WorldCat Identities

Blenau, Wolfgang

Overview
Works: 20 works in 35 publications in 2 languages and 270 library holdings
Genres: Laboratory manuals 
Roles: Editor, dgs, Author, Contributor, htt, Other
Classifications: QP364.7, 570
Publication Timeline
.
Most widely held works by Wolfgang Blenau
Serotonin receptor technologies by Wolfgang Blenau( )

10 editions published between 2014 and 2016 in English and held by 154 WorldCat member libraries worldwide

Reflecting a vast amount of new information concerning the functional characteristics of the various 5-HT receptor subtypes and the Na+-dependent serotonin transporter (SERT), this volume provides state of the art methodologies currently applied in serotonin research from leading experts in the field. Serotonin Receptor Technologies describes approaches that vary from molecular biological and biochemical techniques (e.g., regarding receptor dimerization), fluorescence microscopy and imaging applications, flow cytometry, the use of organotypic slice and cell cultures to the generation of genetically modified animal models and the development of sophisticated behavioral tests, thus covering a wide spectrum of techniques to study serotonergic signaling in detail. Written for the popular Neuromethods series, chapters include the kind of detail and practical advice that ensures successful results in the lab. Authoritative and convenient, Serotonin Receptor Technologies serves to foster both basic and translational research aiming to further deepen our understanding of the various facets of aminergic systems, as well as to aid research on similar problems with related GPCRs and neurotransmitter transporters
Charakterisierung der GABAB-Rezeptor Subtypen 1 und 2 der Amerikanischen Großschabe Periplaneta americana by Stefanie Blankenburg( )

2 editions published in 2014 in German and held by 31 WorldCat member libraries worldwide

Die nichtproteinogene Aminosäure GABA ([gamma]-Aminobuttersäure) gilt als der wichtigste inhibitorische Neurotransmitter im Zentralnervensystem von Vertebraten sowie Invertebraten und vermittelt ihre Wirkung u. a. über die metabotropen GABAB-Rezeptoren. Bisher sind diese Rezeptoren bei Insekten nur rudimentär untersucht. Für die Amerikanische Großschabe als etablierter Modellorganismus konnte pharmakologisch eine modulatorische Rolle der GABAB-Rezeptoren bei der Bildung von Primärspeichel nachgewiesen werden. Ziel dieser Arbeit war eine umfassende Charakterisierung der GABAB-Rezeptor-Subtypen 1 und 2 von Periplaneta americana. Unter Verwendung verschiedenster Klonierungsstrategien sowie der Kooperationsmöglichkeit mit der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. T. Miura (Hokkaido, Japan) in Hinsicht auf eine dort etablierte P. americana EST-Datenbank gelang die Klonierung von zwei Rezeptor-cDNAs. Die Analyse der abgeleiteten Aminosäuresequenzen auf GB-spezifische Domänen und konservierte Aminosäure-Reste, sowie der Vergleich zu bekannten GB Sequenzen anderer Arten legen nahe, dass es sich bei den isolierten Sequenzen um die GABAB-Rezeptor-Subtypen 1 und 2 (PeaGB1 und PeaGB2) handelt. Für die funktionelle und pharmakologische Charakterisierung des Heteromers aus PeaGB1 und PeaGB2 wurden Expressionskonstrukte für die Transfektion in HEK-flpTM-Zellen hergestellt. Das Heteromer aus PeaGB1 und PeaGB2 hemmt bei steigenden GABA-Konzentrationen die cAMP-Produktion. Die Substanzen SKF97541 und 3-APPA konnten als Agonisten identifiziert werden. CGP55845 und CGP54626 wirken als vollwertige Antagonisten. Das in vitro ermittelte pharmakologische Profil im Vergleich zur Pharmakologie an der isolierten Drüse bestätigt, dass die GABA-Wirkung in der Speicheldrüse tatsächlich von GBs vermittelt wird. Für die immunhistochemische Charakterisierung konnte ein spezifischer polyklonaler Antikörper gegen die extrazelluläre Schleife 2 des PeaGB1 generiert werden. Ein weiterer Antikörper, welcher gegen den PeaGB2 gerichtet ist, erwies sich hingegen nicht als ausreichend spezifisch. Western-Blot-Analysen bestätigen das Vorkommen beider Subtypen im Zentralnervensystem von P. americana. Zudem wird der PeaGB1 in der Speicheldrüse und in den Geschlechtsdrüsen der Schabenmännchen exprimiert. Immunhistochemische Analysen zeigen eine PeaGB1-ähnliche Markierung in den GABAergen Fasern der Speicheldrüse auf. Demnach fungiert der PeaGB1 hier als Autorezeptor. Weiterhin konnte eine PeaGB1-ähnliche Markierung in nahezu allen Gehirnneuropilen festgestellt werden. Auch die akzessorischen Drüsen der Männchen, Pilzdrüse und Phallusdrüse, sind PeaGB1-immunreaktiv
Aminerge Signaltransduktion bei Insekten by Wolfgang Blenau( Book )

