WorldCat Identities

Rowohlt Taschenbuch Verlag

Overview
Works: 2,328 works in 3,013 publications in 2 languages and 11,555 library holdings
Genres: History  Fiction  Psychological fiction  Church history  Criticism, interpretation, etc  Biography  Novels  Autobiographies 
Roles: Publisher, Other, Correspondent, Translator, Producer
Classifications: PT2685.A48, 830
Publication Timeline
.
Most widely held works by Rowohlt Taschenbuch Verlag
Skizze eines Sommers Roman by André Kubiczek( )

5 editions published between 2016 and 2018 in German and held by 179 WorldCat member libraries worldwide

1985, Potsdam, große Ferien. Doch der sechzehnjährige René bleibt dieses Jahr zu Hause. Die Mutter ist tot, der Vater in der Schweiz; er lässt René tausend Mark da, die er brüderlich mit seinen Freunden Dirk, Michael und Mario teilt. Dies ist, und das spüren sie alle vier, ein Sommer, wie es ihn nie wieder geben wird für sie. Die Jungs streifen durch die heiße, urlaubsleere Stadt und sitzen in Cafés herum, während sie darum wetteifern, besonders geistreich zu sein. Und: Sie gehen zweimal pro Woche in die Disko. Denn bei allem abgeklärten Gehabe geht es doch vor allem darum, das richtige Mädchen zu finden. Während Dirk und Michael um die forsche Rebecca buhlen und der Halb-Libanese Mario, der erst vierzehneinhalb ist, mächtig Schlag bei den Frauen hat, brennt René darauf, das Mädchen wiederzusehen, das im "Orion" noch nie zur falschen Musik getanzt hat
Met de wereld in de rug by Thomas Melle( )

6 editions published between 2016 and 2018 in German and held by 164 WorldCat member libraries worldwide

Een ontnuchterend en autobiografisch verslag van het leven van schrijver Thomas Melle, die leidt aan een bipolaire stoornis en daardoor manisch-depressief is
Der Weg der Wünsche Roman by Akos Doma( )

5 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 155 WorldCat member libraries worldwide

Es beginnt mit einem Kindergeburtstag im Kreis der Familie, doch nicht nur die Kirschbäume werfen ihren Schatten: Für die Eltern Teréz und Károly ist das Leben im sozialistischen Ungarn unerträglich geworden. Niemand darf von ihren Fluchtplänen erfahren – schon gar nicht die Kinder Misi und Borbála, die einem Urlaub am Plattensee entgegenfiebern und sich bald wundern müssen, als der geliebte See am Fenster vorbeifliegt. Mit viel Wagemut schaffen es die vier über die Grenze nach Italien – dort stellt sie der sich endlos dehnende Sommer im desolaten Auffanglager auf eine Probe, die keinen von ihnen unberührt lässt: Károly und Teréz werden sich fremd; der achtjährige Misi erfährt die volle Härte der Erwachsenenwelt; Borbála verliebt sich zum ersten Mal. Auch längst Vergangenes bricht auf: Teréz musste als junges Mädchen vor der heranrückenden Ostfront fliehen, Károly wurde mit seiner Mutter zwangsausgesiedelt. Die Familie droht zu zerbrechen, noch bevor sie ihr Ziel – Deutschland – erreicht. Akos Doma, der selbst als Jugendlicher mit seiner Familie Ungarn verließ, erzählt die Geschichte einer dramatischen Flucht. Hellsichtig und mit großer sprachlicher Kraft zeigt sein Roman, was Heimatlosigkeit und Ungewissheit im Menschen anrichten können – und wie sie ihn verändern
1941 der Angriff auf die ganze Welt by Joachim Käppner( )

2 editions published in 2016 in German and held by 129 WorldCat member libraries worldwide

