WorldCat Identities

Wallstein-Verlag

Overview
Works: 1,070 works in 1,531 publications in 1 language and 16,248 library holdings
Genres: History  Fiction  Conference papers and proceedings  Criticism, interpretation, etc  Short stories  Biography  Biographies  Records and correspondence 
Roles: Publisher, Other, isb, Distributor, Producer
Classifications: PT2702.A74, 943
Publication Timeline
.
Most widely held works by Wallstein-Verlag
Drei Freunde : Erzählungen by Hermann Peter Piwitt( )

3 editions published in 2017 in German and held by 118 WorldCat member libraries worldwide

Die sieben Erzählungen dieses Bandes zeigen den Autor auf der Höhe seiner Kunst. Sie sind funkelnde Kabinettstücke. Keine Abrechnung, keine Beschönigung, Hermann Peter Piwitt erzählt so beiläufig wie kunstvoll. Autobiographisches, Erinnertes und Erfundenes fließen ununterscheidbar ineinander, etwa wenn er über die eigene Kindheit spricht, über die Auseinandersetzungen vor und nach 1945 mit dem Vater, über den Bruder, über die Abenteuer als junger Mann mit Freunden und Künstlerkollegen in Frankfurt oder Berlin, Rom oder Seestadt, über die immer neuen Versuche, Frauen zu imponieren samt gelegentlicher Erfolge und demütigender Niederlagen. Und zwar von Jugend an bis ins Alter. Da findet sich nichts Ausgeschmücktes, kein Ornament. Piwitt muss sich und dem Leser nichts mehr beweisen, er kommt zur Sache und schweift ab, schaut sich kommentierend selbst über die Schulter und entwirft mit leichter Hand Lebensgeschichten, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Er ist ein genauer Zuhörer und Beobachter, seine Zuneigung gilt den kleinen Leuten, den Glücksmomenten und Malheurs des Alltags, die etwas ungemein Sinnliches gewinnen und zugleich eine weit darüber hinausgehende Dimension. Hier zieht einer Bilanz, darüber, was wichtig war und aufgehoben werden soll, und über das, was zeitlebens ein Rätsel blieb
Hagard : Roman by Lukas Bärfuss( Book )

3 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 115 WorldCat member libraries worldwide

Ein Mann, eben stand er während des Feierabendgedrängels noch am Eingang eines Warenhauses, folgt aus einer Laune heraus einer Frau. Er kennt sie nicht, sieht sie auch nur von hinten, aber wie in einem Spiel sagt er sich: Geht sie dort entlang, folge ich ihr nicht weiter; geht sie in die andere Richtung, spiele ich das Spiel noch eine kleine Weile weiter. Es bedeutet ja nichts, niemand kommt zu Schaden, und der Abstand in der Menge ist so groß, dass die Frau es gar nicht bemerken wird. Eher ist es eine sportliche Aufgabe, sie in der Menge nicht zu verlieren. In einer knappen Stunde hat Philip ohnehin einen wichtigen Termin. Aber schon fragt er sich, ob der nicht auch zu verschieben wäre, bis zur Abendverabredung bliebe ja noch etwas Zeit. Was ihn bewegt, ist erst einmal unklar. Ist der Verfolger einfach ein gelangweilter Schnösel? Ein Verrückter? Ein Verbrecher? Er scheint selbst vor etwas zu fliehen. Etwas Bedrohliches liegt in der Luft, etwas Getriebenes. Ein atemloser Sog entsteht, in den auch der Leser gerät, je länger die Verfolgung anhält. Allen Sinneswahrnehmungen haftet etwas beunruhigend Surreales an. Die aufgerufenen Fragen über unsere Lebenswirklichkeit im 21. Jahrhundert gewinnen eine unabweisbare Schärfe. „Dieser Roman setzt viel aufs Spiel. Er zweifelt an sich und verdächtigt sich, er arbeitet gegen die Anfechtung an, Klischee zu sein – und er weiss genau, wo das Klischee zu Hause ist. Man merkt ihm den Kraftakt an, der hinter ihm steckt, er hat Narben und Schrammen. (Im Ernst: «Sie gab ihrer Haut, wessen diese Haut bedurfte» – das musste nicht sein.) Andererseits: Nur Romane, die viel aufs Spiel setzen, sind literarische Erlebnisse. Und «Hagard» ist ein literarisches Erlebnis“ (NZZ). Nominiert für die Shortlist des Preises der Leipziger Buchmesse, Kategorie Belletristik
Das visuelle Zeitalter Punkt & Pixel by Gerhard Paul( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 101 WorldCat member libraries worldwide

