WorldCat Identities

Ther, Philipp

Overview
Works: 78 works in 308 publications in 5 languages and 7,525 library holdings
Genres: History  Conference papers and proceedings  Military history 
Roles: Author, Editor, Contributor, Creator, Collector, Author of introduction
Classifications: HC240, 305.800947
Publication Timeline
.
Most widely held works by Philipp Ther
A laboratory of transnational history : Ukraine and recent Ukrainian historiography by H. V Kasʹi︠a︡nov( )

20 editions published between 2008 and 2009 in English and Swedish and held by 2,008 WorldCat member libraries worldwide

"An unrivalled collective effort by the finest scholars in the field, from Ukraine, Russia, USA, Germany, Austria and Canada, superbly written to a high academic standard. The various chapters are methodologically innovative and thought-provoking. The biggest country located in Eastern Europe has ancient roots but also the birth pangs of a newly independent state. Its historiography is characterized by animated, debates, in which this book lakes a definite stance." "The history of Ukraine is not. written here as a linear, teleological narrative of ethnic Ukrainians but as a multidimensional history of a diversity of cultures, religious denominations, languages and historical experience. It is not presented as causal explanation of "what has to have happened" but rather as conjunctures and. contingencies, disruptions, and episodes of "lack of history.""--Jacket
Center stage : operatic culture and nation building in nineteenth-century Central Europe by Philipp Ther( )

6 editions published in 2014 in English and held by 1,107 WorldCat member libraries worldwide

"Grand palaces of culture, opera theaters marked the center of European cities like the cathedrals of the Middle Ages. As opera cast its spell, almost every European city and society aspired to have its own opera house, and dozens of new theaters were constructed in the course of the "long" nineteenth century. At the time of the French Revolution in 1789, only a few, mostly royal, opera theaters, existed in Europe. However, by the turn of the nineteenth and twentieth centuries nearly every large town possessed a theater in which operas were performed, especially in Central Europe, the region upon which this book concentrates. This volume, a revised and extended version of two well-reviewed books published in German and Czech, explores the social and political background to this "opera mania" in nineteenth century Central Europe. After tracing the major trends in the opera history of the period, including the emergence of national genres of opera and its various social functions and cultural meanings, the author contrasts the histories of the major houses in Dresden (a court theater), Lemberg (a theater built and sponsored by aristocrats), and Prague (a civic institution). Beyond the operatic institutions and their key stage productions, composers such as Carl Maria von Weber, Richard Wagner, Bedřich Smetana, Stanisław Moniuszko, Antonín Dvořák, and Richard Strauss are put in their social and political contexts. The concluding chapter, bringing together the different leitmotifs of social and cultural history explored in the rest of the book, explains the specificities of opera life in Central Europe within a wider European and global framework"
Europe since 1989 : a history by Philipp Ther( Book )

39 editions published between 2012 and 2019 in 3 languages and held by 1,091 WorldCat member libraries worldwide

This book describes how liberalization, deregulation, and privatization had catastrophic effects on former Soviet Bloc countries from the period of 1989 to the present
The dark side of nation-states : ethnic cleansing in modern Europe by Philipp Ther( )

17 editions published between 2014 and 2016 in English and held by 706 WorldCat member libraries worldwide

Why was there such a far-reaching consensus concerning the utopian goal of national homogeneity in the first half of the twentieth century? Ethnic cleansing is analyzed here as a result of the formation of democratic nation-states, the international order based on them, and European modernity in general. Almost all mass-scale population removals were rationally and precisely organized and carried out in cold blood, with revenge, hatred and other strong emotions playing only a minor role. This book not only considers the majority of population removals which occurred in Eastern Europe, but is also an encompassing, comparative study including Western Europe, interrogating the motivations of Western statesmen and their involvement in large-scale population removals. It also reaches beyond the European continent and considers the reverberations of colonial rule and ethnic cleansing in the former British colonies. Philipp Ther holds a Chair of Central European History at the University of Vienna and was previously Professor of European History at the EUI in Florence. He has published and edited several books on ethnic cleansing, including Redrawing Nations: Ethnic Cleansing in East-Central Europe 1944-1948 (co-edited with A. Siljak; Rowman and Littlefield 2001) and Robbery and Restitution: The Conflict Over Jewish Property in Europe (co-edited with M. Dean and C. Goschler, Berghahn 2007). The German version of The Dark Side of Nation States has won several awards in Poland and Germany. --Provided by publisher
Redrawing nations : ethnic cleansing in East-Central Europe, 1944-1948 by Arnd Bauerkämper( Book )

