WorldCat Identities

Ernst, Stefanie

Overview
Works: 41 works in 94 publications in 2 languages and 1,262 library holdings
Genres: Biographies  History  Academic theses 
Roles: Author, Editor, Contributor, Other, Creator
Classifications: CB18.E44, 907.202
Publication Timeline
.
Most widely held works by Stefanie Ernst
Soziologie by Hermann Korte( )

7 editions published between 2004 and 2011 in German and held by 173 WorldCat member libraries worldwide

Aus: ekz.bibliotheksservice - Vetter - Januar 2012[...] Der übersichtliche Aufbau der Kapitel mit Merksätzen, Lernzielkontrollfragen zur Prüfungsvorbereitung und kommentierten Literaturverweisen machen den Band zu einem empfehlenswerten, praxisnahen Lehrbuch für Anfangssemester, das Basiswissen im besten Sinne vermittelt. [...]Aus: buchmonat.de - Michael MahlkeSo ist dieses Buch zwar leicht zu lesen aber mit der Möglichkeit zu echten ersten Lernerfolgen ausgestattet. Man lernt nicht nur zu lesen und darüber nachzudenken, man lernt auch zu fragen und Fragen zu beantworten.» Zum Volltext der Rezension
Über Norbert Elias : das Werden eines Menschenwissenschaftlers by Hermann Korte( )

5 editions published in 2017 in English and held by 157 WorldCat member libraries worldwide

The book focuses on the history of Elias' most famous and important work "Process of Civilization" in close relation to the historical and biographical context. It starts with Elias' childhood and intellectual background and paints a detailed picture of the development of German sociology in early 20th century up to the World War 2. Content On Norbert Elias: Becoming a Human Scientist - Prologue • A long Life Has its Advantages - or: The Late Career of a Book • On the Plan of this Academic Work • In Front of the Mirror • Childhood, Youth, Maturation • Old Heidelberg, You Delicate • The First Appearance at the Zurich 'Soziologentag' • The End in Frankfurt • The Great Book • Hoping and Waiting Target Groups Students and researchers of sociology as well as social and cultural sciences. The author Hermann Korte was a Professor of Sociology at the universities Bochum and Hamburg. From 1974 to 2016 he was trustee of the Norbert Elias-Foundation in Amsterdam. He is a member of the P.E.N. Center in Germany. The editor Stefanie Ernst is Professor of Sociology at the University of Münster
Gesellschaftsprozesse und individuelle Praxis : Vorlesungsreihe zur Erinnerung an Norbert Elias by Stefanie Ernst( )

10 editions published in 2017 in German and English and held by 151 WorldCat member libraries worldwide

Das Buch versammelt Beiträge namhafter Fachwissenschaftler, die die Ansätze von Norbert Elias' Prozesstheorie für die aktuellen Probleme und Fragen fruchtbar machen. Sie verdeutlichen, wie angesichts gesellschaftlicher Komplexität und (mitunter gewaltsamer) Auseinandersetzungen analytisch-distanzierte Analysen formuliert werden können, die eine langfristige Betrachtung von Menschen, Prozessen und Vergleichen statt allzu aufgeregter und kurzfristiger Zeitdiagnosen liefern. Der Inhalt Biographische und wissenschaftsbiografische Zugänge.- Nationsbildung, Sport, Elternschaft.- Migrations- und Integrationsprozesse Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Soziologie Die Herausgeber Prof. Dr. Stefanie Ernst lehrt am Institut für Soziologie der Universität Münster. Hermann Korte war von 1974 bis 2000 Professor für Soziologie an den Universitäten Bochum und Hamburg. Er ist Mitglied des PEN-Zentrum Deutschland und war von 1983 bis 2016 Vorstand der Norbert Elias Stiftung zu Amsterdam
Machtbeziehungen zwischen den Geschlechtern Wandlungen der Ehe im "Prozess der Zivilisation" by Stefanie Ernst( Book )

6 editions published in 1996 in German and held by 132 WorldCat member libraries worldwide