Als das Jahr 1941 begann, beherrschte das Deutsche Reich halb Europa. Nur Großbritannien, das letzte Bollwerk der Freiheit, widersetzte sich dem Triumph der Nazis. Trotz dieses Kampfes der Systeme und des NS-Terrors in Polen erschien der Konflikt den meisten Zeitgenossen noch als ein «europäischer Krieg», wie so viele zuvor zwischen den Mächten Europas. Bis zum 22. Juni 1941 – ab diesem Tag wird er zu einem Krieg, wie ihn die Welt noch nicht erlebt hat: Er wird zum Vernichtungskrieg, als Hitlerdeutschland die Sowjetunion überfällt und eine Eroberungs- und Mordmaschinerie in Gang gesetzt wird, vom Holocaust bis zum «Generalplan Ost». Am Ende des Jahres ist der Angriff auf Moskau gescheitert, und Deutschland hat den USA den Krieg erklärt. Der globale Krieg kostet viele Millionen Menschenleben und wird schließlich das Land zerstören, von dem er ausging. Joachim Käppner schildert packend und prägnant die wichtigen Ereignisse dieses zentralen Kriegsjahres. Er erzählt von ihren Ursachen und Folgen, von Wendepunkten und Entscheidungen. Und er stellt die Frage, warum große Teile der deutschen Elite und Gesellschaft Hitlers Politik unbeirrt folgten, obwohl sie 1941 Monat für Monat mörderischer, irrationaler und selbstzerstörerischer wurde. „Am 22. Juni jährt sich der deutsche Überfall auf die Sowjetunion zum 75. Mal. Das "Unternehmen Barbarossa" markierte den Beginn eines brutalen Vernichtungsfeldzugs. Der Journalist Joachim Käppner bilanziert in seinem Buch "1941" klug und kenntnisreich dieses entscheidende Jahr für die Weltgeschichte“ (deutschlandfunk.de)
Ein sterbender Mann : Roman by Martin Walser( )

3 editions published in 2016 in German and held by 125 WorldCat member libraries worldwide

Der Roman eines Verrats - da will der, um den es geht, nicht mehr leben. Er ist dem Tod so nah wie noch nie. Dann passiert etwas, jetzt will erleben wie noch nie. Diese Erfahrung: Je näher du dem Tod bist, desto schöner ist es zu leben. Oder genauer gesagt: desto schöner wäre es zu leben
Der Dreißigjährige Krieg : europäische Katastrophe, deutsches Trauma 1618-1648 by Herfried Münkler( Book )

3 editions published in 2017 in German and held by 121 WorldCat member libraries worldwide

Noch heute gilt «Dreißigjähriger Krieg» als Metapher für die Schrecken des Krieges schlechthin, dauerte es doch Jahrzehnte, bis sich Deutschland von den Verwüstungen erholte, die der längste und blutigste Religionskrieg der Geschichte angerichtet hatte. Dabei war, als am 23. Mai 1618 protestantische Adelige die Statthalter des römisch-deutschen Kaisers Ferdinand II. aus den Fenstern der Prager Burg stürzten, kaum abzusehen, was folgen sollte: ein Flächenbrand, der erste im vollen Sinne «europäische Krieg». Fesselnd erzählt Herfried Münkler vom Schwedenkönig Gustav Adolf und dem Feldherrn Wallenstein, von Kardinälen und Kurfürsten, von den Landsknechten und den durch Krieg und Krankheiten – ein Drittel der Bevölkerung fand den Tod – verheerten Landschaften Deutschlands. Auch die europäische Staatenordnung lag in Trümmern – und doch entstand auf diesen Trümmern eine wegweisende Friedensordnung, mit der eine neue Epoche ihren Ausgang nahm
Aufklärung das deutsche 18. Jahrhundert - ein Epochenbild by Steffen Martus( Book )

3 editions published in 2015 in German and held by 121 WorldCat member libraries worldwide

This history of the German Enlightenment gives a detailed view of the contradictory ideas and impulses that characterized the Age of Reason
Der Fuchs : Roman by Nis-Momme Stockmann( )

3 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 119 WorldCat member libraries worldwide