11 editions published in 2001 in English and held by 511 WorldCat member libraries worldwide

After World War II, some 12 million Germans, 3 million Poles and Ukrainians, and tens of thousands of Hungarians were expelled from their homes and forced to migrate to their supposed countries of origin. Using the latest archival materials from Polish, Ukrainian, Russian, Czechoslovak, German, British, and American archives, the contributors to this book provide a sweeping, detailed account of the turmoil caused by the huge wave of forced migration during the nascent Cold War
Robbery & restitution : the conflict over Jewish property in Europe by Martin Dean( Book )

19 editions published between 2006 and 2008 in English and held by 349 WorldCat member libraries worldwide

The robbery and restitution of Jewish property are two inextricably linked social processes. It is not possible to understand the lawsuits and international agreements on the restoration of Jewish property of the late 1990s without examining what was robbed and by whom. In this volume distinguished historians first outline the mechanisms and scope of the European-wide program of plunder and then assess the effectiveness and historical implications of post-war restitution efforts. Everywhere the solution of legal and material problems was intertwined with changing national myths about the wa
Die Außenseiter : Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa by Philipp Ther( Book )

17 editions published between 2017 and 2018 in German and Undetermined and held by 279 WorldCat member libraries worldwide

Flucht und Integration gehören zu den beherrschenden Themen der Gegenwart. Sie sind ein maßgeblicher Grund für den Aufstieg rechtspopulistischer Parteien und drohen, die EU zu spalten. Ein Blick in die Tiefen der Geschichte relativiert allerdings die "Flüchtlingskrise" des Jahres 2015. Seit 1492 die sephardischen Juden von der iberischen Halbinsel vertrieben wurden, ist Europa immer ein Kontinent der Flüchtlinge gewesen. Philipp Ther geht den Gründen der Flucht nach: religiöser Intoleranz, radikalem Nationalismus und politischer Verfolgung. Anhand von Lebensgeschichten veranschaulicht er die Not auf der Flucht, identifiziert Faktoren für gelingende Integration und erörtert das wiederholte Versagen der internationalen Politik sowie die Lehren, die daraus etwa in der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 gezogen wurden. Der Humanitarismus ist, wie Ther zeigt, in der Flüchtlingspolitik stets brüchig gewesen. Doch auch wenn heute einmal mehr die Angst vor einem Scheitern der Integration dominiert, haben die Zielländer fast immer von der Aufnahme von Flüchtlingen profitiert. Das belegt insbesondere die deutsche Nachkriegsgeschichte, als gerade die junge Bundesrepublik zu einem Flüchtlingsland wurde
Deutsche und polnische Vertriebene : Gesellschaft und Vertriebenenpolitik in der SBZ/DDR und in Polen 1945-1956 by Philipp Ther( Book )

13 editions published between 1997 and 1998 in German and held by 200 WorldCat member libraries worldwide

Vertreibung, Vertriebene, Vertriebenenpolitik: Polen und Deutschland im Vergleich Erstmals wird die Vertriebenenproblematik in einem systematischen polnisch- deutschen Vergleich behandelt. Im Mittelpunkt stehen die Vertriebenenpolitik und das Verhältnis zwischen den Vertriebenen und anderen Bevölkerungsgruppen. Die Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg war ein europäisches Phänomen, von dem keineswegs nur Deutsche betroffen waren, sondern - neben anderen - auch Polen. Nach Kriegsende behielt die Sowjetunion einen Großteil der annektierten polnischen Ostgebiete; dafür erhielt Polen die ehemaligen deutschen Ostgebiete. Als Folge dieses international gesteuerten Prozesses mußten Millionen Polen und Deutsche ihre Heimat verlassen. Philipp Ther behandelt die Vertriebenenproblematik im Vergleich zwischen Polen und der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ)/DDR; auch Westdeutschland wird in die Betrachtung mit einbezogen. Wie kam es zu den massenhaften, gewaltsamen Bevölkerungsverschiebungen? Warum scheiterte die geplante "ordnungsgemäße und humane Durchführung" der Vertreibung? Wie wurden die Vertriebenen aufgenommen? Während in Polen die Vertriebenen unter dem Dach des polnischen Nationalismus integriert werden sollten, betrieb die SBZ/DDR eine egalitäre Politik: Durch Umverteilungen sollten die Vertriebenen in die Gesellschaft eingebunden werden. Nach dem Scheitern dieser Ansätze griffen beide Regime Ende der vierziger Jahre zunehmend zu polizeistaatlichen Maßnahmen. Die Vertriebenenproblematik wurde nun eher unterdrückt als gelöst. Eine negative, von Konflikten geprägte Einstellung anderer Bevölkerungsgruppen zu den Vertriebenen hatte die integrative Politik unterlaufen. Die Anwesenheit von Millionen Vertriebenen hatte einen prägenden Einfluß auf die Nachkriegszeit in der SBZ/DDR und in Polen. Diese Studie geht daher über eine reine Vertriebenengeschichte hinaus: Sie trägt wesentlich zum allgemeinen Verständnis der Staaten und Gesellschaften Mittel- und Osteuropas bei. Der Autor Dr. Philipp Ther ist zur Zeit Fellow am Center for European Studies an der Harvard University
Die dunkle Seite der Nationalstaaten : Ethnische Säuberungen im modernen Europa by Philipp Ther( Book )