Gerhard Paul zeichnet die Geschichte der Moderne als visuelles Zeitalter nach: Es ist sowohl eine Geschichte von Bildern als auch eine Geschichte visueller Praktiken im 19. und 20. Jahrhundert. In seinem Opus Magnum analysiert er knapp Tausend Bilder aus so unterschiedlichen Bereichen wie Werbung und Propaganda, Wissenschaft und Publizistik, Polizeipraxis und Kriegsführung. Anschaulich zeigt Paul, wie auch die außerbildliche Realität immer häufiger nach ikonografischen und medialen Regeln strukturiert wird. Dabei macht er deutlich, wie allgemeine Zeigbarkeitsregeln immer wieder verletzt werden und sich damit die Zonen von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit permanent verschieben. Mit "Das visuelle Zeitalter : Punkt und Pixel" legt Gerhard Paul eine umfassende und opulent mit Bildzitaten versehene Geschichte der Bilder und Bildpraktiken der Moderne vor: ein Standardwerk zur Visual History
Geschichte und Gewinn : der Umgang deutscher Konzerne mit ihrer NS-Vergangenheit by Sebastian Brünger( Book )

4 editions published between 2017 and 2018 in German and held by 90 WorldCat member libraries worldwide

Zwischen Abwehr und Imagefaktor - Deutsche Unternehmen und ihre Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte. Von den Nürnberger Wirtschaftsprozessen bis zu den Verhandlungen um Zwangsarbeiterentschädigungen - deutsche Konzerne haben stets versucht, das öffentliche Bild von ihrer NS-Vergangenheit selbst zu prägen. Sebastian Brünger untersucht nun erstmals die Kontinuitäten und Brüche dieser Vergangenheitsbearbeitung seit 1945. An vier Beispielen (Bayer, Deutsche Bank, Daimler und Degussa) erörtert er Strategien und Formen unternehmerischer Vergangenheitsbearbeitung und analysiert sie im Kontext von Öffentlichkeit, Politik und Wissenschaft ihrer jeweiligen Zeit. Brünger zeigt, wie Unternehmen die Veränderungen der deutschen Geschichtskultur nachvollzogen beziehungsweise mitbestimmten, während konkrete Rollenbilder wie etwa das vom "anständigen Kaufmann" weiter tradiert und Forschungsaufträge an Historiker zunehmend zu einem wichtigen Imagefaktor wurden
Rassismus : die Erfindung von Menschenrassen( Book )

2 editions published in 2018 in German and held by 78 WorldCat member libraries worldwide

Anhand ausgewählter Bilder und Objekte diskutiert dieser Band zentrale Fragen zur Geschichte der Rassenkonstruktion und Rasseideologie. Gemeinsam mit Autorinnen und Autoren aus Forschung und Bildungspraxis beleuchtet das Kuratorenteam die geopolitische Dimension des Rassismus während des Kolonialismus und setzt sich mit der Rolle des Deutschen Hygiene-Museums in der NS-Rassenpropaganda auseinander. Im Kontext aktueller Fluchtbewegungen betrachten sie die Nachwirkungen des kolonialen Zeitalters und zeigen, welche Dynamik in einer sozial und kulturell vielfältigen Gesellschaft steckt. Im Zentrum vieler Beiträge steht die Frage, inwieweit die unbedachte Reproduktion rassistischer Bilder in Wissenschaft, Politik und Alltag - oder auch in Ausstellungen - zu ihrer anhaltenden Wirkungsmacht beiträgt? Wäre es nicht konsequent, solche Bilder gar nicht erst zu zeigen? Ab wann ist ein Gegenstand rassistisch? Trifft das bereits auf die Darstellung der körperlichen Unterschiede von Menschen zu? Gibt es ganz andere, noch nie gesehene Gegenbilder?
Intime Beziehungen : Ästhetik und Theorien der Sexualität um 1968 by Christine Weder( Book )

3 editions published in 2016 in German and held by 73 WorldCat member libraries worldwide

The author compares theories of sexality and theories of aesthetics around 1968 and find out that there is a strong relation between them. So she states that there is not only a tendency of a politization of aesthetics at that time, but also a tendency to be sexually connotated or even sexualized
Die Unmächtigen Schriftsteller und Intellektuelle seit 1945 by Günther Rüther( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 71 WorldCat member libraries worldwide