Finn Schliemann rettet sich auf ein Dach, als die norddeutsche Kleinstadt Thule, in der er aufgewachsen ist, von einer gewaltigen Flut überrascht wird. Über den Trümmern seiner Heimat, unter einer gnadenlos brennenden Sonne und mit dem Lärm des sprudelnden Wassers im Ohr beschwört er die verdrängten Bilder seiner Kindheit herauf: Finn hat einen toten Vater, einen behinderten Bruder und wenige Freunde. Einzig Tille, ein wachstumsgestörter Albino, Diego, ein fetter Junge, dem ein Zeh fehlt, und der für sein Alter riesige Baumann geben sich mit ihm ab. Als Finn eines Nachmittags in die Hände der örtlichen Rowdys zu geraten droht, tritt Katja auf den Plan und in sein Leben. Sie ist phantasievoll, selbstbewusst und mutig. Die Geschichten, die sie sich ausdenkt und die die beiden in einem Buch festhalten, bereichern Finns Welt: Sie selbst sei Zeitreisende, Thule ein bedeutungsvoller mystischer Ort, eine Art Achse im Raum-Zeit-Gefüge, die von einer Gruppe von Männern - Agenten des "Büros"--Überwacht werde, um den Verlauf der Geschichte gemäß einer geheimnisvollen Agenda zu gewährleisten. Doch was als Spiel beginnt, dringt immer tiefer in ihr Leben: Sie entdecken Symbole auf Wänden, im Dorf lebende Männer tauchen auf 100 Jahre alten Fotografien auf, und Finns sprachunfähiger Bruder formuliert orakelhafte Hinweise. Katja treibt dieses Spiel auf die Spitze und landet schließlich in der Psychiatrie. Finn zieht sich zurück. Erst Jahre später, auf dem Dach gestrandet, greift er ihre Geschichten wieder auf. Denn Katja hat diese Flut kommen sehen. Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2016
Die Köchin von Bob Dylan Roman by Markus Berges( )

3 editions published in 2016 in German and held by 118 WorldCat member libraries worldwide

Jasmin Nickenig fängt als Tourköchin bei Bob Dylan an. Ihr erster Einsatz: die Ukraine, woher ein Teil ihrer wie auch Dylans Familie stammt. Alles beginnt mit ruhigen Tagen auf der Krim – für Jasmin auch Tage der Bewährung. Kaum angekommen, erhält sie jedoch einen Anruf: Ein alter Mann aus Odessa behaupte, er heiße in Wahrheit Florentinius Malsam – wie Jasmins 1944 verschollener Großvater. Dieser, Sohn schwarzmeerdeutscher Bauern, erlebte eine gefährliche Kindheit und Jugend zwischen Hitler und Stalin, bevor der Krieg seine junge Familie auseinanderriss. Verwirrt besichtigt Jasmin am selben Tag – allein mit ihrem berühmten Arbeitgeber – die Villa Anton Tschechows in Jalta. Dylan schickt sie los, der Sache auf den Grund zu gehen. Jasmin begibt sich auf eine abenteuerliche Reise nach Odessa und hinein in ganz fremde familiäre und historische Verhältnisse. Schließlich trifft sie auf einen alten Mann und seine unglaubliche Geschichte. „Vier Jahre lang hat Berges an dem Buch gearbeitet. Sein erster Roman sei eher "eine Art Abenteuer" gewesen, sagte er – er wollte herauszufinden, ob er einen Roman schreiben kann. Danach habe er dann schnell Blut geleckt und schon bald über das Thema für den nächsten Roman nachgedacht. Dass Bob Dylan eine Tour-Köchin hat, weiß er von einem Journalisten, der ihm das einst erzählte. Berges war klar: Das muss er irgendwie verarbeiten. Ergebnis: 288 lesenswerte Seiten“ (deutschlandradiokultur.de)
Die trunkene Fahrt : Roman by Albrecht Selge( )

3 editions published in 2016 in German and held by 117 WorldCat member libraries worldwide

Es beginnt als harmloser Ferienausflug im Sommer 1989: Ein übergewichtiger Musikkritiker aus Westberlin, ein weltberühmter Pianist aus Hannover und ein einfältiger Jurastudent aus Bologna wollen Südtirol abseits der touristischen Hauptrouten erkunden, geführt von einem dubiosen einheimischen Gymnasiallehrer und Auskenner. Zu viert in einen engen Fiat Panda gequetscht, kutschieren sie kreuz und quer durchs Land. Bald stellen die Reisenden fest, dass ihr Chauffeur nur ein Bein und keinen Plan hat - dafür eine Schwäche für geistige Stärkungen. So führt ihre Tour sie nicht nur zu verschlossenen Kirchen und in einsame Bergdörfer, sondern von Gasthaus zu Gasthaus. Mal heiter, mal tiefsinnig diskutieren sie über Bach, Beethoven, Literatur, Weltpolitik, Frauen und die Erschaffung der Welt aus alkalischem Salz
Was ist deutsch? Die Suche einer Nation nach sich selbst by Dieter Borchmeyer( Book )

