WorldCat Identities

Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts (Baden-Baden, Germany)

Overview
Works: 26 works in 68 publications in 1 language and 550 library holdings
Genres: Exhibition catalogs  History  Art  Conference papers and proceedings  Pictorial works 
Roles: Organizer of meeting, Other, 475, his, Compiler
Classifications: N7648.G3, 700
Publication Timeline
.
Most widely held works by Germany) Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts (Baden-Baden
Daumier und sein Paris : Kunst und Technik einer Metropole by Honoré Daumier( Book )

4 editions published in 2010 in German and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Das Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts zeigt Honoré Daumier (1808-1879) in der Ausstellung "Daumier und sein Paris. Kunst und Technik einer Metropole". Daumier war ein scharfer, tagesaktueller Beobachter der vielen Veränderungen und Umbrüche in der ersten modernen Metropole des Industriezeitalters: Paris. Georges-Eugène Baron Haussmann (1809-1891), seit 1853 Präfekt von Paris, setzte die ehrgeizigen Pläne Kaiser Napoleons III. zur Modernisierung der Metropole um. Sowohl unhaltbare hygienische Zustände als auch der Wegfall der alten Stadtverteidigungsanlagen hatten eine Stadterneuerung erforderlich gemacht. Mit einem beispiellosen Kraftakt sollten nicht nur die letzten mittelalterlichen Baustrukturen zu Gunsten grosszügiger Boulevards beseitigt werden, sondern gleichzeitig durch eine geschickte Strassenführung jene Bezirke begrenzt werden, aus denen soziale Unruhen zu befürchten waren. Die 'Haussmannisierung' von Paris provozierte Proteste. Ausstellung: Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts Baden-Baden, 18.9.2010-20.3.2011
Licht fangen : zur Geschichte der Fotografie im 19. Jahrhundert( Book )

12 editions published in 2009 in German and held by 60 WorldCat member libraries worldwide

Schöner. Wohnen. Damals die Erfindung der bürgerlichen Familie im 19. Jahrhundert ; [anlässlich der Ausstellung "Schöner. Wohnen. Damals. Die Erfindung der Bürgerlichen Familie im 19. Jahrhundert", 9. April bis zum 28. August 2011 im Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts in Baden-Baden]( Book )

8 editions published in 2011 in German and held by 57 WorldCat member libraries worldwide

"Zuhause": jeder kennt es, jeder hat eins, etwas so Selbstverständliches hat es immer schon gegeben. - Wirklich? Oder gehört der private Haushalt als Ort der Familie zu den Neuerfindungen des innovativen 19. Jahrhunderts? Was bedeuteten Ernährung, Hygiene, Gesundheit, Liebe, Erziehung, Frömmigkeit und Bildung für den Haushalt um 1800 - und was bedeuteten sie um 1900? Zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren Möbel, Kleidung und Küchengeräte Einzelstücke. Gegen Ende des Jahrhunderts gab es bereits Massenprodukte, Maschinen und Wegwerfartikel in den wohlhabenderen Haushalten. Auch der familiäre Gefühlshaushalt revolutionierte sich grundlegend. Kindheit und Jugend bildeten sich als eigene Lebensphasen überhaupt erst aus. Zwischen Biedermeier und vorfabrizierten Küchenprodukten eröffnet sich das historische Spannungsfeld von Privatisierung und Industrialisierung des häuslichen Alltags, von Intimisierung und zugleich Standardisierung des Familienlebens. Die Autoren des Katalogs zur Ausstellung, die vom 9. April bis 28. August 2011 im Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts Baden-Baden gezeigt wird, widmen sich dem Wandel der Beziehung zwischen den Gegenständen und praktischen Abläufen im Haushalt einerseits und ihrer technischen, künstlerischen oder religiösen Deutung andererseits im Verlauf des 19. Jahrhunderts. In der Gegenüberstellung von historischen Alltagsgeräten mit Gemälden fragen Ausstellung und Katalog: Wie interpretierten die Ingenieure, wie die bildenden Künstler den tief greifenden Wandel des häuslichen Lebens?
Heinrich Zille und sein Berlin : Typen mit Tiefgang( Book )