Die Unmächtigen sind Intellektuelle und Schriftsteller, die sich einmischen und auch in ihren Werken der Macht widersprechen. Sie fordern sie heraus, obwohl sie nicht über die Mittel und Möglichkeiten politischer oder staatlicher Macht verfügen. Ihre Bühne ist die Öffentlichkeit, hier setzen sie sich mit der Kraft ihrer Worte zur Wehr. Die Gesellschaft braucht ihre oft abenteuerlichen Einsichten ebenso wie die Politik, deren Tagesgeschäft von Kompromiss und Pragmatismus bestimmt wird. Günther Rüther erzählt die spannungsgeladene Geschichte von Geist und Macht in beiden Teilen Deutschlands vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Gegenwart. Zentrale Figuren sind Günter Grass, Jürgen Habermas, Stefan Heym und Christa Wolf. Er zeigt den Einfluss der Unmächtigen und die Reaktionen der Mächtigen. Dabei geht es um die Freiheit des Wortes, um unterschiedliche Gesellschaftsmodelle, um Mehrheiten und Polemiken, um Einfluss und Macht, um Sorgen, Bedenken oder Ängste und manchmal auch um ganz persönliches Empfinden, um Sympathie und Antipathie, um Nähe und Distanz auf beiden Seiten. „Rüthers Darstellung führt bis in unsere Gegenwart, wo ein "Ende des Intellektuellen" konstatiert wird, der allenfalls als Visionär für das Projekt Europa dienstbar wäre. Das Buch weckt ein starkes Interesse für seinen höchst interessanten Gegenstand, schreckt aber durch seine parteiideologischen Interessen ab. Bei Günther Rüther läuft alles auf Siegergeschichte hinaus, die umschreibt, was sie schon immer besser wusste“ (deutschlandfunk.de)
Sport und Nationalsozialismus by Frank Becker( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 71 WorldCat member libraries worldwide

Umschlag -- Titel -- Impressum -- Inhalt -- Frank Becker/Ralf Schäfer: Einleitung -- Arbeit und Freizeit -- Rüdiger Hachtmann: »Bäuche wegmassieren« und »überflüssiges Fett in unserem Volke beseitigen«. Der kommunale Breitensport der NS-Gemeinschaft »Kraft durch Freude« -- Jan Kleinmanns: Betriebssport in der Zeit des Nationalsozialismus. Alltagsgeschichtliche Aspekte betrieblicher Gesundheitsführung vor dem Zweiten Weltkrieg -- Julia Timpe: »Männer und Frauen bei fröhlichem Spiel«. Ziele, Gestaltung und Aneignungsversuche von KdF-Betriebssport -- Vereine, Verbände und Sportarten
Gegen Wahlen Warum Abstimmen nicht demokratisch ist by David van Reybrouck( Book )

2 editions published between 2016 and 2017 in German and held by 70 WorldCat member libraries worldwide

Hüter der Ordnung : die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin nach dem Nationalsozialismus by Frank Bösch( Book )

2 editions published in 2018 in German and held by 68 WorldCat member libraries worldwide

