context. According to medieval thought, nature was a book in which God revealed himself and his message to the world. Plants and animals in particular were frequently given symbolic meanings or valued for their healing properties." "Illustrated with works taken from three world-famous medieval manuscripts, The Wisdom of Nature focuses on thirty-five exquisitely executed sheets which depict a wide range of subjects. These include herbs and plants, animals and birds, nature and the seasons, meat and water, activities to stimulate the body or brain such as riding or conversing, and religious topics such as the Creation. In double-page spreads, this volume explains the origin of each manuscript illustration, looks into its symbolic meanings, listing the healing powers ascribed to it in the medieval world as well as medical properties still valued by modern science. An introductory essay delves into the essential characteristics of medieval thought." "The illustrations are reproduced from the Viennese Tacuinum in the Austrian National Library in Vienna, a manuscript listing the positive and negative effects of foodstuffs on the human body; the Bern Physiologus from the Burgerbibliothek in Bern, which describes animals as sources of medicinal cures; and the Oxford Bestiary from the Bodleian Library in Oxford, a collection of animal stories of a religious or moralizing nature."--Jacket
Geschichtsraum Österreich : die Habsburger und ihre Geschichte in der bildenden Kunst des 19. Jahrhunderts by Werner Telesko( Book )

9 editions published in 2006 in German and held by 196 WorldCat member libraries worldwide

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Bedeutung der österreichischen Geschichte in der bildenden Kunst der Habsburgermonarchie von 1804 bis 1918 erstmals umfassend deutlich zu machen. Im Zentrum stehen vor allem folgende drei Fragen: Welchen Stellenwert gewann die Beschäftigung mit Geschichte ganz allgemein? Auf welche historischen Ereignisse bezog man sich vorzugsweise in den Darstellungen der Kunst? In welcher Hinsicht besass die eigene - bis zu fiktiven mythischen Anfängen gleichsam beliebig "verlängerbare"--Geschichte für gegenwärtige Fragestellungen Bedeutung? Kunstwerke tragen zur Konstruktion von Traditionen bei - und dies in höchst doppelsinniger Weise: das jeweilige Werk enthält und erzeugt zugleich Geschichte. Es ist darüber hinaus ein soziales "Identifikationsmedium" und vermittelt zwischen dem Regenten und den Bürgern. Die Charakteristika der unterschiedlichen "Geschichtsreflexionen" in Österreich im 19. Jahrhundert in den Medien der bildenden Kunst zu untersuchen brachte die praktische Notwendigkeit mit sich, die bekannte Materialbasis beträchtlich zu erweitern. Es zeigte sich, dass die Forschung bisher zumeist von einem eher begrenzten Werkbestand (vor allem der "Hochkunst") ausging und diesen nicht mit literarischen Dokumenten aus Historiographie und Belletristik in Beziehung setzte. Erst auf dieser entsprechend erweiterten Basis von Dokumenten in Wort und Bild lässt sich meines Erachtens ein verlässliches Gesamtbild für die unterschiedlichen Strategien habsburgischer Ikonographie gewinnen. Die gewählte Methodik erschien nicht nur zweckmässig und darüber hinaus für den konkreten historischen Fall geradezu unerlässlich, sondern sie zeigt auch, dass gerade in dieser verschränkten (und in der Ausrichtung des Materials begründeten) Betrachtungsweise aufeinander bezogener Bild- und Textmedien der Schlüssel für die Erforschung der österreichischen Historienkunst des 19. Jahrhunderts liegt. Die vorliegende Arbeit nähert sich den zentralen Fragestellungen über eine Einführung zu Begrifflichkeit und Methodik und verfolgt die schwierige Formierung der "Nation Österreich" von der "Casa d ́Austria" bis zum habsburgischen "Gesamtstaat". Die Aktualität des österreichischen 18. Jahrhunderts im Bewusstsein des folgenden Jahrhunderts am Beispiel der Regenten Maria Theresia und Joseph II. ist Gegenstand des zweiten Kapitels. Fast zwingend schliesst sich hier der grosse Abschnitt zur Herrscherikonographie von Kaiser Franz II. (I.) bis Kaiser Franz Joseph I. an. Die visuellen Strategien der Habsburgerregenten im 19. Jahrhundert und die damit untrennbar verbundene Frage nach der Legitimation des österreichischen Kaisertums in den Jahren nach 1848 lenken den Blick wieder zurück zur Suche nach den "Ursprüngen" und zur habsburgischen "Selbstversicherung" durch die Beschwörung des Stammvaters Rudolf I., die zentraler Gegenstand des vierten Kapitels ist. Die unterschiedlichen Rekurse auf den berühmten Stammvater besitzen in diesem Zusammenhang den Charakter eines "fundierten" Mythos (Jan Assmann). Das abschliessende Kapitel sucht Antworten auf die Fragen nach der "Blüte" der österreichischen Historiographie im 19. Jahrhundert im Verhältnis zu den Interpretationen in der Malerei. Am konkreten Beispiel der "Militärikonographie" und der Ausstattung der "Ruhmeshalle" im Wiener "Arsenal" wird die komplexe Genese der Verherrlichung österreichischer Ruhmestaten untersucht
Kulturraum Österreich : die Identität der Regionen in der bildenden Kunst des 19. Jahrhunderts by Werner Telesko( )

