WorldCat Identities

Stolte, Stefan

Overview
Works: 24 works in 61 publications in 2 languages and 1,058 library holdings
Genres: Academic theses  Law commentaries 
Roles: Editor, Contributor, Other, Author, dgs, opp
Publication Timeline
.
Most widely held works by Stefan Stolte
Stiftungen in der Praxis Recht, Steuern, Beratung by Klaus Wigand( )

12 editions published between 2007 and 2015 in German and English and held by 305 WorldCat member libraries worldwide

Vorwort; Bearbeiterverzeichnis; Inhaltsverzeichnis; Abkürzungsverzeichnis; Kapitel 1; Die Stiftungslandschaft in Deutschland; 1.1 Stiftungsboom in Deutschland; 1.1.1 Stiftungsreformen; 1.1.2 Regionale Verteilung der Stiftungen; 1.1.3 Die ältesten Stiftungen; 1.1.4 Vermögensgrößen der Stiftungen; 1.1.5 Visibilität des Stiftungswesens; 1.1.6 Kritik am Stiftungsboom; 1.2 Motive und Beweggründe für die Errichtung einer Stiftung; 1.2.1 Gründe für die Errichtung einer Stiftung; 1.2.2 Ergebnisse der Stifter-Studie der Bertelsmann-Stiftung; 1.2.3 Im Fokus stehende Stiftungszwecke
Zukunftsorientiertes Stiftungsmanagement : Herausforderungen, Lösungsansätze und Erfolgsbeispiele by Reinhard Berndt( )

5 editions published in 2018 in German and held by 154 WorldCat member libraries worldwide

Das Herausgeberwerk bietet erstmals einen umfassenden Überblick des strategischen Managements von Organisationen im Stiftungswesen und der damit verbundenen Erfahrungen. Eine Vielzahl von renommierten Autoren aus Praxis und Wissenschaft bieten in ihren Beiträgen u. a. Einblick in die Themen Strategie, Leadership, Governance, Digitalisierung, Innovation, rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen sowie Modelle zur Zusammenarbeit. Neben theoretisch-konzeptionellen Beiträgen enthält das Buch zahlreiche Case Studies und Best Practice-Berichte zur Entwicklung und Umsetzung zukunftsorientierter Strategien für Stiftungen. Die Herausgeber Dr. Reinhard Berndt ist Wirtschaftsprüfer und Partner bei der BDO AG in Köln und leitet dort das Branchencenter Stiftungen & Non-Profit-Organisationen. Er ist regelmäßiger Referent der DSA-Deutsche StiftungsAkademie und des Euroforums sowie Mitglied im Arbeitskreis Rechnungslegung von Non-Profit-Organisationen des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) und veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu den Themen Rechnungslegung und Corporate Governance von Non-Profit-Organisationen. Dr. Peter Kreutter, CFA, ist Direktor der Stiftung Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar und geschäftsführender Direktor des Wipro Center for Business Resilience der WHU - Otto Beisheim School of Management in Düsseldorf. Zudem ist er ehrenamtliches Vorstands- bzw. Kuratoriumsmitglied in verschiedenen gemeinnützigen Stiftungen. Dr. Kreutter ist Dozent an der DSA-Deutsche StiftungsAkademie und veröffentlicht regelmäßig in Fachzeitschriften und wissenschaftlichen Publikationen zu Strategie-, Technologie- und Non-Profit-Fragestellungen. Dr. Stefan Stolte ist Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums sowie Gesellschafter und Rechtsanwalt der DSZ-Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Er lehrt unter anderem an der DSA-Deutsche StiftungsAkademie, der EBS-Universität für Wirtschaft und Recht
Modell unternehmensverbundene Stiftung Status quo - Gestaltungsmöglichkeiten - Nachfolgelösung by Hans Fleisch( )

3 editions published in 2018 in German and held by 51 WorldCat member libraries worldwide

Versandhandel und Verbraucherschutz : Entstehung und Genese in rechtshistorischer Perspektive by Stefan Stolte( Book )

