WorldCat Identities
Fri Mar 21 17:14:14 2014 UTCviaf-673995480.00Kraut ond Riaba0.050.47Triumph der Liebe67399548Rinker, Isolde Müller-viaf-170050190Braig, Albinviaf-57133194Hartmann, Karlheinzprfviaf-128627146Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapellelccn-n92056477Birk, Klauslccn-n80161144Arnim, Gabriele von1946-np-hirschle, monikaHirschle, Monikaadpviaf-126341981Komede-Scheuerviaf-18062399Ellsässer, Dietlindenc-sudwestrundfunk stuttgart u aSüdwestrundfunk. <Stuttgart u.a.>.lccn-n86150224Steinberger, EmilMüller-Rinker, Isolde1986198719891990199119921993199519961997199819992000200120022003200420052006200820111248385ocn313529697ocn313530283ocn314268321ocn839334557ocn72302529363ocn315322246visu1996Kraut ond Riaba31ocn312949776visu19970.47Marivaux, Pierre Carlet de Chamblain deTriumph der LiebeDie Rokoko-Komödie aus dem Jahr 1732 schildert, wie sich Leonida, Prinzessin von Sparta, in einem raffinierten erotischen Verkleidungspiel und mit unwiderstehliche Rhetorik als kühle Herzensbrecherin bei ihren Gegenspielern durchsetzt. Die Prinzessin hat einen Thron geerbt, der einst unrechtmäßig erworben wurde. Der wahre Trhonfolger, der Junge Agis, lebt bei dem Philosophen Hermokrates, der ihn gemeinsam mit seiner Schwester Leontine von der Außenwelt und der verhaßten Prinzessin abschirmt. Um das Unrecht wiedergutzumachen, will sie den Nachkommen der Entrechteten an ihre Seite setzen. Dazu ist eine List erforderlich, in deren Verlauf sie die Bezugspersonen von Agis um Herz und Verstand bringt. Leonida und ihre Zofe Corinna geben sich als Männer aus und verschaffen sich als Phokion und Hermidas Zutritt in das Philosophenhaus. Den mürrischen Hermokrates blendet die verkleidete Prinzessin mit mädchenhafter Verehrung, dessen Schwester Leontine verführt sie in Männerhosen, und erst zuletzt offenbart sie sich Agis, den sie wirklich liebt. Zwei Herzen haben zueinander gefunden, zwei sind gebrochen: das Leben als perfekte Inszenierung21ocn314120323visu2000I komm aber emmer schneller21ocn699631762visu1989Ansichten eines Clowns21ocn313636276visu1998Schmetterlinge zwitschern nicht21ocn314341407visu19900.47Elfriede Jelinek mit Gabriele von Arnim im Gespräch21ocn312673514visu1997Kleist, Heinrich vonDer zerbrochene Krug in einer schwäbischen Bearbeitung21ocn313636692visu1998D'r Hannes soll reikomma21ocn313762528visu1999Lass mr au mei Ruah21ocn312689914visu1996'S alltägliche Theater21ocn313636786visu1998Ich höre mich nicht "Nein" sagen21ocn313605251visu1998Bescht oph Christoph Sonntag21ocn314120359visu2001I will aber brommhommla21ocn314120300visu2000Wenn mr net älles selber macht21ocn313921891visu2000Rutsch mr doch dr Buckel nuff21ocn312686863visu1996D' Neschthocker nach der Komödie "Oh, diese Kinder" von Ulla Kling21ocn313570477visu1997Pastor und Holderle eine Aufführung des Nögge-Atelier-Theaters in der Rosenau, Stuttgart21ocn313530283visu1999Die Drei vom Dohlengässle: Aufs Leba! Eba ... Sag i doch ... Prost!21ocn314308069visu2002Nomol a Wonder21ocn313921791visuKomede in der Scheuer MäulesmühleFri Mar 21 15:52:16 EDT 2014batch7323