WorldCat Identities

Schneidewind, Uwe

Overview
Works: 205 works in 269 publications in 2 languages and 1,552 library holdings
Genres: Conference papers and proceedings 
Roles: Author, Contributor, Editor, Censor, dgs, Creator, Adapter, Other
Classifications: Q127.G3, 300
Publication Timeline
.
Most widely held works by Uwe Schneidewind
Smart Energy : Wandel zu einem nachhaltigen Energiesystem by Hans-Gerd Servatius( )

6 editions published in 2012 in German and English and held by 182 WorldCat member libraries worldwide

Namhafte Autoren aus Wissenschaft und Praxis beschreiben in diesem Buch, wie der Wandel des Energiesektors in Richtung auf mehr Nachhaltigkeit gelingen kann. Eine wichtige Rolle spielen dabei die sogenannten Smart-Technologien. In Kapiteln zu neuen Geschäftsmodellen, intelligenten Gebäuden, der Transformation zu Smart Grids, Smart Cities und Elektromobilität vermitteln die Autoren ihre neu gewonnenen Erkenntnisse auf den Gebieten Innovationsmanagement und Nachhaltigkeitsforschung sowie ihre Erfahrung mit zukunftsweisenden Projekten im Energiesektor
Transformative Wissenschaft : Klimawandel im deutschen Wissenschafts- und Hochschulsystem by Uwe Schneidewind( Book )

5 editions published between 2013 and 2014 in German and held by 129 WorldCat member libraries worldwide

Ökologie und Wettbewerbsfähigkeit by Thomas Dyllick( Book )

5 editions published in 1997 in German and held by 105 WorldCat member libraries worldwide

Nachhaltige Wissenschaft : Plädoyer für einen Klimawandel im deutschen Wissenschafts- und Hochschulsysten by Uwe Schneidewind( Book )

3 editions published in 2009 in German and held by 88 WorldCat member libraries worldwide

Arbeit der Zukunft Möglichkeiten nutzen - Grenzen setzen by Reiner Hoffmann( Book )

1 edition published in 2015 in German and held by 83 WorldCat member libraries worldwide

Wirtschaft und Arbeitsleben verändern sich rasant: Technologische Umbrüche folgen immer schneller aufeinander, Dienstleistungen werden in globalem Maßstab erbracht, prekäre Beschäftigungsformen und psychische Belastungen nehmen zu. Neue Lebensentwürfe stellen den "klassischen Arbeitstag" infrage. Konflikte brechen auf: um den Wert der Arbeit, um gerechte Bezahlung, um die Entgrenzung von Arbeit und Leben. Dieses Buch analysiert aktuelle Entwicklungen auf nationaler und internationaler Ebene, nennt Handlungsfelder und Lösungsansätze für Politik, Gewerkschaften und Arbeitgeber. Im Spannungsfeld der neuen Wirtschafts- und Arbeitsbedingungen zeigt es programmatisch auf, wie neue Leitlinien für "Gute Arbeit" entwickelt werden können - für eine "Arbeit der Zukunft"
Damit gutes Leben einfacher wird : Perspektiven einer Suffizienzpolitik by Uwe Schneidewind( Book )

6 editions published between 2013 and 2017 in German and held by 68 WorldCat member libraries worldwide

Angesichts der Umwelt- und Energiekrise wird diese Frage immer öfter mit" Ja"beantwortet. Immer mehr Menschen drosseln ihren Fleischkonsum und Plastikverbrauch oder ziehen Car-Sharing-Angebote dem eigenen Auto vor. Um den Energie- und Ressourcenverbrauch unserer Gesellschaft zu senken, muss diese Öko-Avantgarde jedoch in eine Massenbewegung transformiert werden. Hierzu bedarf es einer Fokussierung der Politik auf wirksame Suffizienzstrategien. Den Autoren gelingt es, die Idee des Maßhaltens erstmals in ein politisches Programm zu überführen und zu zeigen, wie es sich weitab von totalitärem Zwang in politische Praxis übersetzen lässt. Ein mutiger Vorstoß, das kontroverse Thema Suffizienzpolitik auf die politische Agenda zu setzen!
Die Unternehmung als strukturpolitischer Akteur : kooperatives Schnittmengenmanagement im ökologischen Kontext by Uwe Schneidewind( Book )

4 editions published between 1997 and 1998 in German and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Die große Transformation Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels by Uwe Schneidewind( Book )

3 editions published in 2018 in German and held by 55 WorldCat member libraries worldwide

