WorldCat Identities

Rippe, Klaus Peter 1959-

Overview
Works: 52 works in 103 publications in 1 language and 834 library holdings
Genres: History  Conference papers and proceedings  Bibliographies 
Roles: Author, Editor, Contributor, dgs, Redactor, Other, Thesis advisor
Classifications: HV4708, 170.943
Publication Timeline
.
Most widely held works by Klaus Peter Rippe
Angewandte Ethik in der pluralistischen Gesellschaft( Book )

6 editions published in 1999 in German and held by 99 WorldCat member libraries worldwide

Ethischer Relativismus : seine Grenzen, seine Geltung by Klaus Peter Rippe( Book )

6 editions published between 1993 and 1998 in German and held by 98 WorldCat member libraries worldwide

Tugendethik( Book )

4 editions published in 1998 in German and held by 95 WorldCat member libraries worldwide

Ethik in der Wirtschaft by Klaus Peter Rippe( Book )

4 editions published in 2010 in German and held by 66 WorldCat member libraries worldwide

Ethik im ausserhumanen Bereich by Klaus Peter Rippe( Book )

2 editions published in 2008 in German and held by 64 WorldCat member libraries worldwide

Menschenwürde vs. Würde der Kreatur Begriffsbestimmung, Gentechnik, Ethikkommissionen by Philipp Balzer( Book )

4 editions published between 1998 and 1999 in German and held by 52 WorldCat member libraries worldwide

Ethik ohne Dogmen : Aufsätze für Günther Patzig( Book )

2 editions published in 2001 in German and held by 47 WorldCat member libraries worldwide

Tierisch menschlich [Beiträge zur Tierphilosophie und Tierethik] by "Tierisch menschlich" (Conference)( Book )

3 editions published in 2013 in German and held by 35 WorldCat member libraries worldwide

Philosophie und Sex zeitgenössische Beiträge( Book )

4 editions published between 1999 and 2000 in German and held by 29 WorldCat member libraries worldwide

Personalisierte Medizin by Anne Eckhardt( Book )

1 edition published in 2014 in German and held by 26 WorldCat member libraries worldwide

Die Personalisierte Medizin hat zum Ziel, Patientinnen und Patienten auf Grund von genetischen oder biochemischen Messgrössen (<<Biomarker>>) möglichst gezielt auf deren jeweiliges Krankheitsbild abgestimmte Therapien anzubieten oder Krankheitsrisiken frühzeitig festzustellen, so dass die Betroffenen durch präventive Massnahmen die Erkrankung verhindern, hinauszögern oder deren Schwere vermindern können. Eines der wichtigsten angekündigten Anwendungsfelder der Personalisierten Medizin ist die Prävention. In denjenigen Fällen, bei welchen Betroffene durch geeignete Massnahmen den Verlauf einer Krankheit günstig beeinflussen können, ist die Kenntnis der Krankheitsrisiken sicher nützlich. Andererseits gibt es offene Fragen: Wie aussagekräftig sind die derzeit angebotenen Tests auf Krankheitsrisiken? Wie werden die Ergebnisse den Betroffenen mitgeteilt, so dass diese ihr Verhalten in geeigneter Weise ändern können? Wer hat Zugang zu den Testergebnissen?
Risiko und Ungewissheit bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle by Anne Eckhardt( Book )

3 editions published in 2016 in German and held by 26 WorldCat member libraries worldwide

Was heisst Würde der Kreatur? Expertenbericht by Philipp Balzer( Book )

7 editions published in 1997 in German and held by 23 WorldCat member libraries worldwide

Almanach der praktischen Ethik Forscher, Institutionen, Themen ; eine Bestandsaufnahme by Georg Meggle( Book )

4 editions published in 1992 in German and held by 21 WorldCat member libraries worldwide

Vorwort Der vorliegende Almanach wurde 1m Rahmen des yom Bundesm1n1sterium fUr Forschung und TechnologIe gefOrderten ProJekts "Praktlsche Ethik In Deutschland -ihre Inhaltli chen und institutlonel1en. Perspektlven" erstel1t. Er infonniert iiber die praktlsch-ethi schen Arbeitsschwerpunkte. Forschungsvorhaben und VerOffentlichungen von Wissen schaftlern und Institutlonen 1m deutschsprachigen Raum. vorrangig (aber kelneswegs ausschliej311ch) 1m Bereich der Philosophie. Am Ende des Almanachs beflnden sich zwei Register. 1m ersten Register sind die Wissenschaftler entsprechend ihren Arbeltsschwer punkten den Themengebieten Medlzln. Umwelt. Technik. Polltik und Wirischaft zugeord net. Aus dem zweiten Register ist zu entnehmen. wer zu welchen speziel1en Themen forscht. Dariiber hinaus enthaIt der Almanach elne Auswahlblbliographle zur Praktlschen Ethik. Die 1m Almanach enthaltenen Informatlonen iiber die Wissenschaftler und Instltutlonen gehen samtlich auf Selbstdarstel1ungen zuriick. Diese Darstel1ungen. danmter auch die VerOffentlichungsverzeichnisse einiger Wissenschaftler. mtU3ten von uns gekiirzt werden. Einige Wissenschaftler und eine Institutlon sind auf eigenen Wunsch nicht 1m Almanach reprasentlert. obwohl sie zu praktlsch-ethischen Fragen arbeiten. Wir hoffen. daJ3 Liicken. die der vorliegende Almanach noch aufweist. in spll.teren Ausga ben geschlossen werden. Wir danken Prof. Dr. A. Leist dafiir. daJ3 er sich zur Fortfiihrung des Almanachs berelterklart hat. Georg Meggle Klaus Peter Rippe Ulla Wessels Saarbriicken. 1m August 1992 9 Einleitung Elnleltuna Praktische Ethik ist die rationale Auseinandersetzung mir praxlsrelevanten morall schen Fragen. Will sagen: mit solchen moralischen Fragen. wie sle sich elnzelnen Menschen (z.B. Prlvatleuten. Politikem. Arzten. Forschem - ... J oder Gruppen von Ih nen (wie Staaten. Reglerungen. Parteien. Kirchen. Vniversitilten. Firmen - ... J in ihren Entscheidungsprozessen stellen
Berufsbedingte Gesundheitsgefahren und Ethik des Risikos: Kriterien für die vertretbare Zumutung von Gesundheitsrisiken des beruflichen Umgangs mit Kanzerogenen by Klemens Kampshoff( )

