WorldCat Identities

Wehling, Elisabeth

Overview
Works: 19 works in 62 publications in 3 languages and 1,238 library holdings
Roles: Author, Contributor, Other, Interviewee
Classifications: JK2316, 324.2736
Publication Timeline
.
Most widely held works by Elisabeth Wehling
Your brain's politics : how the science of mind explains the political divide by George Lakoff( )

9 editions published between 2016 and 2018 in English and Korean and held by 456 WorldCat member libraries worldwide

"At first glance, issues like economic inequality, healthcare, climate change, and abortion seem unrelated. However, when thinking and talking about them, people reliably fall into two camps: conservative and liberal. What explains this divide? Why do conservatives and liberals hold the positions they do? And what is the conceptual nature of those who decide elections, commonly called the 'political middle'? The answers are profound. They have to do with how our minds and brains work. Political attitudes are the product of what cognitive scientists call Embodied Cognition -- the grounding of abstract thought in everyday world experience. Clashing beliefs about how to run nations largely arise from conflicting beliefs about family life: conservatives endorse a strict father and liberals a nurturant parent model. So-called 'middle' voters are not in the middle at all. They are morally biconceptual, divided between both models, and as a result highly susceptible to moral political persuasion. In this brief introduction, Lakoff and Wehling reveal how cognitive science research has advanced our understanding of political thought and language, forcing us to revise common folk theories about the rational voter."--Provided by publisher
The little blue book : the essential guide to thinking and talking Democratic by George Lakoff( Book )

8 editions published between 2012 and 2014 in English and held by 233 WorldCat member libraries worldwide

Provides guidelines for United States Democrats to connect moral values to important policies, using practical tactics to guide political discourse away from extreme positions
Politisches Framing Wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und daraus Politik macht by Elisabeth Wehling( Book )

12 editions published between 2015 and 2018 in German and held by 202 WorldCat member libraries worldwide

Politisches Denken ist bewusst, rational und objektiv – diese althergebrachte Vorstellung geistert bis heute über die Flure von Parteizentralen und Medienredaktionen und durch die Köpfe vieler Bürger. Doch die Kognitionsforschung hat die ›klassische Vernunft‹ längst zu Grabe getragen. Nicht Fakten bedingen unsere Meinungen, sondern Frames. Sie ziehen im Gehirn die Strippen und entscheiden, ob Informationen als wichtig erkannt oder kognitiv unter den Teppich gekehrt werden. Frames sind immer ideologisch selektiv, und sie werden über Sprache aktiviert und gefestigt – unsere öffentlichen Debatten wirken wie ein synaptischer Superkleber, der Ideen miteinander vernetzen kann, und zwar dauerhaft. In der Kognitionsforschung ist man sich daher schon lange einig: Sprache ist Politik. Höchste Zeit also, unsere Naivität gegenüber der Macht politischer Diskurse abzulegen. Das Buch Politisches Framing. Wie eine Nation sich ihr Denken einredet – und daraus Politik macht legt dazu den Grundstein. In einfacher Sprache deckt es zunächst auf, wie Sprache sich auf unser Denken, unsere Wahrnehmung der Welt und unser Handeln auswirkt. Es zeigt, wo die Wirkkraft mentaler Mechanismen wie Frames und Metaphern herrührt und macht deutlich, wieso es für gesunde demokratische Diskurse unabdingbar ist, die Bewertungen von Gesellschaft und Politik durch vorherrschende Frames mit eigenen Wertvorstellungen abzugleichen – und für eine authentische Vermittlung der eigenen Weltsicht zu sorgen. Diesen Grundlagen folgt eine Analyse der augenfälligsten Frames unserer deutschsprachigen Debatten über Steuern, Sozialstaat, Gesellschaft, Sozialleistungen, Arbeit, Abtreibung, Islam, Terrorismus, Zuwanderung, Flüchtlingspolitik und Umwelt. Quelle: Verlag
Auf leisen Sohlen ins Gehirn Politische Sprache und ihre heimliche Macht by George Lakoff( Book )