14 editions published between 2011 and 2012 in German and held by 198 WorldCat member libraries worldwide

"Ethnische Säuberungen" wurden nicht nur von Diktatoren, sondern auch von demokratisch gewählten Politikern veranlasst. Sie sind vor allem eine Folge des modernen Nationalismus und der Nationalstaatsbildung im 19. und 20. Jahrhundert. Dieses Buch bietet grundlegende Einsichten in eines der dunkelsten Kapitel des modernen Europa. Es befasst sich mit den Voraussetzungen "ethnischer Säuberungen" ebenso wie mit den Perioden und den verantwortlichen Akteuren von Flucht, Vertreibung, Zwangsaussiedlung und Deportation. Dabei beschränkt es sich nicht auf Osteuropa, sondern beleuchtet auch die Rolle der westlichen Großmächte. Der Autor spannt einen weiten thematischen Bogen von den Balkankriegen am Vorabend des Ersten Weltkriegs über die "ethnischen Säuberungen" während und infolge des Zweiten Weltkrieges bis zu den Bürgerkriegen im ehemaligen Jugoslawien und im Kaukasus der 1990er Jahre. Der Historiker Gregor Schöllgen nennt diese Geschichte der ethnischens Säuberungen im 20. Jahrhundert in der FAZ "bahnbrechend"
Nationalitätenkonflikte im 20. Jahrhundert : Ursachen von inter-ethnischer Gewalt im Vergleich( Book )

13 editions published in 2001 in German and English and held by 132 WorldCat member libraries worldwide

In der Mitte der Gesellschaft : Operntheater in Zentraleuropa 1815-1914 by Philipp Ther( Book )

6 editions published in 2006 in German and held by 130 WorldCat member libraries worldwide

Kulturpolitik und Theater die kontinentalen Imperien in Europa im Vergleich by Philipp Ther( )

9 editions published in 2012 in German and held by 93 WorldCat member libraries worldwide

Der Band untersucht die Grundlagen und Entwicklung der staatlichen Kulturpolitik in Europa seit dem späten 18. Jahrhundert. Neben Österreich und seinen Ländern werden das Russische Reich, Preußen und das Osmanische Reich und damit zugleich prägende Herrscher wie Katharina die Große oder Josef II. behandelt. Das Buch verortet sich damit auch im Feld der vergleichenden Imperienforschung. Der Schwerpunkt auf dem Theater ist mit dessen Funktion als Schnittstelle zwischen Staat und Öffentlichkeit, Ort der staatlichen Repräsentation und Elitenintegration begründet. Der Band behandelt zunächst die Ursprünge und Entwicklung der Kulturpolitik in den kontinentalen Imperien und dann deren Umsetzung an den Höfen, in den imperialen Hauptstädten und Peripherien von Posen, Galizien bis nach Georgien
Regionale Bewegungen und Regionalismen in europäischen Zwischenräumen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts by Tagung über "Die Grenzen der Nationen und Nationalstaaten: Regionalismen in Europäischen Zwischenräumen von der Mitte des 19. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts"( Book )

8 editions published in 2003 in German and English and held by 89 WorldCat member libraries worldwide

Raub und Restitution : "Arisierung" und Rückerstattung des jüdischen Eigentums in Europa( Book )

