WorldCat Identities

Afflerbach, Holger

Overview
Works: 42 works in 165 publications in 3 languages and 3,311 library holdings
Genres: History  Conference papers and proceedings  Military history  Sources  Biographies  Archives 
Roles: Author, Editor, Contributor, Adapter
Classifications: D511, 940.311
Publication Timeline
.
Most widely held works by Holger Afflerbach
An improbable war? : the outbreak of World War I and European political culture before 1914 by Holger Afflerbach( )

18 editions published between 2007 and 2013 in English and held by 691 WorldCat member libraries worldwide

"The First World War has been described as the "primordial catastrophe of the twentieth century." Arguably, Italian Fascism, German National Socialism, and Soviet Leninism and Stalinism would not have emerged without the cultural and political shock of World War I. The question why this catastrophe happened therefore preoccupies historians to this day. The focus of this volume is not on the consequences, but rather on the connection between the Great War and the "long 19th century," the short- and long-term causes of World War I. This approach results in the questioning of many received ideas about the war's causes, especially the notion of "inevitability.""--Jacket
Purpose of the First World War by Holger Afflerbach( )

3 editions published in 2015 in English and Undetermined and held by 536 WorldCat member libraries worldwide

10 Million soldiers died during the First World War. But why, and for what reason? The Great War is widely seen as a "pointless carnage" (Pope Benedict XV). Was there a point, at least in the eyes of the political and military decision makers? International specialists analyse the hopes and expectations of the political and military leaders and try to explain why the contemporaries thought that they had to fight the Great War
How fighting ends : a history of surrender by Holger Afflerbach( )

15 editions published between 2012 and 2014 in English and held by 335 WorldCat member libraries worldwide

"There are many histories of how wars have begun, but very few which discuss how they have ended. This book fills that gap. Beginning with the Stone Age and ending with globalized terrorism, it addresses the specific issue of surrender, rather than the subsequent establishment of peace. At its heart is the individual warrior or soldier, and his or her decision to lay down arms. In the ancient world surrender led in most cases to slavery, but a slave still lived rather than died. In the modern world international law gives the soldiers rights as prisoners of war, and those rights include the prospect of their eventual return home. But individuals can surrender at any point in a war, and without having such an effect that they end the war. The termination of hostilities depends on a collective act for its consequences to be decisive. It also requires the enemy to accept the offer to surrender in the midst of combat. In other words, like so much else in war, surrender depends on reciprocity - on the readiness of one side to stop fighting and of the other to accept that readiness. This volume argues that surrender is the single biggest contributor to the containment of violence in warfare, offering the vanquished the opportunity to survive and the victor the chance to show moderation and magnanimity. Since the rules of surrender have developed over time, they form a key element in understanding the cultural history of warfare"--
Auf Messers Schneide wie das Deutsche Reich den Ersten Weltkrieg verlor by Holger Afflerbach( )

9 editions published in 2018 in German and held by 309 WorldCat member libraries worldwide

Stand der Ausgang des Ersten Weltkriegs auf Messers Schneide? 100 Jahre nach der deutschen Niederlage zeichnet Holger Afflerbach die militärischen Entwicklungen nach, analysiert die politisch-strategischen Entscheidungen und zeigt, dass der Krieg auch anders hätte ausgehen können. Ein deutscher Sieg war schon nach dem Scheitern der Westoffensive im Herbst 1914 in weite Ferne gerückt. Doch gibt es nicht nur Sieg oder Niederlage. In seinem dicht argumentierenden, auf zahlreichen neuen Archivrecherchen basierenden Buch zeigt Holger Afflerbach, dass ein Unentschieden das logische Ergebnis des Ersten Weltkriegs gewesen wäre - wenn die deutsche Führung nicht schwere Fehler begangen hätte. Doch auch die Politik der Alliierten muss sehr viel kritischer gesehen werden, als es heute geschieht. Die deutsche Politik war nicht so eindeutig auf umfassende Eroberungen festgelegt, wie es dem allgemeinen Urteil entspricht, und die deutschen Friedensvorstöße hätten die Möglichkeit geboten, den Krieg zu beenden, bevor er Europa in den Abgrund riss. Doch die Alliierten gingen nicht auf sie ein, weil sie auf den Sieg gegen Deutschland fixiert waren und an ihren eigenen imperialistischen Plänen festhielten
The purpose of the First World War : war aims and military strategies by Holger Afflerbach( )