16 editions published in 2008 in 3 languages and held by 191 WorldCat member libraries worldwide

While the first volume of the overalll work, which was published as "The historical Area of Austria" ("Geschichtsraum Österreich") in 2006, focused on the Hapsburgian "whole state" from the perspective of the most important phenomena and protagonists of the "Hapsburgian iconography", this second and concluding volume examines multifarious visualisations of the regional and supraregional historical myths of the 19th century in Vienna, the "centre", and in the regions, i.e. the Austrian Crownlands (part of which are identical with today´s federal provinces of the Republic of Austria). The difficult relationship between the "whole state" and the Crownlands constitutes the entire, extremely complex spectrum of reflections on Austrian 19th century history. Here, the kinds of methods and concrete goals with which regional memorial foundations interact or compete with dynastic strategies is a pivotal issue - on that has been examined only far too rarely in the past. Hence the present work intends to discuss both art-historical and historical phenomena with explore various historical reflections at the - frequently neglected - "periphery" and investigate visual approaches to one´s "own" history from the "present" of the 19th century (using prominent events such as the second Ottoman siege of 1683 and the "wars of liberation" against Napoleon as an example). The degrees of complexity, quantitative permeation and significant contrasts between Vienna - the "centre" - and the "provinces" in their different reflections on Austrian history clearly begin to emerge when we examine an extensive range of topics against the background of competing national, regional and communal strategies. Compared to the first volume "The historical Area of Austria", the perspective of the multifarious "historical area of Austria" shifts from the "whole state" to an analysis of a highly distinct "plurality of areas" (Karl Schlögel) with its own intrinsic laws. Such diversity is also an essential factor when we come to investigate the prolific amount of Austrian landscape art in the 19th century and the role it played in forging identity. It graphically demonstrates that a deeper understanding of Austria´s federal structures is not possible without gaining a comprehensive insight into 19th century history. Während im ersten Band der Gesamtpublikation, der unter dem Titel "Geschichtsraum Österreich" im Jahr 2006 erschienen ist, der habsburgische "Gesamtst
Maria Theresia : ein europäischer Mythos by Werner Telesko( Book )

11 editions published in 2012 in German and held by 149 WorldCat member libraries worldwide

Im Zentrum der Ausführungen steht mit Maria Theresia eine historische Persönlichkeit ersten Ranges, die wie selten eine andere in der österreichischen und europäischen Geschichte im Bewusstsein ihrer eigenen Zeit sowie in der Nachwelt Karriere gemacht hat. Außergewöhnlich ist in diesem Zusammenhang, dass das Profil der sogenannten Kaiserin durch die Vielzahl der ihr zugeordneten Attribute und Rollen bereits seit dem 18. Jahrhundert einen bemerkenswert überhistorisch-allgemeinen Charakter besaß. Dieser eignete sich bis heute in erstaunlich flexibler Weise für zahlreiche Deutungsmuster und Stereotypien. Das vorliegende Buch legt zum ersten Mal die Dynamik und Wandlungsfähigkeit des europäischen Mythos Maria Theresia in den Dimensionen von Wort und Bild anhand zahlreicher Quellen offen--
Fashion drive : extreme clothing in the visual arts by Christoph Becker( Book )

3 editions published in 2018 in English and held by 131 WorldCat member libraries worldwide

A journey through circa 500 years of fashion history as reflected in art: how have artists reacted to extreme phenomena such as slashed clothing, codpieces, the crinoline, or the dinner jacket? Fashion is an economic factor as well as a seismograph of social sensitivities, an expression of longing, and an instrument for mechanisms of inclusion and exclusion. In the modern age of global homogenization through "fast fashion," this exhibition aims to provide a critical and at the same time sensory overview of clothing in art and the problematic and subversive moments in the history of fashion through the techniques of painting, drawing, sculpture, installation, photography, and film
Einführung in die Ikonographie der barocken Kunst by Werner Telesko( Book )

7 editions published in 2005 in German and held by 105 WorldCat member libraries worldwide

Napoleon Bonaparte : der "moderne Held" und die bildende Kunst : 1799-1815 by Werner Telesko( Book )

7 editions published between 1997 and 1998 in German and held by 105 WorldCat member libraries worldwide

In Bildern denken : die Typologie in der bildenden Kunst der Vormoderne by Werner Telesko( Book )