6 editions published in 2005 in German and held by 48 WorldCat member libraries worldwide

Stiftung und Unternehmen by Nicole Germeroth( Book )

1 edition published in 2012 in German and held by 3 WorldCat member libraries worldwide

Oilfield produced water treatment with electrocoagulation by Flávia Lima( )

1 edition published in 2019 in English and held by 3 WorldCat member libraries worldwide

<> by Linda Schuster( )

1 edition published in 2020 in German and held by 3 WorldCat member libraries worldwide

Application of Calorimetric Low-Temperature Detectors for the Investigation of Z-Yield Distributions of Fission Fragments by Santwana Dubey( )

1 edition published in 2018 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Charakterisierung von Metalloxid-Nanopartikeln und Untersuchung der Adsorption von Modellsubstanzen am Beispiel von Kupferoxid-, Cerdioxid- und Siliziumdioxid-Nanopartikeln by Steve Bemowsky( Book )

2 editions published in 2021 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Im Rahmen dieser Dissertation wurde zunächst der Kenntnisstand zum Einfluss von Umweltbedingungen auf das Verhalten von Nanomaterialien sowie deren Zusammenhang mit der Bildung einer Biomolekül Corona und der kolloidalen Stabilität von Nanopartikeln betrachtet. Die Identifizierung und Quantifizierung von Substanzen, die an Nanopartikeloberflächen adsorbiert sind, ist nach wie vor eine Herausforderung - besonders wenn in der Umwelt vorhandene natürliche organische Materie für die Ausbildung der Biomolekül Corona verantwortlich ist. Zur Quantifizierung adsorbierter schwefelhaltiger Verbindungen wurde eine ionenchromatographische Methode entwickelt, um die Konzentration der an Eisenoxid Nanopartikeln adsorbierten Dimercaptobernsteinsäure analytisch zu bestimmen. Das Adsorptionsverhalten ausgewählter Metalloxid Nanopartikel (CuO-, CeO2-, SiO2 NPs) mit verschiedenen Modellsubstanzen (Catechin, Tanninsäure, Huminsäure, NR NOM, Cetlylpyridiniumchlorid) wurde untersucht. Aus dem Vergleich der Adsorption, zusammen mit den Daten zur kolloidalen Stabilität, wurden Rückschlüsse auf das Verhalten und die Wechselwirkungen der ausgebildeten Biomolekül Coronas gezogen. So ist die Adsorption von Catechin und NR NOM an CuO NPs sowie von Catechin und Tanninsäure an CeO2 NPs in salzhaltigem Medium geringer als in Reinstwasser. Im Gegensatz dazu steigt die Adsorption von Tanninsäure an CuO NPs und von Huminsäure sowie Cetylpyridiniumchlorid an CeO2 NPs in Gegenwart von mehrwertigen Ionen. Neben dem biologischen Abbau organischer Moleküle können auch Coatings und Biomolekül Coronas von Nanopartikeln in der Umwelt mikrobiell abgebaut werden. Die Biomoleküle Catechin und Tanninsäure sind nach der Adsorption an das Nanomaterial weniger bioverfügbar, sodass die biologische Abbaubarkeit im Vergleich zu freien (gelösten) Substanzen reduziert ist. Dagegen ändert sich die biologische Abbaubarkeit von NR NOM, Huminsäure, Cetylpyridiniumchlorid und Dimercaptobernsteinsäure nach der Adsorption nicht
Der Referentenentwurf zur Stiftungsrechtsreform Überblick und Analyse by Jasmin Gharsi-Krag( Book )

1 edition published in 2020 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Entwicklung, Optimierung und Felderprobung eines elektrochemischen Analysators für die Vor-Ort-Bestimmung des gelösten organischen Kohlenstoffs by Heinrich Linus Glorian( )