2 editions published in 2017 in German and held by 117 WorldCat member libraries worldwide

Die Frage "Was ist deutsch?" ist ihrerseits typisch deutsch - keine andere Nation hat so sehr um die eigene Identität gerungen und tut es bis heute. Wie vielfältig und faszinierend die Antworten auf diese Frage im Lauf der Jahrhunderte ausfielen, das zeigt Dieter Borchmeyer: Von Goethe über Wagner bis zu Thomas Mann schildert er, wie der Begriff des Deutschen sich wandelte und immer wieder neue Identitäten hervorbrachte. Er erzählt von einem Land zwischen Weltbürgertum und nationaler Überheblichkeit, vom deutschen Judentum, das unsere Auffassung des Deutschen wesentlich mitgeprägt hat, von der Karriere der Nationalhymne und der deutschesten aller Sehnsüchte: der nach dem Süden. Borchmeyer erklärt, wie gerade die deutsche Provinz - etwa Weimar und Bayreuth - Weltkultur schaffen konnte und was es für Deutschland bedeutet, sich entweder als Staats- oder als Kulturnation zu verstehen. Dieter Borchmeyer zeichnet ein facettenreiches und eindrückliches Bild des deutschen Nationalcharakters. In einer Zeit der Umbrüche, in der Deutschland wieder einmal seine Rolle sucht, ist diese grosse Geschichte der deutschen Selbstsuche Spiegelbild und Wegweiser zugleich
Die neuen Deutschen ein Land vor seiner Zukunft by Herfried Münkler( Book )

3 editions published in 2016 in German and held by 114 WorldCat member libraries worldwide

Deutschland ist aus seiner Behaglichkeit gerissen worden. Die "Flüchtlingskrise" hat die Grundprobleme unserer Gesellschaft sichtbar gemacht und gezeigt, dass das alte Deutschland unwiderruflich vergangen ist. Herfried und Marina Münkler betten die aktuelle Situation - jenseits der Aufgeregtheiten der Tagespolitik - in den historischen Zusammenhang ein und weisen darauf hin, dass Wanderungs- und Fluchtbewegungen nicht die Ausnahme, sondern die Regel sind. Deutschland hat sich immer wieder - mit neuen Menschen - neu aufgestellt. Das wird auch heute nicht ohne Brüche und Probleme abgehen: Mächtige, oft divergierende Kräfte werden in der deutschen Gesellschaft freigesetzt. Wie können sie beherrscht werden, was muss man tun, damit wir ihnen nicht wehrlos gegenübertreten? Herfried und Marina Münkler benennen die Risiken und Gefahren; gleichzeitig zeigen sie aber auch die großen Chancen auf, die sich uns bieten. Die neuen Deutschen - das sind wir. Nur wenn wir die Grundfragen klären, in welchem Land wir leben wollen, wie es sich verändern soll und wie nicht, kann dieser größte Umbruch seit der Wiedervereinigung gelingen. „Die nachgerade neoliberale Ausrichtung des Buches wird kurioserweise in der bisherigen Debatte weitgehend ausgeklammert. Dieses prinzipiell optimistische, teils auch - wenn es um konkretes politisches Handeln und seine öffentliche Vermittlung geht - kritische Buch hat zu paradoxen Reaktionen geführt. So konnte man ein großes, ausnehmend kritisch geführtes Interview in der FAZ lesen, in dem den Autoren angesichts der Flüchtlingszahl eine naive, fast schon dümmliche Zuversicht unterstellt wird. Der Spiegel feierte das Buch dagegen, indem die pflichtethisch-emanzipatorischen und humanistischen Aspekte hervorgehoben wurden. In Wahrheit jedoch stehen die Münklers vor allem in direkter Opposition zu einer tendenziell protektionistischen Linken, die sich um soziale Verteilungskämpfe im nationalen Wohlfahrtsstaat sorgt und in diesem Rahmen europäische Gerechtigkeitsfragen diskutiert, wie etwa der Soziologe Wolfgang Streeck. Die intellektuellen Fronten verlaufen in Deutschland - jenseits der nicht salonfähigen AfD - entgegen einer verbreiteten Ansicht eben nicht entlang völkischer und liberaler, ausländerfeindlicher und kosmopolitischer Ansichten, sondern zumeist entlang national-wohlfahrtsstaatlicher und national-wirtschaftsliberaler Positionen" (ZEIT)
Licht aus dem Osten : eine neue Geschichte der Welt by Peter Frankopan( Book )