See:
Von Marx zum Maulwurf Linker Buchhandel in Westdeutschland in den 1970er Jahren by Uwe Sonnenberg( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Umschlag -- Titel -- Impressum -- Inhalt -- Einleitung -- 1. Druckvorlagen für die Neue Linke -- 1.1. Zur Geschichte des sozialistischen und kommunistischen Buchhandels in Deutschland -- 1.2. Verlage für eine Neue Linke -- 1.2.1. Erste Verlage der Neuen Linken -- Von der neuen kritik zur Neuen Kritik -- Subversive Untergrundverlage im "antiautoritären Lager"--Botschaften aus der Dritten Welt: Trikont -- Die Wiederbelebung der "Flugschriften": Voltaire -- Vom deutsch-deutschen Literaturaustausch zum Rotbuch: Wagenbach -- 1.2.2. "Etablierte" Verlage entdecken die Neue Linke -- EVA -- Rowohlt -- Suhrkamp -- Luchterhand -- 1.3. Markt für Marx in den "langen sechziger Jahren" -- 2. Organisationsfragen der "revolutionären Literaturproduktion" (I) - Literaturproduzenten fordern Demokratisierung und Mitbestimmung (1967-1970) -- 2.1. Frankfurter Buchmessen 1967/1968 -- 2.2. Literaturproduzenten -- 2.2.1. "Aufstand der Lektoren" und "Ballonaffäre" in "Gemischtwarenverlagen" -- 2.2.2. Mittlere Verlage mit rein linkem Image -- 2.2.3. Neue Literaturproduzenten aus der Welt der Kommunen und Kinderläden -- 2.2.4. Erste linke Buchläden -- 2.3. Frankfurter Buchmessen 1969/70 -- 2.3.1. "Überlegt mal, ob nicht Raubdrucke allein einen systematischen Aufhänger für alle anderen Themen darstellen" -- 2.3.2. Das Ende der Literaturproduzenten: Bilanz und Folgen einer "68er"-Bewegung -- 3. Organisationsfragen der "revolutionären Literaturproduktion" (II) - Der VLB (1970-1973) -- 3.1. Ausdifferenzierung der radikalen Linken -- Marxistisch-leninistische Zirkel -- Trotzkisten und Anarchisten -- Buchhandelskonsortien von "Spontis" und Linkssozialisten -- 3.2. Kontrolle durch Kooperation: Die erste Phase des VLB -- 3.2.1. Der VLB organisiert sich -- 3.2.2. Konkurrierende Vorstellungen des linken Buchhandels -- 3.2.3. Die Spaltung des Verbandes
Schwarzhörer, Schwarzseher und heimliche Leser Die DDR und die Westmedien by Franziska Kuschel( Book )

3 editions published in 2016 in German and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Umschlag -- Titel -- Impressum -- Inhalt -- Einleitung -- Teil I: Vorgeschichten -- 1. Die Entstehung moderner Massenmedien und die Herausbildung eines Massenpublikums -- 2. Weimarer Republik -- 3. Medienlenkung und Kontrolle im Nationalsozialismus -- Teil II: 1949-1961: Krieg um die Köpfe -- 1. Öffentlichkeit(en) und westliche Medienangebote in der DDR -- 1.1. Rundfunk und Fernsehen -- 1.2. Zeitungen, Zeitschriften und andere Druckerzeugnisse -- 1.3. Grenzkinos -- 2. "Feindsender" RIAS und Co. -- 2.1. Die Kampagnen 1952/53 -- 2.2. Empfangsbehinderungen und Mediennutzungskontrollen: der 17. Juni 1953 und die Folgen -- 2.3. Strafverfolgung: Rechtsgrundlagen und Verfolgungspraxis -- 2.4. Prozesse als Medienereignisse -- 3. Fernsehen in der DDR -- 3.1. Die Vision des neuen Mediums -- 3.2. Von Fernsehstuben zum Heimempfang -- 3.3. Technische Empfangsbeschränkungen -- 3.4. "Organisiertes Westfernsehen" vor Gericht -- 4. Westliche Printmedien -- 4.1. Die "Pressemauer"--4.2. Der Kampf gegen "Schund und Schmutz" -- 5. Zusammenfassung -- Teil III: 1961-1971: Der Kampf gegen "geistige Grenzgänger" -- 1. Der Mauerbau und die Folgen -- 1.1. Die "Aktion Ochsenkopf" -- 1.2. Fernsehempfang in den Grenzkreisen der DDR -- 1.3. Westliche Printmedien nach dem Mauerbau -- 2. Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) und der Konverterkonflikt in der DDR -- 2.1. Neue westliche Programmangebote - alte Herausforderungen -- 2.2. Die Einführung des II. Programms des DDR-Fernsehens -- 3. Justiz und Propaganda in den 1960er-Jahren -- 3.1. Feindbild Westmedien -- 3.2. Hörerbriefschreiber und ihre Verfolgung -- 3.3. Gemeinschaftliches Westfernsehen vor Gericht -- 4. Konsumentenstrategien im Umgang mit den Westmedien -- 4.1. Konstanten und Änderungen in der Westmediennutzung -- Exkurs: Funktionäre und Westmediennutzung -- 4.2. Von Nachtantennen und Antennengemeinschaften
Engagierte Beobachter der Moderne Von Max Weber bis Ralf Dahrendorf by Gangolf Hübinger( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Umschlag -- Titel -- Impressum -- Inhalt -- Der "Engagierte Beobachter" und die Zeitdiagnostik. Zur Einführung -- Aufbrüche. Wissenschaftliche Selbstbeobachtung um 1900 -- 1. Sozialwissenschaftliche Avantgarden. Das "Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik" (1904 - 1933) -- 2. Sozialwissenschaft und Sozialreform im Welthorizont. Britische Fabier und amerikanische Progressive -- 3. Geschichtsdenken, kulturelle Evolution und sozialer Darwinismus -- 4. Erfahrung und Erforschung der "Säkularisierung"--Spannungen. Max Weber und Ernst Troeltsch -- 5. Immer auf Kollisionskurs. Max Webers Gegenwartsdiagnostik -- 6. Max Weber und die "universalgeschichtlichen Probleme" der Moderne -- 7. Ernst Troeltsch und die politische Kulturgeschichte Europas -- 8. "Die ganze Welt wird anders". Ernst Troeltsch als "Spectator" von Revolution, Bürgerkrieg und demokratischer Neuordnung (1918-1922) -- Perspektiven. Zeitdiagnostik um 2000 -- 9. Fritz Stern zwischen Europa und Amerika -- 10. Ralf Dahrendorf und Jürgen Habermas. Zwei Varianten der europäischen Aufklärung -- 11. Über die Aufgaben des Historikers -- Nachweise -- Register
Dichterdarsteller Fallstudien zur biographischen Legende des Autors im 20. und 21. Jahrhundert( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 63 WorldCat member libraries worldwide