8 editions published in 2015 in English and Undetermined and held by 238 WorldCat member libraries worldwide

10 Million soldiers died during the First World War. But why, and for what reason? The Great War is widely seen as a "pointless carnage" (Pope Benedict XV). Was there a point, at least in the eyes of the political and military decision makers? International specialists analyse the hopes and expectations of the political and military leaders and try to explain why the contemporaries thought that they had to fight the Great War
Falkenhayn : politisches Denken und Handeln im Kaiserreich by Holger Afflerbach( Book )

22 editions published between 1994 and 2014 in 3 languages and held by 223 WorldCat member libraries worldwide

Der Dreibund : europäische Grossmacht- und Allianzpolitik vor dem Ersten Weltkrieg by Holger Afflerbach( Book )

14 editions published between 2001 and 2002 in German and held by 164 WorldCat member libraries worldwide

Der Dreibund zwischen dem Deutschen Reich, Italien und Österreich-Ungarn gilt infolge seiner inneren machtpolitischen und ideologischen Gegensätze als eines der unbeständigsten Elemente des internationalen Staatenystems vor 1914. In fast allen bedeutenden internationalen Krisensituationen zwischen 1885-1914 spielte der Dreibund eine wichtige Rolle und musste mit einer Reihe von klassischen außenpolitischen Problemlagen fertig werden: einem ausgeprägten Nationalitätengegensatz (zwischen Österreich-Ungarn und Italien); einem ebenso ausgeprägten Machtgefälle der Verbündeten, also dem Problem der "Juniorpartnerschaft" (besonders im Verhältnis zwischen dem Deutschen Reich und Italien, aber auch zwischen diesem und Österreich-Ungarn); massiven Unterschieden im innenpolitischen Aufbau sowie tiefgreifenden Interessengegensätzen zwischen den drei Partnerstaaten. Außerdem war der Dreibund an sich mehr als die Summe der Außenpolitik der drei Staaten, sondern für sich bereits ein wichtiger Bestandteil des europäischen Mächtesystems und der Friedenssicherung vor 1914. Dieser letzte Punkt, nämlich die Rolle des Dreibunds im System der europäischen Friedensordnung vor 1914, wird in seiner großen Ambivalenz besonders deutlich dargestellt
Kaiser Wilhelm II. als Oberster Kriegsherr im Ersten Weltkrieg : Quellen aus der militärischen Umgebung des Kaisers 1914-1918 by Moritz, von Lyncker( Book )

7 editions published between 2005 and 2013 in German and held by 157 WorldCat member libraries worldwide

Beide Quellen, nämlich das Tagebuch des kaiserlichen Generaladjutanten Hans Georg v. Plessen (1841-1929) und die Kriegsbriefe des Chefs des Kaiserlichen Militärkabinetts, Moriz Freiherr v. Lyncker (1853-1932), galten lange als verloren. In insgesamt 1501 Einzelzeugnisse schärfen sie das Profil sowohl des Kaisers als Obersten Kriegsherrn 1914-1918 als auch seiner engsten Berater. Wichtig sind sie aber auch in Hinsicht auf eine Mentalitätsgeschichte der Generalität insgesamt. Lynckers Kriegsbriefe etwa thematisieren den privaten Verlust innerhalb der deutschen Führung des Ersten Weltkriegs: Der General verlor in diesem Krieg, den er mithalf zu führen, zwei Söhne. So bietet die Edition eine Fülle neuer Informationen und außerdem ein sehr dichtes Stimmungsbild. In seiner Einleitung zeichnet Holger Afflerbach die Biographien Lynckers und Plessens nach
Die Kunst der Niederlage eine Geschichte der Kapitulation by Holger Afflerbach( Book )

10 editions published between 2013 and 2014 in German and Undetermined and held by 117 WorldCat member libraries worldwide