4 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 113 WorldCat member libraries worldwide

Auto Macht Geld : die Geschichte der Familie Porsche Piëch by Georg Meck( )

3 editions published in 2016 in German and held by 101 WorldCat member libraries worldwide

Drei Dinge zählen im Leben, behauptet Ferdinand Piëch, Enkel des genialen Ferdinand Porsche: 'Volkswagen, Familie, Geld - in dieser Reihenfolge.' Trickreich, ruppig und mit aller Härte hat die Familie Porsche Piëch den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg von Volkswagen vorangetrieben, seitdem Ferdinand Porsche im Auftrag Adolf Hitlers den 'Volkswagen' konstruierte. Aber Anfang 2015 erschütterte der folgenschwerste Industrieskandal der deutschen Geschichte den Konzern. Das war, so schreibt Georg Meck, kein unglücklicher Zufall: Der tiefe Sturz von VW hat viel mit der Geschichte des Konzerns zu tun - und mit der Familie. Seit über fünfzehn Jahren beobachtet er die Firma Volkswagen und die Familien Porsche und Piëch, er hat alle Konzernchefs getroffen, die maßgeblichen Protagonisten offen wie im Hintergrund gesprochen. So kann er ebenso spannend wie fachkundig die Geschichte des mächtigsten Industriellenclans Deutschlands erzählen, der Volkswagen erst an die Weltspitze und dann an den Abgrund geführt hat - eine Geschichte von Machtkämpfen, Familienstreitigkeiten und Wirtschaftspolitik, die noch lange nicht zu Ende ist
Follower : vierzehn Sätze über einen fiktiven Enkel : Roman by Eugen Ruge( )

3 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 96 WorldCat member libraries worldwide

Nio Schulz lebt in einer rasanten, technisierten und überwachten Zukunft. Der 39-Jährige kämpft darum, am Puls der Zeit zu bleiben. Und plötzlich verschwindet er aus dem Focus der staatlichen Überwachung
Der Junge bekommt das Gute zuletzt : Roman by Dirk Stermann( )

2 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 94 WorldCat member libraries worldwide

Der Bestsellerautor und Humorist Dirk Stermann hat den traurigsten Roman der Welt geschrieben. Sein Held Claude ist noch nicht vierzehn und schon ganz allein. Er ist anders, da muss man gar nicht erst seine Faszination für die Geschichte der Todesstrafe in Wien erwähnen. Sein Vater lehrt Posaune am Konservatorium, die Mutter ist Ethnologin aus Leidenschaft, und das geht so weit, bis eines Tages ein echter Indio in die Wohnung zieht. Eilig wird eine Mauer hochgezogen: auf der einen Seite Mutter mit Claudes Bruder und dem neuem Liebhaber, auf der anderen Claude und sein Vater mit dessen Neuer (Flötistin, Veganerin, Deutsche). Bald sind beide Parteien ausgezogen, Claude bleibt allein zurück, hat nur noch Taxifahrer Dirko, der ihn täglich in das Elitegymnasium fährt, wo Claude regelmäßig von den reichen Mitschülern vermöbelt wird. Dirko kommt aus Serbien, hat eine Hütte an der Donau und eine Schublade voller falscher Ausweise, ist mal Däne, mal Armenier und kann Geschichten erzählen ohne Ende
Seifenblasen Eine Filmerzählung by Kurt Tucholsky( )

1 edition published in 2016 in German and held by 92 WorldCat member libraries worldwide