304 Seiten
Chemie zwischen Wettbewerb und Umwelt : Perspektiven für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Chemieindustrie by Uwe Schneidewind( Book )

1 edition published in 1995 in German and held by 49 WorldCat member libraries worldwide

Die Zukunft war vorgestern : der Wandel der Arbeitsverhältnisse: Unsicherheit statt Normalarbeitsverhältnis? by Michael Sommer( Book )

3 editions published in 2005 in German and held by 47 WorldCat member libraries worldwide

Nicht erst seit den sogenannten Hartz-Reformen des Arbeitsmarktes müssen sich die Gewerkschaften mit unsicheren und prekären Beschäftigungsverhältnissen auseinandersetzen. Doch bisher hat dieses Phänomen noch zu wenig Beachtung bei den Gewerkschaften gefunden. Sie müssen dazu eigenständige Formen der Interessenvertretung erst entwickeln, hatten sie sich doch bisher vor allem auf die Interessenvertretung für die unbefristet Vollzeitbeschäftigten konzentriert. Dabei sind atypische und prekäre Beschäftigungsverhältnisse mit Leih- und Zeitarbeit, befristeter Beschäftigung, Scheinselbständigkeit, unfreiwilliger Teilzeitarbeit und Minijobs längst zu einem Massenphänomen geworden. <dt.>
Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung by Uwe Schneidewind( Book )

2 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 45 WorldCat member libraries worldwide

Nachhaltige Informationsgesellschaft : Analyse und Gestaltungsempfehlungen aus Management- und institutioneller Sicht( Book )

2 editions published in 2000 in German and held by 38 WorldCat member libraries worldwide

Öffentliche Soziologie Wissenschaft im Dialog mit der Gesellschaft by BRIGITTE AULENBACHER;MICHAEL BURAWOY;KLAUS DORRE;J( Book )

2 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 36 WorldCat member libraries worldwide

Öffentliche Soziologie, wie sie mit dem Konzept der "Public Sociology" in die Diskussion gebracht worden ist, zielt auf den Dialog und engen Austausch zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Indem gesellschaftlich drängende Fragen auf die soziologische Agenda gesetzt werden und wissenschaftliche Erkenntnisse öffentlich diskutiert werden, schlägt sie eine Brücke zwischen Alltags- und Gesellschaftskritik. Der Band stellt das Konzept vor, zeigt beispielhaft, wie öffentliche Soziologie international praktiziert wird und welche Aufgaben, Versprechen und Herausforderungen sich im Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zeigen. (Quelle: www.buchhandel.de)
Ökologie und Wettbewerbsfähigkeit in der Schweizer Chemieindustrie by Uwe Schneidewind( Book )

6 editions published in 1995 in German and held by 32 WorldCat member libraries worldwide

Authentizität und Exzellenz : Perspektiven für die Universität Oldenburg by Uwe Schneidewind( Book )

4 editions published in 2004 in German and held by 32 WorldCat member libraries worldwide

Einer der Amtsvorgänger des seit dem 1. Oktober 2004 amtierenden Präsidenten Professor Dr. Uwe Schneidewind hat in der unter dem Titel 'Die gute Universität' veröffentlichten Oldenburger Universitätsrede am Schluss seiner 'nicht gehaltenen Rede' festgestellt, dass die 'Versittlichung durch und die Politisierung mit Hilfe von Wissenschaft' für die Entwicklung einer 'zukunftsorientierten Zivilisation' notwendige Elemente seien. An dieses Postulat seines Vorgängers Prof. Dr. Michael Daxner knüpft Präsident Uwe Schneidewind an. Anlässlich seiner Amtseinführung hat er nämlich Authentizität und Exzellenz als identitätsstiftende Ziele für die weitere Entwicklung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als Leitmotiv für den kommenden Leitbild- und Strategiebildungsprozess der Universität definiert und diese quasi normativ für das Handeln aller Universitätsmitglieder gesetzt. Schneidewinds zentrale These lautet: 'Authentizität ist der einzige Weg, in dem sich Exzellenz entwickeln kann'. In Oldenburg waren die Wechsel in der Leitung der Hochschule (bei allen Unterschieden in den Personen und den Rahmenbedingungen) bisher eher durch Kontinuität geprägt. Die Konstante - oder, um mit dem neuen Präsidenten Uwe Schneidewind zu sprechen: die authentische Charaktereigenschaft der Universität Oldenburg - war immer ihre Dynamik und Offenheit für Innovationen, ihre Reformfreudigkeit und die starke Identifikation aller Universitätsmitglieder mit den Reformen und mit der Institution. Diese Stärken sind dann auch das Kapital, mit dem Uwe Schneidewind wuchern will, um der Universität einen 'unverwechselbaren Charakter' und ein 'schärferes Profil' zu geben, sie so auch attraktiv für die besten Köpfe zu machen - für vielseitig engagierte Studierende wie auch für junge, neu zu berufende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. <dt.>
Universität Oldenburg, 2004 bis 2010 : ein Halbzeit-Fazit 2007 by Uwe Schneidewind( Book )