3 editions published in 2013 in German and held by 33 WorldCat member libraries worldwide

Kindheit : eine Erfindung des 19. Jahrhunderts; [dieser Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung "Kindheit. Eine Erfindung des 19. Jahrhunderts", die vom 21. September 2013 bis zum 9. März 2014 im Museum Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts in Baden-Baden zu sehen ist] by Birgit Althans( Book )

4 editions published in 2013 in German and held by 26 WorldCat member libraries worldwide

Kinder gab es nicht schon immer, jedenfalls nicht nach unserem heutigen Verständnis. Lange galten 9- oder 11-Jährige als zu kleine Erwachsene. In der Malerei der Romantik und des Biedermeier begegnen wir neuen Menschen. Aus den Gemälden schauen die Kinder neugierig oder versonnen hinaus in eine sich rapide verändernde Welt, deren eine große Neuheit sie selbst sind: Kinder, die sich entwickeln, lernen, die in emotionaler Beziehung zu ihren Eltern gezeigt werden, von denen sie Schutz und familiäre Geborgenheit erwarten können. Zusätzlich revolutioniert wird die damalige Gesellschaft durch die Schulpflicht. Neben der Erschließung technischer Energiequellen brachte das 19. Jahrhundert die Entdeckung einer mächtigen gesellschaftlichen Ressource: Kindheit als Zukunft, als dauernde Erneuerung der modernen Gesellschaft aus sich selbst heraus.0Exhibition: Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, Baden-Baden, Germany (21.9.2013-9.3.2014)
Der Rhein : Ritterburgen mit Eisenbahnanschluss( Book )

2 editions published in 2012 in German and held by 25 WorldCat member libraries worldwide

Mit seiner landschaftlichen Schönheit und sagenumwobenen Vergangenheit hatte das Rheintal stets viele Reisende und Künstler angezogen. Die Werke bedeutender Maler der Rheinromantik wie Schirmer, Scheuren, Lessing, Morgenstern und Thoma führen in überwältigender Schönheit die Entdeckung des großen Stromes als Kulturlandschaft vor Augen, die heute den Rang eines UNESCO-Weltkulturerbes besitzt. So wurde der Rhein seit dem frühen 19. Jahrhundert zunehmend romantisiert - und zeitgleich industrialisiert. Auf den Felsen über dem großen Strom entwarfen Architekten in Schlössern und Burgen eine landschaftsbezogene Rückbindung an ein ideales Mittelalter. Unterhalb der Burgen bahnten Schienen, Tunnel und Brücken der Dampflok ihren industriellen Weg entlang des großen Stroms. Und ab den 1820er Jahren verkehrten Dampfschiffe auf dem Rhein.0Exhibition: Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, Baden-Baden, Germany (22.9.2012-24.2.2013)
Andreas Achenbach Revolutionär und Malerfürst by Andreas Achenbach( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 22 WorldCat member libraries worldwide

Hans Thoma : Wanderer zwischen den Welten by Hans Thoma( Book )

2 editions published in 2017 in German and held by 22 WorldCat member libraries worldwide

"Der in Bernau geborene Maler Hans Thoma (1839-1924) gehörte schon um 1900 zu den berühmtesten Künstlern Deutschlands. Selten ausgestellte Gemälde, Zeichnungen und Grafiken von Hans Thoma weisen über die bekannte Vorstellung vom Maler seiner Schwarzwälder Heimat hinaus und führen dessen thematisches Spektrum und seine Weltläufigkeit vor Augen. Befreundet mit Arnold Böcklin, fand Hans Thoma auf seinen Italienreisen zum besonderen Licht seiner Landschaftsmalerei und zu Neuinterpretationen antiker und christlicher Motive. Mit seinen Entwürfen für die handwerkliche Möbelherstellung der Schnitzereischule Bernau und die Keramikproduktion der Majolika in Karlsruhe steht Thoma zwischen dem englischen Art and Crafts Movement und jener gestalterischen Moderne, die später zur Gründung des Bauhauses führte"--Back cover
Das ganze Deutschland soll es sein : die Preussen im Westen( Book )