Die Treuhand : Idee - Praxis - Erfahrung 1990-1994 by Marcus Böick( Book )

1 edition published in 2018 in German and held by 62 WorldCat member libraries worldwide

Die erste zeithistorische Untersuchung zur Treuhandanstalt, ihrem Personal und ihrem so vielschichtigen wie widersprüchlichen Arbeitsauftrag. Die Treuhandanstalt war eine der umstrittensten Organisationen in der deutschen Geschichte. Als "größtes Unternehmen der Welt" führte sie einen Vermögensumbau von bisher unbekanntem Ausmaß durch. Zwischen kollabierendem Realsozialismus und sich globalisierendem Kapitalismus überführte ihr Personal die "volkseigenen" Betriebe der DDR vom Plan zum Markt. Verkäufe an zumeist westdeutsche Investoren, Branchenabwicklungen und Massenentlassungen prägten ihre krisengeschüttelte Geschäftspraxis nicht weniger als wütende Proteste, politische Kontroversen und öffentliche Skandale. Jenseits zeitgenössischer Bewertungen als alternativlosem "Erfolg" oder neoliberale "Abwicklung" wirft Marcus Böick erstmals einen zeithistorischen Blick auf den widersprüchlichen Auftrag des Wirtschaftsumbaus und rückt dessen Personal in den Fokus. An der Schnittstelle von Wirtschafts- und Kulturgeschichte zeichnet der Autor mit präzisem Blick die zugrundeliegenden Ideen, den dynamischen Organisationsalltag und die facettenreichen Erfahrungen der Mitarbeiter nach, die die Transformation so maßgeblich wie unvorbereitet mitgestaltet haben
Todkrank Sterbebegleitung im 19. Jahrhundert: Medizin, Krankenpflege und Religion by Karen Nolte( Book )

2 editions published in 2016 in German and held by 61 WorldCat member libraries worldwide

Karen Nolte rekonstruiert die sozialen und gesellschaftlichen Umstände des Sterbens im protestantischen Milieu des 19. Jahrhunderts. Dabei betrachtet sie sowohl die medizinische Seite anhand ärztlicher Fallberichte, wie auch die Perspektive der Patienten und ihrer Angehörigen durch Selbstzeugnisse aus der Armen- und Krankenpflege. Auf dieser Basis untersucht Nolte, ob Ärzte nicht schon vor der naturwissenschaftlichen Wende über kurative Ansätze statt rein palliativer Methoden zur Behandlung von Todkranken diskutierten. Wie wirkte sich dies auf das Verhältnis zwischen Sterbenden und ihren Ärzten oder Pflegenden aus? Darüber hinaus werden auch die sozialen Umstände des Sterbens in den Blick genommen: Starben Krebskranke, Schwindsüchtige und Wassersüchtige einsam oder in einer Gemeinschaft von unterstützenden Menschen? Welchen Einfluss hatte ihre soziale Herkunft auf die Art und Weise ihres Sterbens? Welche Rolle spielten Geistliche (noch) am Sterbebett?
Briefwechsel 1776-1786 by Heinrich Christian Boie( Book )

3 editions published in 2016 in German and held by 60 WorldCat member libraries worldwide