4 editions published in 2003 in German and held by 81 WorldCat member libraries worldwide

Spoliations et restitutions des biens juifs en Europe : XXe siècle( Book )

4 editions published in 2007 in French and held by 78 WorldCat member libraries worldwide

Oper im Wandel der Gesellschaft : Kulturtransfers und Netzwerke des Musiktheaters im modernen Europa by Sven Oliver Müller( Book )

6 editions published in 2010 in German and held by 69 WorldCat member libraries worldwide

Die Oper ist heute vermehrt als Ort nicht nur künstlerischer, sondern auch politischer, sozialer und vor allem kulturgeschichtlicher Prozesse, Transfers und Netzwerke ins Blickfeld geraten. Vieles spricht für eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Historikern und Musikwissenschaftlern. Die Untersuchung musikalischer Aufführungen sensibilisiert dafür, wie Gesellschaften und Märkte strukturiert werden. Vor allem aber gründet sich der Band auf der Erkenntnis, dass eine Geschichte Europas ohne die Geschichte der Musik nicht auskommt. Die kulturelle Landkarte des europäischen Musiktheaters zeigt geographische und gesellschaftliche Dynamiken einer Kunstform, die im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts alle Teile Europas und sehr unterschiedliche soziale Schichten erfasste. Mit diesem Schwerpunkt möchte der vorliegende Band zur weiteren Entwicklung der europäischen Kulturgeschichte beitragen. Beiträge von Fabian Bien, Annegret Fauser, Hermann Grampp, Jeroen van Gessel, Vjera Katalinic, Adam Mestyan, Sven Oliver Müller, Gesa zur Nieden, Karen Painter, Markian Prokopovych, Ostap Sereda, Carlotta Sorba, Peter Stachel, Philipp Ther, Jutta Toelle, Sarah Zalfen
Die Grenzen der Nationen : Identitätenwandel in Oberschlesien in der Neuzeit( Book )

5 editions published in 2002 in German and held by 54 WorldCat member libraries worldwide

Europas Ende, Europas Anfang Neue Perspektiven für die Europäische Union by Jürgen Rüttgers( Book )

1 edition published in 2017 in German and held by 47 WorldCat member libraries worldwide

Steht das hoffnungsvoll gehegte, weltweit bewunderte europäische Integrationsprojekt heute vor dem Scheitern? Die Konflikte und Spannungen um die Stabilität der Währungsunion ("Eurokrise") und die enormen Herausforderungen der Flüchtlingskrise haben die Grundfesten der Europäischen Union erschüttert. Der per Referendum beschlossene Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ("Brexit") gilt vielen Beobachtern als Vorbote eines Rückzugs in die Nationalstaatlichkeit. Angesehene Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen widmen sich in diesem Band der Suche nach den entscheidenden Stellschrauben im europäischen Gefüge und der Entwicklung innovativer Ideen, um die Zukunftsfähigkeit der Europäischen Union zu sichern. Denn in der aktuellen krisenhaften Umbruchsituation liegt vielleicht gerade die Chance für einen Neuanfang der europäischen Einigung. Mit Beiträgen von Udo Di Fabio, Dieter Grimm, Karl Lamers, Jan-Werner Müller, Herfried Münkler, Fritz W. Scharpf, Gesine Schwan, Philipp Ther, Antoine Vauchez, Werner Weidenfeld u.a
Wie europäisch ist die Oper? : die Geschichte des Musiktheaters als Zugang zu einer kulturellen Topographie Europas( Book )

4 editions published in 2009 in German and held by 30 WorldCat member libraries worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.39 (from 0.06 for A laborato ... to 0.91 for Regionale ...)

A laboratory of transnational history : Ukraine and recent Ukrainian historiography
Covers
Redrawing nations : ethnic cleansing in East-Central Europe, 1944-1948Robbery & restitution : the conflict over Jewish property in Europe
Alternative Names
Philipp Ther deutscher Historiker

Philipp Ther Duits historicus

Philipp Ther German historian

Philipp Ther historiador alemán

Philipp Ther historiador alemany

Philipp Ther historien allemand

Philipp Ther tysk professor

Ter, F. 1967-

Ter, Filipp 1967-

Ther, P. 1967-

Ther, Ph. 1967-

Languages
German (129)

English (90)

French (4)

Swedish (1)

Italian (1)