11 editions published between 2007 and 2016 in German and held by 177 WorldCat member libraries worldwide

80 Prozent unseres Denkens bleiben unbewusst und werden durch Metaphern und Deutungsrahmen geprägt. Unser vermeintlich freies Denken wird durch diejenigen beeinflusst, die bewusst bestimmte Metaphern in die öffentliche Diskussion einführen. Diesen "heimlichen Macht-Habern" sind George Lakoff und Eva Elisabeth Wehling auf der Spur: Welcher Sprache bedienen sich Politiker in öffentlichen Debatten, um in den Köpfen der Menschen die gewünschte "Wirklichkeit" entstehen zu lassen? In lebhaften Gesprächen klären die beiden Wissenschaftler anhand von Sprachschöpfungen wie "Krieg gegen den Terror" oder "Achse des Bösen", wie Menschen denken, wie solche Denkstrukturen unser Gehirn auch physisch verändern und wie wir die Welt begreifen. Dabei werfen sie ein völlig neues Licht auf Fragen der politischen Identität, der Moral und religiöser Werte oder der Rolle von Medien und Berichterstattern. Als Leser lernt man so die Mechanismen seines eigenen politischen Denkens, Sprechens und Handelns besser kennen. Man erfährt, wie stark und gleichzeitig subtil die eigenen politischen Einstellungen durch Metaphern bestimmt sind und was nötig ist, um sich davon zu befreien
Politisches Framing wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und daraus Politik macht; [Edition Medienpraxis; Bd. 14] by Elisabeth Wehling( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 92 WorldCat member libraries worldwide

Politisches Denken ist bewusst, rational und objektiv - diese althergebrachte Vorstellung geistert bis heute über die Flure von Parteizentralen und Medienredaktionen und durch die Köpfe vieler Bürger. Doch die Kognitionsforschung hat die "klassische Vernunft" längst zu Grabe getragen. Nicht Fakten bedingen unsere Meinungen, sondern Frames. Sie ziehen im Gehirn die Strippen und entscheiden, ob Informationen als wichtig erkannt oder kognitiv unter den Teppich gekehrt werden. Frames sind immer ideologisch selektiv, und sie werden über Sprache aktiviert und gefestigt - unsere öffentlichen Debatten wirken wie ein synaptischer Superkleber, der Ideen miteinander vernetzen kann, und zwar dauerhaft. In der Kognitionsforschung ist man sich daher schon lange einig: Sprache ist Politik. Höchste Zeit also, unsere Naivität gegenüber der Macht politischer Diskurse abzulegen. Dieses Buch legt dazu den Grundstein. In einfacher Sprache deckt es zunächst auf, wie Sprache sich auf unser Denken, unsere Wahrnehmung der Welt und unser Handeln auswirkt. Es zeigt, wo die Wirkkraft mentaler Mechanismen wie Frames und Metaphern herrührt, und macht deutlich, wieso es für gesunde demokratische Diskurse unabdingbar ist, die Bewertungen von Gesellschaft und Politik durch vorherrschende Frames mit eigenen Wertvorstellungen abzugleichen - und für eine authentische Vermittlung der eigenen Weltsicht zu sorgen. Diesen Grundlagen folgt eine Analyse der augenfälligsten Frames unserer deutschsprachigen Debatten über Steuern, Sozialstaat, Gesellschaft, Sozialleistungen, Arbeit, Abtreibung, Islam, Terrorismus, Zuwanderung, Flüchtlingspolitik und Umwelt
Sprache, Macht, Denken : politische Diskurse verstehen und führen by Carsten Brosda( )

4 editions published in 2014 in German and held by 41 WorldCat member libraries worldwide

"Hartz IV", "Euro-Krise", "Bürgerversicherung": Wer im politischen Geschehen Begriffe besetzt, nimmt damit immer auch Einfluss auf das politische Denken. Doch wie funktioniert das? Wie übt man Macht durch Sprache aus? Wie kann man politische Diskurse verstehen und führen? Und wie kann man damit die demokratische Willensbildung stärken? In diesem Buch geben Experten und Praktiker die Antworten auf zentrale Fragestellungen der politischen Kommunikation. Was ist ein Diskurs? Wie beeinflussen Diskurse den gesellschaftlichen Wandel, wie verhindern sie ihn? Was sind Frames und wie funktionieren sie?
SPRACHE, WERTE, FRAMES : DIE BOTSCHAFT DER POLITIK by Elisabeth Wehling( )