Wenn im alten Griechenland die Krieger in die Schlacht zogen, dann riefen die Mütter ihren Söhnen zu, sie sollten entweder mit dem Schild oder auf dem Schild zurückkommen, aber nicht ohne. Sie sollten also entweder siegen oder sterben. Die Kapitulation galt als unehrenhaft, auch wenn sie häufig vorkam. Denn auch unterlegene Soldaten wollen weiterleben. Aber wie stellt man es an, eine Schlacht oder einen Krieg zu verlieren und trotzdem zu überleben? Dieser Kunst der Niederlage ist dieses Buch gewidmet. Es handelt vom Aufhören im Kriege, von der Dialektik zwischen soldatischer Ehre und Überlebenstrieb und von der Wechselwirkung zwischen den Bedingungen, die der Sieger stellt, und der Bereitschaft des Verlierers, sie zu akzeptieren. Die Kapitulation stellt eine Kulturtechnik dar, die sich über die Jahrtausende der menschlichen Geschichte wandelte und nicht zuletzt von gesellschaftlichen Entwicklungen und Veränderungen in der Waffentechnik abhing. Holger Afflerbach zeichnet diese Wandlungen nach und entwirft dabei eine neue Sicht auf die Geschichte des Krieges von der Steinzeit bis zur Gegenwart. „Letztlich, so legt Afflerbachs Buch nahe, scheinen vor allem zwei Faktoren eine vernünftige Kunst der Niederlage zu begünstigen: wenn die Gegner in etwa gleich stark sind und sich dem gleichen Kulturkreis zugehörig fühlen. Aber selbst dann werden Gefangene getötet, wenn die Kampfsituation es nicht anders zulässt oder die Logik des Krieges humane Regungen ausgeschaltet hat. Und im Blick auf die Gegenwart ist noch völlig unklar, wie die neuen Formen des Drohnen- und Terrorkriegs mit den herkömmlichen Kriegsregularien in Einklang gebracht werden können. Denn sie kommen zwar vom Krieg der großen, zerstörerischen Masse ab, wollen mit begrenzten Mitteln aber überdimensionale Wirkung erzielen. Holger Afflerbachs Buch ist deshalb so lesenswert, weil es über alle diese widersprüchlichen Fakten genau informiert. Es lässt daher beim Leser keine Illusionen über den Krieg aufkommen, auch wenn sein Autor einen Trend zu seiner Selbstzähmung nachweisen will" (dradio.de)
The purpose of the First World War war aims and military strategies( Book )

4 editions published in 2015 in English and German and held by 95 WorldCat member libraries worldwide

10 Million soldiers died during the First World War. But why, and for what reason? The Great War is widely seen as a "pointless carnage" (Pope Benedict XV). Was there a point, at least in the eyes of the political and military decision makers? International specialists analyse the hopes and expectations of the political and military leaders and try to explain why the contemporaries thought that they had to fight the Great War
Sieger und Besiegte : materielle und ideelle Neuorientierungen nach 1945( Book )

5 editions published in 1997 in German and held by 89 WorldCat member libraries worldwide

Das entfesselte Meer : die Geschichte des Atlantik by Holger Afflerbach( Book )

8 editions published between 2001 and 2003 in German and held by 80 WorldCat member libraries worldwide

Gesammelte Werke : neue Friedrichsruher Ausgabe (NFA) by Otto Bismarck( Book )

6 editions published between 2008 and 2014 in German and held by 54 WorldCat member libraries worldwide

Kleine Formlosigkeiten( Book )

1 edition published in 2014 in German and held by 32 WorldCat member libraries worldwide

Gesammelte Werke Neue Friedrichsruher Ausgabe : (NFA) by Otto Bismarck( Book )

1 edition published in 2018 in German and held by 30 WorldCat member libraries worldwide

Gedanken und Erinnerungen by Otto Bismarck( Book )

1 edition published in 2012 in German and held by 28 WorldCat member libraries worldwide

Falkenhayn by Holger Afflerbach( )

2 editions published in 1996 in German and English and held by 27 WorldCat member libraries worldwide

1914( Book )

1 edition published in 2014 in German and held by 21 WorldCat member libraries worldwide

L'arte della resa : storia della capitolazione by Holger Afflerbach( Book )

3 editions published in 2015 in Italian and held by 15 WorldCat member libraries worldwide

Das Deutsche Reich, Bismarcks Allianzpolitik und die europäische Friedenssicherung vor 1914 by Holger Afflerbach( Book )

3 editions published in 1998 in German and held by 11 WorldCat member libraries worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.58 (from 0.21 for Purpose of ... to 0.94 for L'arte del ...)

An improbable war? : the outbreak of World War I and European political culture before 1914
Covers
Alternative Names
Holger Afflerbach deutscher Historiker

Holger Afflerbach Duits historicus van de moderne tijd

Holger Afflerbach German historian of modern age and historian

Holger Afflerbach historien allemand

Holger Afflerbach niemiecki historyk

Holger Afflerbach professor académico alemão

Holger Afflerbach tysk professor

ホルガー・アッフレルバッハ

Languages
German (87)

English (46)

Italian (3)