4 editions published between 2005 and 2006 in German and held by 20 WorldCat member libraries worldwide

Charakterisierung der Serotonin-Rezeptoren in den Speicheldrüsen von Calliphora vicina by Claudia Roser( )

1 edition published in 2012 in German and held by 17 WorldCat member libraries worldwide

Die Fähigkeit, mit anderen Zellen zu kommunizieren, ist eine grundlegende Eigenschaft aller lebenden Zellen und essentiell für die normale Funktionsweise vielzelliger Organismen. Die Speicheldrüsen der Schmeißfliege Calliphora vicina bilden ein ausgezeichnetes physiologisches Modellsystem um zelluläre Signaltransduktionsprozesse an einem intakten Organ zu untersuchen. Die Speichelsekretion wird dabei hormonell durch das biogene Amin Serotonin (5-Hydroxytryptamin; 5-HT) reguliert. 5-HT aktiviert in den sekretorischen Zellen der Drüsen über die Bindung an mindestens zwei membranständige G-Protein gekoppelte Rezeptoren (GPCR) zwei separate Signalwege, den IP3/Ca2+- und den cAMP-Signalweg. Zur Identifizierung und Charakterisierung der 5-HT-Rezeptoren in den Speicheldrüsen von Calliphora wurden unter Anwendung verschiedener Klonierungsstrategien zwei cDNAs (Cv5-ht2[alpha] und Cv5-ht7) isoliert, die große Ähnlichkeit zu 5-HT2- und 5-HT7-Rezeptoren aus Säugetieren aufweisen. Die Hydropathieprofile der abgeleiteten Aminosäuresequenzen postulieren die für GPCRs charakteristische heptahelikale Architektur. Alle Aminosäuremotive, die für die Ligandenbindung, die Rezeptoraktivierung und die Kopplung an G-Proteine essentiell sind, liegen konserviert vor. Interessanterweise wurde für den Cv5-HT7-Rezeptor eine zusätzliche hydrophobe Domäne im N Terminus vorhergesagt. Die Cv5-HT2[alpha]-mRNA liegt in zwei alternativ gespleißten Varianten vor. Mittels RT-PCR-Experimenten konnte die Expression beider Rezeptoren in Gehirn und Speicheldrüsen adulter Fliegen nachgewiesen werden. Ein Antiserum gegen den Cv5-HT7 Rezeptor markiert in den Speicheldrüsen die basolaterale Plasmamembran. Die Expression der Rezeptoren in einem heterologen System (HEK 293-Zellen) bestätigte diese als funktionelle 5-HT Rezeptoren. So führte die Stimulation mit Serotonin für den Cv5-HT2[alpha] zu einer dosis-abhängigen Erhöhung der intrazellulären Ca2+ Konzentration ([Ca2+]i, EC50 = 24 nM). In Cv5-HT7-exprimierenden Zellen löste 5-HT dosisabhängig (EC50 = 4,1 nM) einen Anstieg der intrazellulären cAMP Konzentration ([cAMP]i) aus. Für beide heterolog exprimierten Rezeptoren wurden pharmakologische Profile erstellt. Liganden, die eine Rezeptorsubtyp-spezifische Wirkung vermuten ließen, wurden daraufhin auf ihre Wirkung auf das transepitheliale Potential (TEP) intakter Speicheldrüsenpräparate getestet. Drei 5-HT-Rezeptoragonisten: AS 19, R-(+)-Lisurid und 5-Carboxamidotryptamin führten zu einer cAMP-abhängigen Positivierung des TEP durch eine selektive Aktivierung der 5 HT7-Rezeptoren. Eine selektive Aktivierung des Ca2+-Signalweges durch den Cv5-HT2 Rezeptor ist mit Hilfe von 5-Methoxytryptamin möglich. Dagegen konnte Clozapin im TEP als selektiver Cv5-HT7-Rezeptorantagonist bestätigt werden. Die Kombination eines molekularen Ansatzes mit physiologischen Messungen ermöglichte somit die Identifikation selektiver Liganden für 5-HT2- bzw. 5-HT7-Rezeptoren aus Calliphora vicina. Dies ermöglicht zukünftig eine separate Aktivierung der 5-HT-gesteuerten Signalwege und erleichtert dadurch die weitere Erforschung der intrazellulären Signalwege und ihrer Wechselwirkungen
Charakterisierung von Dopamin- und Serotonin-Rezeptoren der Honigbiene Apis mellifera von der Verhaltenspharmakologie zur molekularen Klonierung by Wolfgang Blenau( Book )