1 edition published in 2015 in German and held by 20 WorldCat member libraries worldwide

Technische Paradiese Die Zukunft in der Karikatur des 19. Jahrhunderts( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 19 WorldCat member libraries worldwide

Die grossen technischen Neuerungen des 19. Jahrhunderts, die Eisenbahn, die Dampfschifffahrt, die Fotografie, die Telegrafie und dann Telefonie, das Automobil, all das kam relativ rasch im damaligen Alltag an. Die Menschen wussten oft nicht, wie sie den weltgeschichtlichen Neuankömmling Maschine einordnen sollten: als eine Art Tier ('Dampfross'), als halbmenschlichen Automaten, als himmlische (oder frühsozialistische) Erlösung von körperlicher Arbeit, als Frevel an der Natur oder mythischen Fluch? In dieser Lage vollbrachten die Blätter der grossen europäischen Karikaturisten Heath, Cruikshank, Grandville, Daumier, Busch, Kley und Robida eine paradoxe kulturelle Integrationsleistung: Annäherung durch Ablehnung. Durch Spott und mutwillig schräge Vergleiche eignete die Karikatur sich die epochale Neuheit Maschine als feuerspeienden Drachen, eiserne Spinne oder Benzinhengst an. Als Kunst für das Aktuelle und für ein grosses Publikum begleitete die Karikatur den revolutionären Aufstieg der Maschine von Nahem. Exhibition: Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, Baden-Baden, Germany (24.09.2016-05.03.2017) / Deutsches Museum für Karrikatur und Zeichenkunst, Hanover, Germany (01.04-09.07.2017) / Historisches Zentrum, Wuppertal, Germany (08.10-10.12.2017)
Die Pyramide von Innen : die Entdeckung des Alten Ägypten im 19. Jahrhundert( Book )

3 editions published in 2009 in German and held by 19 WorldCat member libraries worldwide

Informationstext zur Ausstellung: Vom 27. März bis zum 15. August 2010 zeigt das Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts in Baden-Baden seine dritte Ausstellung: "Die Pyramide von innen". Die Entdeckung des Alten Ägyptens im 19. Jahrhundert. Abenteuerlust und Neugier öffneten im vorletzten Jahrhundert das Fenster zur Vergangenheit Ägyptens. Wilhelm Dieudonné Stieler (1889-1912) bereiste 1908/09 das Land und war von der alten Kultur fasziniert. Er legte eine kleine Sammlung von Ägyptiaca an, die heute von der Stiftung für ein Schweizerisches Orient Museum, Basel betreut wird und den Kern der Ausstellung bildet. Neben Stielers Objekten werden zwei sehr gut erhaltene Mumien aus dem 2. Jahrtausend vor Chr. bzw. dem 1. Jahrhundert nach Chr. und weitere spektakuläre Exponate aus dem Antikenmuseum Basel und weiteren privaten Sammlungen aus der Zeitspanne zwischen dem Alten Reich (ca. 3.500 v. Chr.) und dem frühen Christentum zu sehen sein. Das 19. Jahrhundert mit seinen geografischen Eroberungen, seinem geschichtlichen Wissensdrang und seinen archäologischen Entdeckungen eröffneten neue Möglichkeiten, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Nicht erst seit dem napoleonischen Feldzug nach Ägypten, der zwischen 1798 und 1801 die Aufmerksamkeit Europas auf sich zog, löste das Land entlang des Nils eine Faszination auf Künstler und Wissenschaftler aus. Die dort vermuteten Schätze, verborgen in den Pyramiden und Königsgräbern, lockten auch Abenteurer in das Land der Pharaonen. Erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts wuchs ein Bewusstsein für die Ägyptologie und den Erhalt der historischen Denkmäler. Im Rahmen der Ausstellung spielt deshalb auch die Grabungsgeschichte und die ersten wissenschaftlichen Analysen der wieder ans Tageslicht geförderten Kulturgüter eine wichtige Rolle
Lesser Ury und das Licht( Book )

1 edition published in 2014 in German and held by 18 WorldCat member libraries worldwide