Wenn man versucht, das Verhältnis zwischen Mann und Frau zu beschreiben, mutet es scheinbar problematisch an, von Machtbeziehungen zwischen den Ge schlechtern zu sprechen. Macht wird zum einen eher mit den sogenannten 'großen' Bereichen der Gesellschaft, wie beispielsweise denen der Politik und Wirtschaft assoziiert, als daß sie auf der mikrosoziologischen Ebene der zwischenmensch lichen Beziehungen verortet wird. Macht unterliegt zum anderen insgesamt in der öffentlichen und zuweilen auch wissenschaftlichen Diskussion ambivalenten, unhinterfragt vorausgesetzten und pejorativen Zuschreibungen, die es erschweren, einen differenzierten Zugang zu einer erforderlichen 'Soziologie der Macht' zu erlangen. Versucht die Rezipientin, sich dem spätestens seit der Entstehung der Frauenbewegung kontrovers und engagiert diskutiertem Thema der Benachteiligung oder Unterdrückung von Frauen anzunähern, stößt sie häufig auf eine fortgesetzt problematische und dichotomisierende Sichtweise, die Macht einseitig den Männern als absolute Verfügung über Frauen zuschreibt. Hier wird vielmehr deutlich, wie schwierig es ist, Macht differenziert zu lokalisieren, wenn sie gleichsam personifi ziert und anthropologisiert wird. Titel wie "Frauen und Macht" (B. Schaeffer-Hegel 1984) explizieren diesen Antagonismus und stehen exemplarisch für weite Teile der wissenschaftlichen, feministischen Diskussion. Auf das grundlegende Problem politisch ambitionierter Frauenforschung auf der einen und der Notwendigkeit zur wissenschaftlichen Differenzierung und Distanznahme auf der anderen Seite haben mit Nachdruck G.A. Knapp (1990) und C. Hagemann-White/M. S. Rerrich (1988) hingewiesen. Seitdem hat die wissenschaftliche feministische Debatte einen hohen Grad an Differenziertheit und Komplexität erreicht, die bis hin zur Überprüfung ihrer theoretischen Grundkategorien reicht
Geschlechterverhältnisse und Führungspositionen eine figurationssoziologische Analyse der Stereotypenkonstruktion by Stefanie Ernst( Book )

6 editions published in 1999 in German and held by 117 WorldCat member libraries worldwide

1m Zeichen von Political Correctness und Antidiskriminierungspolitik, von Ge schlechterkonstruktionen und ihrer Dekonstruktion scheint das traditionelle Koordi natensystem der Geschlechterbeziehungen und die Verortung von 'Mannlichkeit' und 'Weiblichkeit' ins Wanken geraten zu sein. In der gesellschaftlichen Wirklich keit ist die soziale Ungleichheit aufgrund des Geschlechts jedoch nach wie vor signiftkant; 'miinnlich' - 'weiblich' sind relativ feststehende Deutungsmuster und Platzanweiser im gesellschaftlichen Macht- und Statusgefiige. Die Genese und Resistenz eines verschwindend geringen Frauenanteils in beruflichen Fiihrungspositionen ist dabei bislang nicht abschliel3end erforscht wor den und legt es nahe, nicht nur nach den Figurationen gesellschaftlicher Macht, sondem auch nach der Bedeutung und Beschaffenheit des normativen Selbst- und Fremdbildes einer leistungs- und qualiftkationsbezogenen, rationalen und als gesellschaftlichen 'mannlich' geltenden Institution zu fragen. Die Praktiken der Konstruktion von Wirklichkeit, von Machtattribution und Vergeschlechtlichung machen einen bemerkenswerten Stellenwert fUr die Aufrechterhaltung der Marginali tat und Selbstverortung von Frauen in Fiihrungspositionen aus. Traditionelle Deu tungsmuster beinhalten vor allem die These einer vermeintlich prinzipiellen, biolo gisch determinierten Unvereinbarkeit von Karriere- und Familienorientierung, urn die Unterreprasentanz von Frauen zu erklaren und letztlich zu legitimieren. Dabei wird die Frage des beruflichen Aufstiegs von Frauen vor allem als 'Kinderfrage' wahrgenommen, so dal3 sowohl gesellschaftspolitische Dimensionen der Arbeits gestaltung und Zeitstrukturierung als auch plurale Lebenswirklichkeiten von Frauen und Mannem ausgeblendet werden. Folgt man den gangigen dichotomen Implikatio nen des 'Karrierediskurses', dann obliegt es vor allem der individuellen Entschei dung der Frau, sich entweder fUr Kinder oder fiir eine berufliche Karriere zu ent scheiden
Prozessorientierte Methoden in der Arbeits- und Organisationsforschung eine Einführung by Stefanie Ernst( Book )

5 editions published in 2010 in German and held by 116 WorldCat member libraries worldwide