1 edition published in 1997 in German and held by 13 WorldCat member libraries worldwide

Räumliche und zeitliche Expressionsmuster sowie Funktionen der Serotonin-Rezeptor-Subtypen der Honigbiene, Apis mellifera L., 1758 by Daniel Rolke( )

2 editions published in 2016 in German and held by 6 WorldCat member libraries worldwide

Das biogene Amin Serotonin (5-Hydroxytryptamin, 5-HT) agiert als wichtiger chemischer Botenstoff bei einer Vielzahl von Organismen. Das durch 5 HT vermittelte Signal wird dabei durch spezifische Rezeptoren wahrgenommen und in eine zelluläre Reaktion umgesetzt. Diese 5 HT Rezeptoren gehören überwiegend zur Familie der G Protein gekoppelten Rezeptoren (GPCRs). Die Honigbiene Apis mellifera bietet unter anderem aufgrund ihrer eusozialen Lebensweise vielfältige Ansatzpunkte zur Erforschung der Funktionen des serotonergen Systems in Insekten. Bei A. mellifera wurden bereits vier 5-HT-Rezeptor-Subtypen beschrieben und molekular sowie pharmakologisch charakterisiert: Am5 HT1A, Am5 HT2[alpha], Am5 HT2[beta] und Am5 HT7. Ziel dieser Arbeit war es, gewebespezifische sowie alters- und tageszeitabhängige Expressionsmuster der 5 HT Rezeptor-Subtypen zu untersuchen, um zu einem umfassenden Verständnis des serotonergen Systems der Honigbiene beizutragen und eine Basis zur Hypothesenentwicklung für mögliche physiologische Funktionen zu schaffen. Es wurde d
Unique features of a global human ectoparasite identified through sequencing of the bed bug genome by Joshua B Benoit( )

2 editions published between 2016 and 2019 in English and held by 4 WorldCat member libraries worldwide

Large-scale monitoring of effects of clothianidin-dressed oilseed rape seeds on pollinating insects in Northern Germany: effects on honey bees (Apis mellifera) by Daniel Rolke( )

1 edition published in 2016 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Protein and Peptide Composition of Male Accessory Glands of Apis mellifera Drones Investigated by Mass Spectrometry( )

1 edition published in 2015 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Characterization of an invertebrate-type dopamine receptor of the American cockroach, Periplaneta americana( )

1 edition published in 2014 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Function and distribution of 5-HT2 receptors in the honeybee (Apis mellifera)( )

1 edition published in 2013 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Source, topography and excitatory effects of GABAergic innervation in cockroach salivary glands by Wolfgang Blenau( )

1 edition published in 2010 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Analysis of two D1-like dopamine receptors from the honey bee Apis mellifera reveals agonist-independent activity by Wolfgang Blenau( )

1 edition published in 2010 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Secretory cells in honeybee hypopharyngeal gland: polarized organization and age-dependent dynamics of plasma membrane by Katharina Natalia Richter( )

1 edition published in 2016 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

<>( )

1 edition published in 2012 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

A review of neurohormone GPCRs present in the fruitfly Drosophila melanogaster and the honey bee Apis mellifera by Wolfgang Blenau( )

1 edition published in 2010 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Aminergic signal transduction in invertebrates : focus on tyramine and octopamine receptors by Wolfgang Blenau( )

1 edition published in 2010 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Serotonin Receptor Technologies by Wolfgang Blenau( )

1 edition published in 2015 in English and held by 1 WorldCat member library worldwide

Reflecting a vast amount of new information concerning the functional characteristics of the various 5-HT receptor subtypes and the Na+-dependent serotonin transporter (SERT), this volume provides state of the art methodologies currently applied in serotonin research from leading experts in the field. Serotonin Receptor Technologies describes approaches that vary from molecular biological and biochemical techniques (e.g., regarding receptor dimerization), fluorescence microscopy and imaging applications, flow cytometry, the use of organotypic slice and cell cultures to the generation of genetically modified animal models and the development of sophisticated behavioral tests, thus covering a wide spectrum of techniques to study serotonergic signaling in detail. Written for the popular Neuromethods series, chapters include the kind of detail and practical advice that ensures successful results in the lab. Authoritative and convenient, Serotonin Receptor Technologies serves to foster both basic and translational research aiming to further deepen our understanding of the various facets of aminergic systems, as well as to aid research on similar problems with related GPCRs and neurotransmitter transporters
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  General Special  
Audience level: 0.00 (from 0.00 for Serotonin ... to 0.00 for Serotonin ...)

WorldCat IdentitiesRelated Identities
Serotonin receptor technologies
Covers
Alternative Names
Wolfgang Blenau wetenschapper

Languages
English (25)

German (10)