12 editions published in 2016 in German and Undetermined and held by 105 WorldCat member libraries worldwide

Die Typologie als Beziehung zwischen Personen sowie Ereignissen des Alten (Typus) und Neuen Testaments (Antitypus) ist ein zentrales Thema der Bibel, der christlichen Theologie, sowie der abendländischen Kulturgeschichte mit zahlreichen bis in die Gegenwart wirksamen Ausprägungen in Kunst und Literatur. In dieser Publikation werden erstmals die weiten Anwendungsgebiete typologischer Kunst in der Frühen Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der Deckenmalerei und Druckgrafik vorgestellt. Unter Einbeziehung theologischer Grundlagen und zeitgenössischer Predigten wird deutlich, wie die Spannung zwischen Typus und Antitypus heilsgeschichtliche Aussagen produziert, die nicht nur als innovative "Denkformen" zu verstehen sind, sondern auch der christlichen Kunst eine neue Ausprägung verleihen
Das 19. Jahrhundert : eine Epoche und ihre Medien by Werner Telesko( Book )

8 editions published between 2002 and 2010 in German and held by 98 WorldCat member libraries worldwide

Die Repräsentation der Habsburg-Lothringischen Dynastie in Musik, visuellen Medien und Architektur, ca. 1618-1918 by Werner Telesko( )

6 editions published in 2017 in 3 languages and held by 94 WorldCat member libraries worldwide

This volume consists of conference papers from the Vienna conference about Habsburg representation which took place in June 2015. The theme is the different forms of representation of the Habsburg-Lorraine dynasty in art and music from the 17th to the early 20th centuries. The many forms of representation employed are discussed in four sections, dealing with the themes and media used, with the relationship between ruler, state and nation, with the networks of the actors involved and with the relationship between ceremonial spaces and the diverse?publics? being addressed
Kosmos Barock Architektur - Ausstattung - Spiritualität. Die Stiftskirche Melk by Werner Telesko( Book )

10 editions published in 2013 in German and held by 91 WorldCat member libraries worldwide

Iconographia christiana : Festschrift für P. Gregor Martin Lechner OSB zum 65. Geburtstag( Book )

10 editions published in 2005 in German and held by 86 WorldCat member libraries worldwide

Europe in Vienna : the Congress of Vienna 1814/15( Book )

6 editions published in 2015 in English and held by 79 WorldCat member libraries worldwide

Göttweiger Buchmalerei des 12. Jahrhunderts : Studien zur Handschriftenproduktion eines Reformklosters by Werner Telesko( Book )

8 editions published in 1995 in German and held by 74 WorldCat member libraries worldwide

Die Jesuiten in Wien : zur Kunst- und Kulturgeschichte der österreichischen Ordensprovinz der "Gesellschaft Jesu" im 17. und 18. Jahrhundert( Book )

7 editions published in 2003 in German and English and held by 73 WorldCat member libraries worldwide

Die Wiener Hofburg und der Residenzbau in Mitteleuropa im 19. Jahrhundert : monarchische Repräsentation zwischen Ideal und Wirklichkeit( Book )

11 editions published between 2009 and 2010 in German and held by 69 WorldCat member libraries worldwide

Die Repräsentation der Habsburg-Lothringischen Dynastie in Musik, visuellen Medien und Architektur : 1618-1918 = Representing the Habsburg-Lorraine dynasty in music, visual media and architecture by Visual Media and Architecture, c. 1618-1918 (Veranstaltung) Representing the Habsburg-Lorraine Dynasty in Music( Book )

7 editions published in 2017 in German and held by 68 WorldCat member libraries worldwide

Erlösermythen in Kunst und Politik : zwischen christlicher Tradition und Moderne by Werner Telesko( Book )

4 editions published in 2004 in German and held by 67 WorldCat member libraries worldwide

Geschichtsraum Österreich by Werner Telesko( )

6 editions published in 2006 in 3 languages and held by 66 WorldCat member libraries worldwide