Seifenblasen" ist eine turbulente, bisher fast unbekannte Erzählung des unvergessenen Kurt Tucholsky. Barbara ist ein junges Mädchen, das zur Aushilfe in einer Revue als Nummerngirl arbeitet. Doch dann hat sie eine Idee: Sie beschließt, als Damenimitator aufzutreten - und macht über Nacht Karriere! Die Frau, die sich als Mann ausgibt ("Herr Paulus"), der wiederum als Frau auftritt - das ist der Ausgangspunkt für ein turbulentes Spiel, in dem es zu amourösen Kapriolen kommt, zu Erpressung und Entführung und am Ende doch zu einem Happy End. Das Milieu, in dem die Handlung spielt, ist das Nachtleben in den Bars und Varietés der Roaring Twenties , und das gibt Tucholsky die Gelegenheit, eine ganze Reihe von Chansons einzublenden, zum Beispiel so: "Man weiß bei dir nie, wie man dran ist - ob du ein Mädchen oder Mann bist - Ich rate rechts - ich rate links - kleine Sphinx - kleine Sphinx!" Ein echter Tucholsky, eine echte Entdeckung - bisher nur ganz versteckt in der großen Tucholsky-Gesamtausgabe publiziert! Der Filmspezialist und Tucholsky-Kenner Michael Töteberg erläutert in seinem Nachwort die besondere Geschichte dieses 1931 entstandenen Werks
Mogador : Roman by MARTIN MOSEBACH( Book )

4 editions published between 2016 and 2018 in German and held by 83 WorldCat member libraries worldwide

Nicht immer wird ein Sprung aus dem Fenster zum Sprung in eine andere Welt. Aber als der junge, auf der Karriereleiter seiner Bank schon ziemlich hoch hinaufgelangte Patrick Elff nach einem Gespräch im Polizeipräsidium aus dem Fenster springt, ist das der Beginn einer gefährlichen Reise. Er hat betrogen, die Entdeckung steht bevor. Nun sucht er Hilfe bei einem mächtigen marokkanischen Finanzmann - und landet im Haus der Patronin Khadija, einer verborgenen Welt mit eigenen, weit jenseits des Normalen liegenden Gesetzen: Khadija ist Hure und Kupplerin, Geldverleiherin, Zauberin und Prophetin. Zum zweiten Mal in kürzester Zeit übertritt er die eben noch unverrückbar scheinenden Grenzen seines Lebens. Mogador ist beides zugleich, Kriminalfall und Seelenreise, genaueste Wirklichkeitsbeobachtung und ins Dämonische ausschweifende Phantastik
Statt etwas, oder, der letzte Rank : Roman by Martin Walser( Book )

4 editions published between 2017 and 2018 in German and held by 83 WorldCat member libraries worldwide

"Mit der Unwahrheit ein Glückskunstwerk zu schaffen, das ist die menschliche Fähigkeit überhaupt." Wer sagt das? Seine Frau nennt ihn mal Memle, mal Otto, mal Bert, er versucht zu erkennen, wie aus Erfahrungen Gedanken werden. Den Widerstreit von Interessen hat er hinter sich gelassen, Gegner und Feinde auch, sein Wesenswunsch ist, sich herauszuhalten, zu schweigen, zu verstummen. Am liebsten starrt er auf eine leere, musterlose Wand, sie bringt die Unruhe in seinem Kopf zur Ruhe. "Mir geht es ein bisschen zu gut", sagt er sich dann, "zu träumen genügt". "Statt etwas oder Der letzte Rank" ist ein Roman, in dem es in jedem Satz ums Ganze geht - von größter Intensität und Kraft der Empfindung, unvorhersehbar und schön. Ein verwobenes Gebilde, auch wenn es seine Verwobenheit nicht zeigen will oder sogar versteckt. „Wer so schreibt, exponiert sich. Martin Walser tut es in geradezu bewundernswerter und jedenfalls erstaunlicher Konsequenz. Der Buchtitel erweist sich aus solcher Sicht als programmatisch. «Statt etwas» darf durchaus wörtlich genommen werden. Es geht um nichts mehr in diesem Buch oder vielleicht: um alles, um letzte Dinge. Die Gattungsbezeichnung «Roman» ist eine Schutzbehauptung und eigentlich das einzig Inkonsequente an dem Buch. Als sei es eine kleine Konzession an eine alte Übereinkunft, die vom Schriftsteller immer «etwas» verlangte: eine Geschichte, eine Handlung, Schauplätze, Personen. «Statt etwas» ist die explizite Absage an eine solche Konvention. Das Buch nimmt darum nicht vor allem den «letzten Rank» im Leben vorweg (auch das natürlich eine kleine Koketterie). Es rapportiert vielmehr eine neuerliche Volte im erzählerischen Werk von Martin Walser (auch wenn er dies mit seinen Tagebüchern oder den Messmer-Büchern längst vorweggenommen hat), der auf seinen Wegen in die Innenwelten alles riskiert, was diese bereithalten: Plattitüden wie letzte Einsichten. Walser sprach gern und oft vom Abenteuer des Schreibens. Hier wird es – Geduld vorausgesetzt – zum kuriosen Abenteuer des Lesens“ (NZZ)
Archipel by Inger-Maria Mahlke( Book )