Krieg spielen : Kunst und Propaganda vor dem Ersten Weltkrieg( Book )

2 editions published in 2014 in German and held by 18 WorldCat member libraries worldwide

Natur und Kulisse Vornehme Parallelgesellschaften im 19. Jahrhundert( Book )

1 edition published in 2017 in German and held by 17 WorldCat member libraries worldwide

Zu den spannendsten Neuerungen des frühen 19. Jahrhunderts zählt die bürgerliche Öffentlichkeit. Katalog und Ausstellung fragen nach dem konkreten Ort, an dem sich Bürger nach dem Ende adliger Misswirtschaft und kirchlicher Bevormundung zwanglos trafen, einander außerhalb der alten Ständeverfassung begegneten, die Wirkung ihrer neuen Kleiderordnung praktisch ausprobierten, sich amüsierten oder auf einer Bank saßen, das Wetter genossen und Geschäfts- oder Liebesbeziehungen anbahnten: dem Park. Jenseits bäuerlicher oder frühindustrieller Nutzung wurde die Natur gärtnerisch eingehegt, nur um sie desto deutlicher als Natur zu inszenieren. Der Park wurde zur Bühne, die Natur zur Kulisse. Beiträge von: Markus Brunsing, Susanne Grötz, Ursula Grzechca-Mohr, Irene Haberland, Georg Peter Karn, Ulrike Kienzle, Jürgen Schönwälder, Ulrich Maximilian Schumann, Horst Weber, Matthias Winzen. Exhibition: Museum für Kunst und Technik des. 19 Jahrhunderts, Baden-Baden, Germany (25.03.-03.09.2017)
Gediegener Spott : Bilder aus Krähwinkel( Book )

2 editions published in 2018 in German and held by 16 WorldCat member libraries worldwide

Das Biedermeier bestand nicht nur aus behaglichen Möbeln, Hausmusik und unpolitischer Privatheit. In den bürgerlichen Wohnstuben wurde manchmal laut gelacht, und zwar über die lustigen Grafiken, die das absurde Treiben der anständigen Bürger in Krähwinkel zeigten. Aus der Mitte der braven Biedermeier-Welt entsprang eine anarchistische Komik, eine infantile Unterbietungsstrategie. Diesen scheinbar kindlichen Humor in Bildern konnten Obrigkeit und Zensur kaum so effizient unterdrücken wie die politische Dichtung des Vormärz
Musik! : die Entstehung eines Weltorchesters : die Berliner Philharmoniker im 19. Jahrhundert( Book )

1 edition published in 2015 in German and held by 13 WorldCat member libraries worldwide

Afrika mit eigenen Augen : vom Erforschen und Erträumen eines Kontinents( Book )

4 editions published in 2012 in German and held by 12 WorldCat member libraries worldwide

Afrika mit eigenen Augen' bietet einen anderen Blick auf die Begegnung mit Afrika im 19. Jahrhundert. Mitunter entwickelte sich Dialogisches zwischen Afrika und Europa, auch wo ein ursprünglich militärischer oder missionarischer Auftrag dies zunächst nicht zuzulassen schien. Einen deutschen Offizier wie Hans Paasche ließ seine Ostafrikaerfahrung zum entschiedenen Kriegsgegner werden. Der Kunsthistoriker Carl Einstein relativierte 500 Jahre abendländische Kunstgeschichte am Maßstab der afrikanischen Plastik. Französische und deutsche Künstler der Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erneuerten an afrikanischen Masken und Statuetten ihre eigene Kunst. Gezeigt werden hervorragende afrikanische Objekte aus renommierten Sammlungen. Zugleich wird danach gefragt, wie die Kultobjekte aus dem schwarzen Kontinent in begehrte europäische Kunstobjekte umgewandelt wurden. 0Exhibition: Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts, Baden-Baden, Germany (17.3.-2.9.2012)
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.89 (from 0.84 for Der Rhein ... to 0.94 for Gediegener ...)

Alternative Names
Museum für Kunst und Technik (Baden-Baden, Německo)

Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts

Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts im Kulturhaus LA8

Languages
German (61)