2 editions published in 2014 in German and held by 14 WorldCat member libraries worldwide

Der gedankliche Abbau sozialdemokratischer Werte zur Sprache der Sozialpolitik in Großbritannien, Italien, Österreich und Deutschland by Elisabeth Wehling( Book )

2 editions published in 2011 in German and held by 5 WorldCat member libraries worldwide

The little blue book : how to think and talk Democratic by George Lakoff( Book )

1 edition published in 2012 in English and held by 4 WorldCat member libraries worldwide

Politische Kommunikation, die ankommt eine neuro-linguistische Analyse des EU-Wahlkampfes by Elisabeth Wehling( Book )

2 editions published in 2009 in German and English and held by 4 WorldCat member libraries worldwide

Die neue Sprache der Sozialdemokratie by Elisabeth Wehling( )

1 edition published in 2011 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

<>( Book )

1 edition published in 2016 in Korean and held by 1 WorldCat member library worldwide

Der kleine Dieter by Sandra Hofmann( )

1 edition published in 2005 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Interview mit der Kolumnistin und Ghostwriterin über gut gemachten Klatschjournalismus und den Trend zur Prominenten-Biographie
Politisches Framing wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und daraus Politik macht by Elisabeth Wehling( )

in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Die Gute Gesellschaft braucht die Gute Sprache by Elisabeth Wehling( )

1 edition published in 2013 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Demagogen - Von Führern und Verführern by Sebastian Günther( Visual )

1 edition published in 2019 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Demagogie statt Demokratie. Die Abkehr vom demokratischen Diskurs und die Hinwendung zu einer vermeintlich starken Führungspersönlichkeit hat Hochkonjunktur. Von Nord bis Süd, von West bis Ost hieven die Wähler Demagogen in politische Ämter, nicht selten sogar in die Höchsten. Von Trump bis Erdogan, von Le Pen bis Kaczynski. Zwar sind die handelnden Personen unterschiedlich, ihre Methoden allerdings gleichen sich frappierend. Der Demagoge als <<Volksverführer>> nutzt die Macht der Worte und Bilder. Er spielt geschickt mit Ängsten, Sehnsüchten und Emotionen der Wähler und weiss diese sehr strategisch zu befeuern. Doch die technologischen Mittel geben dem Demagogen von heute einige gefährliche Werkzeuge in die Hand. Sind wir zu leicht manipulierbar? Wie können wir uns schützen? Ein NZZ Format über die Verführungstricks der Demagogen. (Quelle: nzz.ch)
Freiheit Gleichheit Gerechtigkeit Solidarität Ein Handbuch sozialdemokratischer Werte in Österreich by Elisabeth Wehling( Book )

1 edition published in 2012 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Wissen, wie Journalisten ticken by Elisabeth Wehling( )

1 edition published in 2005 in Undetermined and held by 1 WorldCat member library worldwide

Interview mit dem Sprecher des Heinrich-Bauer-Verlages über die Gemeinsamkeiten von Journalismus und PR, seine Zeit im Kanzleramt und die Vorzüge ökonomischer Zwänge
Die Jungfräulichkeit des Gesprächs by Alexander Hahn( )

1 edition published in 2005 in Undetermined and held by 1 WorldCat member library worldwide

Interview mit dem Talkshow-Moderator und Fussballkommentator über sein journalistisches Handwerk
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.51 (from 0.18 for Your brain ... to 0.99 for <> ...)

Alternative Names
Elisabeth Wehling deutsche Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin

Elisabeth Wehling Duits taalkundige

Elisabeth Wehling lingüista alemana

Elisabeth Wehling llingüísta alemana

웨흘링, 엘리자베스

Languages
German (40)

English (17)

Korean (3)