3 editions published in 2007 in German and held by 30 WorldCat member libraries worldwide

In seiner nun vorgelegten Halbzeitbilanz, die er am 10.10.2007 vor dem Senat zog, präsentiert er der Hochschulöffentlichkeit seine Einschätzung über die aktuellen hochschulpolitischen Rahmenbedingungen, seine Ziele, das Erreichte sowie die Aufgaben und Perspektiven für die nächsten drei Jahre. Er orientiert sich dabei an dem von ihm maßgeblich entworfenen und vom Senat 2005 verabschiedeten Leitbild. Für die zweite Halbzeit sieht Uwe Schneidewind vor allem drei Bereiche, mit denen die von ihm angestrebte Authentizität unserer Universität entwickelt werden soll: 'die Nachhaltigkeitsforschung, die forschungsorientierte Wende in den Bildungs-, Sozial und Geisteswissenschaften und die Perspektiven einer Weiterbildungsstrategie für die Universität'. <dt.>
The politics of sufficiency : making it easier to live the good life by Uwe Schneidewind( Book )

6 editions published in 2014 in English and held by 26 WorldCat member libraries worldwide

Umweltschutz im globalen Wettbewerb : neue Spielregeln für das grenzenlose Unternehmen : mit 16 Tabellen by Klaus Fichter( Book )

3 editions published between 2000 and 2014 in German and held by 25 WorldCat member libraries worldwide

Werner Müller Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Der internationale Globalisierungsprozess hat in den letzten Jahren eine beträchtliche Intensivie rung erfahren. Sie hält unvermindert an, ein Ende ist nicht abzusehen. Je leichter und kosten günstiger der Transport von Menschen, Gütern oder Informationen, desto rascher und enger das Zusammenwachsen der Räume. Hiervon bleibt auch der Umweltschutz nicht unberührt. Längst ist der Schutz unserer Umwelt zur notwendigen, ja unerlässlichen Dimension geworden. Zu Recht postuliert dabei das aus dem Rio-Prozess 1992 entwickelte Leitbild der Nachhaltigkeit auch im weltweiten Kontext die gleichrangige Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Belange. Deutschland ist wie kaum eine andere Nation auf offene Märkte angewiesen. Andererseits sind die deutschen Umweltstandards besonders anspruchsvoll. Des halb ist gerade die deutsche Politik gefordert, zur Erhaltung und Förderung unse rer Wettbewerbsfähigkeit für ein höheres Maß an internationalem Umweltschutz bei gleichzeitiger Gewährleistung des freien Handels einzutreten. Anspruchsvolle internationale Umweltstandards eröffnen innovativen deut schen Produzenten von Umweltschutz-Technologien auf einem rasant wachsenden Weltmarkt beachtliche neue Geschäftsfelder und Potentiale. Die Politik kann hier flankierend zur Seite stehen, sei es mit Hilfe des umfangreichen außenwirtschaft lichen Förderinstrumentariums, sei es als Türöffner. Allerdings: Die Hauptarbeit muss von der Wirtschaft selbst geleistet werden
Symbole und Substanzen : Perspektiven eines interpretativen Stoffstrommanagements( Book )

1 edition published in 2003 in German and held by 24 WorldCat member libraries worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.87 (from 0.82 for Smart Ener ... to 0.91 for Die Zukunf ...)

WorldCat IdentitiesRelated Identities
Smart Energy : Wandel zu einem nachhaltigen Energiesystem
Covers
Umweltschutz im globalen Wettbewerb : neue Spielregeln für das grenzenlose Unternehmen : mit 16 Tabellen
Alternative Names
Schneidewind, U.

Schneidewind, U. 1966-

Uwe Schneidewind deutscher Wirtschaftswissenschaftler, Präsident der Universität Oldenburg

Uwe Schneidewind Duits econoom

Uwe Schneidewind economista alemán

Uwe Schneidewind German economist

Uwe Schneidewind tysk professor

Languages
German (60)

English (7)