Anlass des Buches ist die Suche Studierender nach geeigneten Lehrbüchern, die die Durchführung empirischer Untersuchungen in der Arbeits- und Organisationssoziologie verständlich erklären und sie ihnen mit Übungs- und Lehrbeispielen näher bringen. Fortgeschrittenen Studierenden soll damit ein Einstieg in "forschendes Lernen" anhand praxisbezogener Anwendungsbeispiele und theoretischer Konzepte der Prozesstheorie und der Sozialforschung geliefert werden. Eingeführt wird in den jeweiligen Forschungsstand zum Themenfeld und der eingesetzten Methode, um sodann systematisch Analyseschritte aufzuzeigen. Stichworte sind u.a. Teilnehmende Beobachtung, Interviews, Soziologische Inhaltsanalyse, Gruppendiskussionen, Methodenmix, Organisationsentwicklung und Evaluation sowie Arbeits- und Organisationssoziologie
Manual Lehr-Evaluation by Stefanie Ernst( Book )

5 editions published in 2008 in German and held by 89 WorldCat member libraries worldwide

Was einst als 'Evaluationitis' abgewehrt wurde, ist in Zeiten der Hochschulautonomie, Rechenschaftslegung und Wettbewerb längst zum Standard an den Hochschulen und Universitäten avanciert. Selbstüberprüfung wird auf Dauer gestellt, kontinuierliche Verbesserungen permanent gemacht. Neben Studentischer Lehrveranstaltungskritik, Interner und Externer Evaluation und Benchmarking bestehen zahlreiche weitere Qualitätssicherungsinstrumente und -verfahren. Das Manual Lehrevaluation erhebt nicht den Anspruch, die Entstehungsgeschichte und anhaltende theoretische Auseinandersetzung um Evaluation nachzuzeichnen. Es nimmt sich vielmehr vor, eine praxiserprobte und sozialwissenschaftlich ausgerichtete Hilfe bereitzustellen, um im unüberschaubaren und bürokratisch wirkenden 'Hochschuldschungel' ohne übermäßigen Aufwand Qualitätssicherung auf der Grundlage differenzierter, empirisch gestützter Analysen zu betreiben. Anschauliche Abbildungen, informative Links, handhabbare Kurzinformationen und Beispiele führen schnell in das Thema ein und bieten Arbeitshilfen für die Planung und Durchführung der Evaluation von Studium und Lehre
Care or control of the self? : Norbert Elias, Michel Foucault, and the subject in the 21st century( Book )

7 editions published between 2010 and 2020 in English and held by 84 WorldCat member libraries worldwide

The aim of this anthology is to discuss the question, To what extent the relationship to oneself (its regulation with respect to its governance) And The relationship towards others in (post- )modern societies are being transformed. The perspective of Norbert Elias' process sociology as well as Michel Foucault's post-structural theory seem especially promising, As they appear to have been the first researchers consistently and convincingly analysing the 'nature' of the individual by reflecting upon its long-term historical process of transformation. Both have different visions but similar concerns: they deal with structures of control that exist within society and within the individual."--Pub. desc
Transformationen der Arbeitsgesellschaft Prozess- und figurationstheoretische Beiträge by Stefanie Ernst( )

7 editions published between 2019 and 2020 in German and held by 79 WorldCat member libraries worldwide

Das Buch versammelt prozesssoziologisch und historisch orientierte arbeits- und organisationssoziologische Ansätze, um den Transformationen (in) der Arbeitswelt auf die Spur zu kommen und so Antworten auf aktuelle, gesellschaftliche Fragen zu entwickeln. Dabei steht die Analyse der Genese, der Struktureigentümlichkeiten und Polyvalenzen von Arbeit und Wissen im Zentrum. Der Zugang ist ein historisch-soziologisches und vergleichendes Vorgehen, das die Untersuchung von Kontinuität und Wandel, von Konflikten und Machtstrukturen von Arbeitsgesellschaften abbildet. Der Inhalt Disziplinierung von Arbeit " Arbeit, Geschlecht und Prekarisierung " Digitalisierung, Ökonomisierung und berufskultureller Wandel " Die Herausgeber Prof. Dr. Stefanie Ernst lehrt am Institut für Soziologie der Universität Münster. PD Dr. Guido Becke ist als Forschungsleiter am Institut Arbeit und Wirtschaft, Universität Bremen, tätig
Auf der Klaviatur der sozialen Wirklichkeit : Studien, Erfahrungen, Kontroversen : Festschrift für Benno Biermann( Book )

2 editions published in 2004 in German and held by 33 WorldCat member libraries worldwide