1 edition published in 2012 in German and held by 15 WorldCat member libraries worldwide

Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Frage nach der Vertretbarkeit berufsbedingter Expositionen mit Kanzerogenen und weiterer berufsbedingter Gesundheitsrisiken. Zur Zielsetzung gehörte neben der Angabe von Kriterien für die Vertretbarkeit der berufsbedingten Gesundheitsrisiken die Ableitung von Vorschlägen für eine Weiterentwicklung des Arbeitsschutzrechtes auf der Grundlage von Prinzipien einer Ethik im Arbeitsschutz. Dazu sind die Bedingungen und Gesundheitsrisiken der Arbeitswelt, die in ein von wirtschaftlicher Rationalität geprägtes Umfeld eingebettet ist, auf mögliche Risikozumutungen untersucht und mit risikoethischen Fragestellungen in Verbindung gebracht worden. Ausgegangen worden ist, trotz des Grundrechtes der Freiheit der Berufs- und Arbeitsplatzwahl, von der Möglichkeit von Risikozumutungen in der Arbeitswelt aufgrund von Machtungleichgewichten und realen Arbeitsmarktbedingungen. Um die möglichen Gründe für das Fehlen verbindlicher Risikobegrenzungen nachvollziehen zu können ist die Objektivierbarkeit der Bewertung von Risikoexpositionen ebenso analysiert worden wie der Unterschied der Risiken der Exposition mit Kanzerogenen und von verschiedenen Unfallgeschehen. Einige risikoethische Ansätze sind hinsichtlich ihrer möglichen Hilfestellung für berufsbedingte Gesundheitsrisiken in der Arbeitswelt untersucht worden, wobei auch Unterschiede von Risikoakzeptabilität und Risikoakzeptanz betrachtet worden sind. Die Untersuchung hat zu Prinzipien einer Ethik im Arbeitsschutz geführt, die berufsbedingte Risikoexpositionen im betrieblichen Umfeld durch Erfüllung konkretisierender Kriterien vertretbar erscheinen lassen und eine Grundlage für die Weiterentwicklung rechtlicher Normen des Arbeitsschutzes darstellen können, mit denen der betriebliche Arbeitsschutz auch stärker sich selbst, bzw. den Arbeitsvertragsparteien, überlassen werden könnte
Das Recht auf Suizid by Klaus Peter Rippe( Book )

5 editions published in 1998 in German and held by 15 WorldCat member libraries worldwide

Pränatale Diagnostik und "selektive Abtreibung" by Klaus Peter Rippe( Book )

2 editions published in 1997 in German and held by 12 WorldCat member libraries worldwide

Im Aufsatz habe ich für die These argumentiert, dass der Schwangerschaftsabbruch eines genetisch schwerbeschädigten Kindes nicht nur juristisch zulässig sein sollte, sondern dass man die in der Entscheidungsfreiheit der Eltern liegend Handlung sogar unter bestimmten Umständen moralisch gutheissen kann. Dies wäre der Fall, wenn ein potentielle behinderte Person durch eine potentielle nicht-behinderte Person ersetzt wird. Zudem habe ich zu zeigen versucht, dass die wachsenden Möglichkeiten der Therapie dazu führen, dass die Durchführung einer pränatalen Diagnose zu einer Liebespflicht der Eltern gegenüber ihrem künftigen Kind wird. Dies steht nicht im Widerspruch zu einer aktiven Behindertepolitik, sondern erwächst im Gegenteil sogar aus denselben Ueberlegungen, die eine positive Diskriminierung von Behinderten gegründen. Die Forderung, dass Behinderte geholfen und unterstützt werden sollte, ist durchhaus vereinbar mit einer liberalen Praxis der pränatalen Diagnose. <Auteur>
Das Recht auf Suizid by Klaus Peter Rippe( Book )

1 edition published in 1998 in German and held by 11 WorldCat member libraries worldwide

Pharmakogenetik und Pharmakogenomik [Studie des Zentrums für Technologiefolgen-Abschätzung]( Book )

4 editions published in 2004 in German and held by 9 WorldCat member libraries worldwide

Natur, Ethik und Fortschritt Gedenkschrift für Dr. Kurt Weisshaupt( Book )

1 edition published in 2004 in German and held by 9 WorldCat member libraries worldwide

Urteilsfähigkeit von Menschen mit psychischen Störungen und Suizidbeihilfe( )

2 editions published in 2005 in German and held by 9 WorldCat member libraries worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.88 (from 0.80 for Risiko und ... to 0.97 for Das Recht ...)

Alternative Names
Klaus Peter Rippe academisch docent

Rippe, Klaus P. 1959-

Languages
German (66)