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Bedeutung der österreichischen Geschichte in der bildenden Kunst der Habsburgermonarchie von 1804 bis 1918 erstmals umfassend deutlich zu machen. Im Zentrum stehen vor allem folgende drei Fragen: Welchen Stellenwert gewann die Beschäftigung mit Geschichte ganz allgemein? Auf welche historischen Ereignisse bezog man sich vorzugsweise in den Darstellungen der Kunst? In welcher Hinsicht besaß die eigene - bis zu fiktiven mythischen Anfängen gleichsam beliebig "verlängerbare"--Geschichte für gegenwärtige Fragestellungen Bedeutung? Kunstwerke tragen zur Konstruktion von Traditionen bei - und dies in höchst doppelsinniger Weise: das jeweilige Werk enthält und erzeugt zugleich Geschichte. Es ist darüber hinaus ein soziales "Identifikationsmedium" und vermittelt zwischen dem Regenten und den Bürgern. Die Charakteristika der unterschiedlichen "Geschichtsreflexionen" in Österreich im 19. Jahrhundert in den Medien der bildenden Kunst zu untersuchen brachte die praktische Notwendigkeit mit sich, die bekannte Materialbasis beträchtlich zu erweitern. Es zeigte sich, daß die Forschung bisher zumeist von einem eher begrenzten Werkbestand (vor allem der "Hochkunst") ausging und diesen nicht mit literarischen Dokumenten aus Historiographie und Belletristik in Beziehung setzte. Erst auf dieser entsprechend erweiterten Basis von Dokumenten in Wort und Bild läßt sich meines Erachtens ein verläßliches Gesamtbild für die unterschiedlichen Strategien habsburgischer Ikonographie gewinnen. Die gewählte Methodik erschien nicht nur zweckmäßig und darüber hinaus für den konkreten historischen Fall geradezu unerläßlich, sondern sie zeigt auch, daß gerade in dieser verschränkten (und in der Ausrichtung des Materials begründeten) Betrachtungsweise aufeinander bezogener Bild- und Textmedien der Schlüssel für die Erforschung der österreichischen Historienkunst des 19. Jahrhunderts liegt. Die vorliegende Arbeit nähert sich den zentralen Fragestellungen über eine Einführung zu Begrifflichkeit und Methodik und verfolgt die schwierige Formierung der "Nation Österreich" von der "Casa dÁustria" bis zum habsburgischen "Gesamtstaat". Die Aktualität des österreichischen 18. Jahrhunderts im Bewußtsein des folgenden Jahrhunderts am Beispiel der Regenten Maria Theresia und Joseph II. ist Gegenstand des zweiten Kapitels. Fast zwingend schließt sich hier der große Abschnitt zur Herrscherikonographie von Kaiser Franz II. (I.) bis Kaiser Franz Joseph I. an. Die visuellen Strategien der Habsburgerregenten im 19. Jahrhundert und die damit untrennbar verbundene Frage nach der Legitimation des österreichischen Kaisertums in den Jahren nach 1848 lenken den Blick wieder zurück zur Suche nach den "Ursprüngen" und zur habsburgischen "Selbstversicherung" durch die Beschwörung des Stammvaters Rudolf I., die zentraler Gegenstand des vierten Kapitels ist. Die unterschiedlichen Rekurse auf den berühmten Stammvater besitzen in diesem Zusammenhang den Charakter eines "fundierten" Mythos (Jan Assmann). Das abschließende Kapitel sucht Antworten auf die Fragen nach der "Blüte" der österreichischen Historiographie im 19. Jahrhundert im Verhältnis zu den Interpretationen in der Malerei. Am konkreten Beispiel der "Militärikonographie" und der Ausstattung der "Ruhmeshalle" im Wiener "Arsenal" wird die komplexe Genese der Verherrlichung österreichischer Ruhmestaten untersucht
Welten der Romantik by Holger Birkholz( Book )

5 editions published in 2015 in German and held by 61 WorldCat member libraries worldwide

Der Kunstfreund mag sich dessen vielleicht nicht bewusst sein, doch gilt es zwei verschiedene Auffassungen von Romantik zu unterscheiden: Zum einen die auf Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge gründende norddeutsche, protestantische Ausprägung, zum anderen die in Wien ihren Anfang nehmende, katholische Romantik, wie sie sich mit den Lukasbrüdern und den bald nach Rom weiterziehenden Nazarenern zeigt. Die Publikation stellt diese Positionen anhand von Werken aus der Albertina und des Kupferstichkabinetts der Akademie der Bildenden Künste in Wien sowie vieler internationaler Sammlungen einander gegenüber und beleuchtet die Gegensätze anhand von zentralen Gestaltungsprinzipien, Themen und Motivkreisen: die Arabeske, die Verklärung der deutschen Vergangenheit, das Gotikbild, die Rezeption altgermanischer Sagenstoffe, die Kunsterneuerung nach Raffael und Albrecht Dürer, das Landschaftsbild, die symbolhafte Behandlung des Lichts und nicht zuletzt die Suche nach dem Transzendenten in Mensch und Natur
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.77 (from 0.55 for The wisdom ... to 0.91 for Die Wiener ...)

WorldCat IdentitiesRelated Identities
The wisdom of nature : the healing powers and symbolism of plants and animals in the Middle Ages
Covers
Alternative Names
Werner Telesko Austrian historian

Werner Telesko historiador austríac

Werner Telesko historiador austríaco

Werner Telesko historian austriak

Werner Telesko historicus uit Oostenrijk

Werner Telesko österreichischer Historiker

Languages
German (130)

English (23)