1 edition published in 2018 in German and held by 80 WorldCat member libraries worldwide

"Es ist der 9. Juli 2015, vierzehn Uhr und zwei, drei kleinliche Minuten. In La Laguna, der alten Hauptstadt des Archipels, beträgt die Lufttemperatur 29,1 Grad. Der Himmel ist klar, wolkenlos und so hellblau, dass er auch weiß sein könnte". Damit fängt es an. Und mit Rosa, die zurückkehrt auf die Insel und in das heruntergewirtschaftete Haus der vormals einflussreichen Bernadottes. Rosa sucht. Was, weiß sie nicht genau. Doch für eine Weile sieht es so aus, als könnte sie es im Asilo, dem Altenheim von La Laguna, finden. Ausgerechnet dort, wo Julio noch mit über neunzig Jahren den Posten des Pförtners innehat. Julio war Kurier im Bürgerkrieg, war Gefangener der Faschisten, er floh und kam wieder, und heute hütet er die letzte Lebenspforte der Alten von der Insel. Julio ist Rosas Großvater. Von der mütterlichen Seite. Einer, der Privilegien nur als die der anderen kennt. Inger-Maria Mahlke ist in nur wenigen Jahren zu einer der renommiertesten deutschen Schriftstellerinnen avanciert und hat sich mit jedem ihrer Bücher thematisch und formal weiter vorgewagt. In "Archipel" führt sie rückwärts durch ein Jahrhundert voller Umbrüche und Verwerfungen, großer Erwartungen und kleiner Siege. Es ist Julios Jahrhundert, das der Bautes und Bernadottes, der Wieses, der Moores und González' - Familiennamen aus ganz Europa. Aber da sind auch die, die keine Namen haben: Die Frau etwa, die für alle nur 'die Katze' war: unverheiratete Mutter, Köchin, Tomatenpackerin - und irgendwann verschwunden. Denn manchmal bestimmen Willkür, Laune, Zufall oder schlicht: mitreißende Erzählkunst über das, was geht, und das, was kommt. Ein großer europäischer Roman von der Peripherie des Kontinents: der Insel des ewigen Frühlings, Teneriffa. „Dass dieser Roman zu einem vielschichtigen, mitunter wohltuend sperrigen Ereignis wird, hat viel mit Inger-Maria Mahlkes Sprache zu tun. Die ist aufgeraut, hier und da von spartanischer Schlichtheit; die hat kein Gramm Fett angesetzt, ist scheinbar eingängig und bietet doch Widerhaken, wohin das Auge blickt. Auch das macht «Archipel» zu einem bemerkenswerten Buch“ (NZZ). Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.84 (from 0.35 for Panther, R ... to 0.94 for Lebendige ...)

Alternative Names
Ernst Rowohlt‏ Firme

Ernst-Rowohlt-Verlag.

Ro Ro Ro (Firm)

Rororo (Firm)

Rowohlt.

Rowohlt Berlin Verlag GmbH

Rowohlt Firme

Rowohlt Taschenbuch Verlag

Rowohlt Verlag German publishing house

Rowohlt Verlag germana eldonejo

Rowohlt Verlag GmbH.

Rowohlt Verlag německé nakladatelství

Rowohlt Verlag Rowohlt Berlin Verlag

Wunderlich.

Wydawnictwo Rowohlt.

Ровольт

羅沃爾特出版社

Languages
German (84)

French (1)