1 edition published in 2020 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Der seit vielen Jahren etablierte Summenparameter DOC (dissolved organic carbon - gelöster organischer Kohlenstoff) wird u. a. standardmäßig für die Überwachung der Wasserqualität und zur Bewertung der Effizienz von Verfahren der Wasserbehandlung eingesetzt. Für eine möglichst kurze Reaktionszeit, z. B. im Fall von Havarien oder anderen Ereignissen, sind zeitlich hoch aufgelöste und verlässliche DOC-Daten von großer Bedeutung. Die konventionellen DOC-Bestimmungsmethoden basieren in der Regel nach einer Probenahme auf Konservierung, Transport und anschließender Analyse der Probe in einem stationären Labor. Bei einer schlechten Laborinfrastruktur birgt dieser Ansatz das Risiko, durch längere Lagerung bzw. Transport der Proben falsche und verspätete Ergebnisse zu liefern. Das Ziel der vorliegenden Arbeit be-stand darin, einen tragbaren und dennoch zuverlässigen Analysator für die DOC-Analyse vor Ort zu entwickeln. Basis dieses Messgerätes bildet eine ungeteilte, gal-vanostatisch betriebene Elektrolysezelle mit bordotierter Diamantelektrode. Die anodische Generierung von •OH- und SO4•--Radikalen als Oxidationsmittel, die In- situ-Bildung des Trägergases und die Kinetik des DOC-Abbaus wurden systematisch untersucht. Zudem wurde der Einfluss wichtiger verfahrenstechnischer und hydro-chemischer Parameter betrachtet und für eine Anwendung in der Umweltanalytik optimiert. Abgeschlossen wurde die Entwicklung mit der technischen Optimierung eines tragbaren Prototyps. Dieser wurde validiert und mit etablierten Verfahren ver-glichen sowie erfolgreich im Rahmen eines aktuellen Monitoringprogramms in Nordindien eingesetzt. Die wichtigsten Merkmale des tragbaren DOC-Analysators sind die kompakte Bauweise sowie der Verzicht auf hochreine Gase, Katalysatoren oder eine Verbrennungstechnologie. Zudem weist die Bestimmungsmethode eine hohe Robustheit in Bezug auf Art und Konzentration der Analyten sowie der Matrix auf und ermöglicht eine kurze Analysezeit sowie eine zuverlässige Bestimm
Hazard assessment of liquid organic hydrogen carriers (LOHCs) in terrestrial environment evaluation of ecotoxicological effects and adsorption behavior by Ya-Qi Zhang( )