Die Nürnberger Gesetze - 80 Jahre danach : Vorgeschichte, Entstehung, Auswirkungen by Heiko Maas( Book )

2 editions published in 2017 in German and held by 60 WorldCat member libraries worldwide

Mit dem Reichsbürgergesetz und dem Gesetz zum Schutz des deutschen Blutes und der deutschen Ehre, die beide am 15. September 1935 in Nürnberg verabschiedet wurden, schuf der NS-Staat einen diskriminierenden Sonderstatus für jüdische Deutsche. Die Formulierung der Rassenideologie in Gesetzesform, die in den folgenden Jahren kontinuierlich verschärft wurde, war ein entscheidender Schritt auf dem Weg in die nationalsozialistische Vernichtungspolitik. Anlässlich des 80. Jahrestags der Verkündung diskutieren renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter der gemeinsamen Schirmherrschaft der Bundesministerien der Justiz und des Innern die Vorgeschichte, die symbolische sowie juristische Bedeutung, die internationalen Auswirkungen und die Folgen der Nürnberger Gesetze.--
Wie kommt der Krieg ins Kind by Susanne Fritz( Book )

3 editions published in 2018 in German and held by 60 WorldCat member libraries worldwide

Ein sehr persönliches Buch über das Schicksal der Mutter und der eigenen Familie. Spurensuche, deutsch-polnische Geschichtsschreibung und Erzählung in einem. Vierzehn Jahre alt ist die Mutter, als sie 1945 verhaftet und für Jahre ins polnische Arbeitslager Potulice gebracht wird. Der Grund: Sie hatte mit neun ein Formular unterschrieben, das sie in einem von Hitler überfallenen Gebiet als Deutsche auswies. Susanne Fritz erzählt ergreifend und ohne jede vorschnelle Schuldzuweisung von dem Schicksal ihrer Mutter und der ganzen Familie über mehrere Generationen. Sie fragt nach Menschlichkeit und Verrat, nach Identität und Sprache und zieht immer wieder historische Dokumente zu Rate. So leuchtet sie nicht nur die eigene Familiengeschichte aus, sondern das deutsch-polnische Verhältnis über zwei Weltkriege hinweg mit all den historischen Umwälzungen und ihren Auswirkungen auf jeden Einzelnen-- book jacket
Gustav Freytag Biographie by Bernt Ture von Zur Mühlen( Book )

1 edition published in 2016 in German and held by 60 WorldCat member libraries worldwide

Zum 200. Geburtstag von Gustav Freytag am 13. Juli 2016. Gustav Freytag (1816 -1895) war zu seinen Lebzeiten der meistgelesene Schriftsteller im Deutschen Kaiserreich. Sein Roman "Soll und Haben" und seine mehrbändigen Kulturgeschichten erreichten mit immer neuen Auflagen Millionen von Lesern. Unter seiner Herausgeberschaft entwickelte sich die Zeitschrift "Die Grenzboten" zwischen 1848 und 1870 zum führenden Sprachrohr der deutschen Nationalliberalen. Bernt Ture von zur Mühlen unterzieht das gängige Freytag-Bild einer kritischen Überprüfung: Geriet der populäre Schriftsteller und Publizist, der sich auch als lautstarker Polenverächter äußerte, mit der negativen Darstellung von Juden in "Soll und Haben" in den Ruf des Antisemiten, so hat er doch andererseits differenzierte Personen geschaffen und in Aufsätzen und Flugschriften zum Kampf gegen jede Art von Antisemitismus aufgerufen. Diese erste umfassende Biographie zeichnet den Lebensweg des gebürtigen Schlesiers und preußischen Patrioten nach: Privatdozentur in Breslau, frühe Erfolge als Dramatiker, Kauf des "Grenzboten", sensationeller Aufstieg zum führenden deutschen Romancier, gescheiterte Karriere als Reichstagsabgeordneter, Berater des preußischen Kronprinzen Friedrich Wilhelm. Der 200. Geburtstag Gustav Freytags ist Anlass, sich mit Leben und Werk des umstrittenen Mannes zu beschäftigen
 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.84 (from 0.71 for Intime Bez ... to 0.93 for Briefwechs ...)

WorldCat IdentitiesRelated Identities
Alternative Names
D/A Wallstein.

Wallstein.

Wallstein Verlag deutscher Buchverlag

Wallstein Verlag German publisher

Wallstein Verlag germana eldonejo

Wallstein-Verlag GmbH Verlag und Werbung

Languages
German (46)