Die Debatten um die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit gehen davon aus, dass die Welt in kaum noch überschaubare Teilausschnitte zerfällt. Sicher geglaubte Gewissheiten scheinen beliebig, klare Orientierungsmaßstäbe hinfällig geworden zu sein. Hiervon ist ebenso die Soziale Arbeit nicht unberührt geblieben und neue Standorte und Bezugspunkte werden gesucht.<br> Die hier versammelten empirischen Studien, theoretischen Beiträge und essayistischen Streiflichter der 15 Autorinnen und Autoren bringen auf der "Klaviatur der sozialen Wirklichkeit" ganz unterschiedliche Töne zum Klingen und nehmen sich vielfältiger Themen an. Von der Entwicklung der Sozialen Arbeit über den Bestand und Wandel von Organisationen bis zu Musik und Alter, von Armut über Drogenhilfepolitik bis zu Wohnungslosigkeit sowie vom Sozialwesen und Gesetzen bis zur fürsorglichen Kritik utopischer Rhetorik - erfährt der Leser einiges über das breite Spektrum sozialberuflichen Interesses
Gesellschaftsprozesse und individuelle Praxis : Vorlesungsreihe zur Erinnerung an Norbert Elias( )

1 edition published in 2017 in German and held by 30 WorldCat member libraries worldwide

Elias, Norbert by Nina Baur( )

1 edition published in 2020 in English and held by 17 WorldCat member libraries worldwide

Norbert Elias (1897-1990) is well known for his process or figurational sociology, which focuses on the dynamic development of social structures and the interactions between individuals and society. In contrast, his methods are rarely discussed, although social research was in fact very important to him because in Elias's opinion sociological theory had to be empirically grounded. Elias (2009d [1983]) conceived of himself as a "theoretically and empirically orientated" scholar (Elias, 2009d [1983], p. 99). In consequence, methods of social research were also important to him. Nevertheless, only very few explicit comments on explicit methodology and methods can be found in his work, the most important in this regard being: The Established and the Outsiders (Elias & Scotson, 2008 [1965]), "The Retreat of Sociologists into the
Künstlerleben : zwischen Hype und Havarie( Book )

3 editions published in 2010 in German and held by 16 WorldCat member libraries worldwide

Changing power relations and the drag effects of habitus theoretical and empirical approaches in the twenty-first century( Book )

1 edition published in 2017 in German and held by 15 WorldCat member libraries worldwide

Kulturlandschaft Deutschland die Provinz lebt( Book )

1 edition published in 2010 in German and held by 9 WorldCat member libraries worldwide

Qualitative Methoden der Arbeits- und Organisationsforschung : Eine Einführung by Stefanie Ernst( Book )

1 edition published in 2009 in German and held by 7 WorldCat member libraries worldwide

Frauenforschung am Fachbereich 6 Sozialwissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität : Dokumentation( Book )

1 edition published in 1989 in German and held by 4 WorldCat member libraries worldwide

Freelancer, Jobnomaden und Alleindienstleister : neue Spielräume in Arbeit, Organisation und Geschlechterverhältnissen? by Stefanie Ernst( )

1 edition published in 2006 in German and held by 3 WorldCat member libraries worldwide

Anti-HDV IgM as a marker of disease activity in hepatitis delta( )

1 edition published in 2014 in English and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Prozess-Soziologie der Elternschaft : Nationsbildung, Figurationsideale und generative Machtarchitektur in Deutschland by Désirée Waterstradt( )

1 edition published in 2018 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  General Special  
Audience level: 0.82 (from 0.45 for Anti-HDV I ... to 0.97 for Care or co ...)

Über Norbert Elias : das Werden eines Menschenwissenschaftlers
Covers
Gesellschaftsprozesse und individuelle Praxis : Vorlesungsreihe zur Erinnerung an Norbert EliasGeschlechterverhältnisse und Führungspositionen eine figurationssoziologische Analyse der StereotypenkonstruktionProzessorientierte Methoden in der Arbeits- und Organisationsforschung eine EinführungManual Lehr-EvaluationCare or control of the self? : Norbert Elias, Michel Foucault, and the subject in the 21st centuryTransformationen der Arbeitsgesellschaft Prozess- und figurationstheoretische BeiträgeGesellschaftsprozesse und individuelle Praxis : Vorlesungsreihe zur Erinnerung an Norbert EliasQualitative Methoden der Arbeits- und Organisationsforschung : Eine Einführung
Alternative Names
Ernst, Stefanie Maria 1965-

Stefanie Ernst deutsche Soziologin

Stefanie Ernst Duits hooglerares

Stefanie Ernst German university teacher

Stefanie Ernst profesora universitaria alemana

Stefanie Ernst profesore universitare gjermane

Stefanie Ernst professeure d'université allemande

Stefanie Ernst professora d'universitat alemanya

Stefanie Ernst professora universitária alemã

Stefanie Ernst tysk professor

Languages
German (56)

English (16)