1 edition published in 2017 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Liquid Organic Hydrogen Carriers (LOHCs) are part of a novel energy system that can efficiently and relatively safely store and transport hydrogen, which is a clean, high energy density fuel. LOHCs have high hydrogen holding capacities and are superior to most current energy sources, such as fossil fuels, because they have the potential to reduce CO2 emission and have advantages in operational and handling safety; they are also adaptable to renewable energy. Therefore, massive integration and circulation of hundreds of thousands of tons of LOHCs in the market are anticipated in the near future. However, LOHC chemicals will likely be released into the environment during the process of producing and circulating the large forecasted volumes of these compounds. In addition to the interest in developing LOHC systems to improve the technological performance, increasing attention has been focused on the behavior, fate and toxicity of LOHCs in the environment. When LOHCs enter the environment, the behavior and subsequent toxic effects of LOHCs on organisms are critical metrics used to evaluate and predict the environmental hazards of LOHCs. However, limited data are available to perform such comprehensive predictions. To help fill this gap, this thesis was conducted to characterize the potential adsorption and mobility behavior of different LOHC candidates in soils. Specifically, the organic carbon-water partition coefficient (Koc), soil-water partition coefficient (Kd) and leaching capacity of LOHCs were investigated via instrumental analyses and software predictions. These outcomes were correlated to the physicochemical properties of the compounds to determine their potential adsorption mechanisms. In general, the Koc values were correlated to hydrophobicity in the following order: indoles quinaldines carbazole derivatives benzyltoluenes dibenzyltoluene. When ionizable LOHC structures were investigated, the Kd and leaching capacity (with quinaldines as examples) revealed adsorption governed by ionic interactions. In such a case, ionization corrected octanol-water partition coefficient (log D) was found a propriate indicator for the prediction of adsorption. Ecotoxicity tests for acute and chronic toxicity were conducted in soil (quinaldines) and aquatic (quinaldines and carbazole derivatives) test scenarios. Data were compiled and integrated with the adsorption and mobility of LOHCs in soils to interpret the extent of the exposure, bioavailability and mode of toxic action. The toxicity of LOHCs appeared to be dominated by hydrophobicity. With the deduction of toxicity classification and predicted no-effect concentrations (PNECs) as well as the evaluations for the behavior and fate, a proactive assessment of the potential environmental hazards of these chemicals was ultimately conducted in the context of realistic environmental conditions and potential application quantities. A comparative analysis showed that LOHCs presented fewer potential environmental hazards than traditional energy systems (e.g., gasoline, diesel, and oil) and analogous compound structures, such as typical N-PAHs (nitrogen-substituted polycyclic aromatic hydrocarbon, which share a similar structure with certain LOHCs). Although LOHCs seem not appear to present the same hazards as these equivalent energy sources, further studies regarding several key considerations are recommended for a better understanding of the potential environmental hazards of LOHCs. The careful application of LOHCs under appropriate monitors is suggested because of the likelihood that these compounds will be used in large application volumes in the future
Stiftung sucht Verwalter Ratgeber zur Wahl des passenden Stiftungsverwalters by Stefan Stolte( Book )

1 edition published in 2012 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Probleme deutscher Ostpolitik( Book )

1 edition published in 1958 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Membrane partitioning of ionic liquid cations, anions and ion pairs-Estimating the bioconcentration potential of organic ions( )

1 edition published in 2017 in English and held by 1 WorldCat member library worldwide

Abstract: Recent efforts have been directed towards better understanding the persistency and toxicity of ionic liquids (ILs) in the context of the "benign-by-design" approach, but the assessment of their bioaccumulation potential remains neglected. This paper reports the experimental membrane partitioning of IL cations (imidazolium, pyridinium, pyrrolidinium, phosphonium), anions ([C(CN)3 ] −, [B(CN)4 ] −, [FSO2 )2 N] −, [(C2 F5 )3 PF3 ] −, [(CF3 SO2 )2 N] − ) and their combinations as a measure for estimating the bioconcentration factor (BCF). Both cations and anions can have a strong affinity for phosphatidylcholine bilayers, which is mainly driven by the hydrophobicity of the ions. This affinity is often reflected in the ecotoxicological impact. Our data revealed that the bioconcentration potential of IL cations and anions is much higher than expected from octanol-water-partitioning based estimations that have recently been presented. For some ILs, the membrane-water partition coefficient reached levels corresponding to BCFs that might become relevant in terms of the "B" (bioaccumulation potential) classification under REACH. However, this preliminary estimation need to be confirmed by invivo bioconcentration studies. Graphical abstract: Highlights: Both cations and anions can have a strong affinity for phosphatidylcholine bilayer. Bioconcentration potential of ILs is much higher than expected from log Kow . The log KMW of long-chain ILs (≥C14) indicates "B" classification. BCF of organic ions is dependent on environmental conditions. Abstract : Our preliminary correlation of membrane-partition coefficients vs. BCF clearly demonstrated that the bioconcentration potential of IL cations and anions is much higher than expected from octanol-water partitioning
Examinatorium Rechtsgeschichte by Mathias Schmoeckel( Book )

1 edition published in 2008 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.85 (from 0.78 for Modell unt ... to 0.97 for Stiftung s ...)

Stiftungen in der Praxis Recht, Steuern, Beratung
Covers
Zukunftsorientiertes Stiftungsmanagement : Herausforderungen, Lösungsansätze und Erfolgsbeispiele
Languages
German (51)

English (6)