WorldCat Identities

Abt, Jan

Overview
Works: 16 works in 28 publications in 1 language and 251 library holdings
Genres: Criticism, interpretation, etc  History 
Roles: Editor, Author, Contributor
Classifications: NA1088.M27, 728.1092
Publication Timeline
.
Most widely held works by Jan Abt
Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Akteure, Kulturen, Bilder by Jan Abt( )

4 editions published in 2014 in German and held by 133 WorldCat member libraries worldwide

Der Befund einer Pluralisierung der Sicherheitsproduktion und Allgegenwärtigkeit von "Sicherheit" in der Diskussion um Stadt kann darauf zurück geführt werden, dass die Akteure, deren Verbindungen untereinander, ihre Aufgaben und Techniken weniger eindeutig als in der Vergangenheit fixiert sind. Anspruch des vorliegenden Bandes - an der Schnittstelle zwischen sozialer und räumlich orientierter Sicherheitsforschung - ist es, die lokal vielfältigen Formen der Sicherheitsproduktion zu illustrieren und die Konflikte, Widersprüche und Folgen für das Leben in den Städten sowie das Handlungsfeld urbane Sicherheit aufzuzeigen. Sicherheit wird damit im Spannungsfeld der Materialität des urbanen Raums und übergeordneter kulturell tradierter Deutungsmuster thematisiert. Der Inhalt Akteure und Räume im Sicherheitsdiskurs • Sicherheitsbilder und Sicherheitswahrnehmung Die Zielgruppen Forschende und Praktiker aus den Bereichen Stadtplanung, Soziologie, Kultur- und Polizeiwissenschaften Die Herausgeber Jan Abt ist seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin. Dr. Leon Hempel forscht seit 1999 am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin. Prof. Dr. Dietrich Henckel lehrt seit 2004 am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin. Ricarda Pätzold ist seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Urbanistik. Dr. Gabriele Wendorf ist seit 2014 wissenschaftliche Geschäftsführerin des Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin
Das neue Frankfurt der soziale Wohnungsbau in Frankfurt am Main und sein Architekt Ernst May by Jan Abt( Book )

5 editions published in 2008 in German and held by 40 WorldCat member libraries worldwide

Kinder- und Jugendinteressen in der räumlichen Planung. Das neue Planungsinstrument "Spielleitplanung" am Beispiel von Berlin( )

1 edition published in 2011 in German and held by 15 WorldCat member libraries worldwide

Spielleitplanung in Berlin Modellprojekt Pankow-Weißensee( Book )

2 editions published in 2010 in German and held by 12 WorldCat member libraries worldwide

TRANSIT - Transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen Sicherheit im Wohnumfeld - Akteure, Netzwerke, Strategien für ein sicheres Wohnumfeld in den Fallstudienstädten by Jan Abt( )

2 editions published in 2016 in German and held by 8 WorldCat member libraries worldwide

Über eine Netzwerkanalyse wurden bestehende Sicherheitskulturen (Kommunikation der Verantwortlichen, Netzwerke und Abstimmungen) untereinander untersucht. Dabei wurde deutlich, dass die lokale Kooperation zwischen Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen essenziell ist! Es wurde herausgefunden, dass die lokale Kooperation am besten funktioniert, wenn die Akteure zusammen an einem konkreten Projekt oder Problem arbeiten
TRANSIT - Transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen Sicherheit im Wohnumfeld und in der Nachbarschaft - Impulse für die Zusammenarbeit von Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommune by Jan Abt( )

2 editions published in 2016 in German and held by 8 WorldCat member libraries worldwide

Die Handreichung "Sicherheit im Wohnumfeld und in der Nachbarschaft - Impulse zur Zusammenarbeit von Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommune“ will zum Nachdenken darüber anregen, wie weit das eigene fachliche Handeln die Sicherheit im Wohnumfeld beeinflusst. Hierfür werden im Folgenden Fragen aufgeworfen und erörtert, die für die einzelnen Akteure von Bedeutung sind und die Reflexion über die eigene Sicherheitswirkung unterstützen. Zur leichten Orientierung sind diese Fragen mit farbigen Auszeichnungen für die jeweiligen Akteure aus Kommunen , Wohnungsunternehmen und Polizei versehen. Trotz der jeweils spezifischen Fragestellungen versteht sich diese Handreichung vor allem als Impuls für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den Akteuren Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommune. Die Handreichung ist in drei Teile gegliedert: Teil I - Impulse: Bedeutsame Aspekte für ein sicheres und als sicher empfundenes Wohnumfeld werden beispielhaft anhand von spezifischen Fragestellungen für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen dargestellt. Die Frageform ermöglicht eine Selbsteinschätzung des eigenen Sicherheitsverständnisses und regt neue Möglichkeiten der Kooperation an. Teil II - Erläuterungen: In den anschließenden Ausführungen werden Zusammenhänge und Hintergründe der Impulse erläutert. Es werden Anregungen und Hinweise zur inhaltlichen Vertiefung sowie gegeben sowie auf weiterführenden Handreichungen und Checklisten hingewiesen. Teil III - Beispiele: Elf ausgewählte Beispiele verdeutlichen Möglichkeiten und Formen der Kooperation und zeigen Maßnahmenbündel, die zu einem sicheren Wohnumfeld beigetragen haben. Sie bieten Anregungen für eigene Situationen. Die Handreichung ist ein Produkt des Forschungsprojekts "transit - transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen“. Das Projekt wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit“ im Themenfeld "Urbane Sicherheit“ von Juni 2013 bis November 2016 gefördert. Das Landeskriminalamt Niedersachsen und das Deutsche Institut für Urbanistik bearbeiteten das Vorhaben in diesem Rahmen gemeinsam mit dem Forschungspartner F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH. Ziel des fachübergreifenden Forschungsteams war es, transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen zu erarbeiten und sie so aufzubereiten, dass sie sich in die Alltagsorganisation und in das Alltagshandeln der einzelnen Beteiligten einbetten lassen. Diese Einbettung in die Praxis soll mit der vorliegenden Handreichung unterstützt werden. Sie ergänzt damit weitere praxisorientierte Handreichungen, die spezifische Checklisten, Gestaltungsvorschläge und Verfahrensweisen für Sicherheit in Wohnumfeld und Nachbarschaft anbieten. Einen Überblick über solche weiterführenden Publikationen und Checklisten finden Sie ebenfalls in dieser Handreichung
TRANSIT - Transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen Sicherheit im Wohnumfeld - Dokumentation der Begehungen und Beobachtungen by Anke Schröder( )

2 editions published in 2015 in German and held by 8 WorldCat member libraries worldwide

Im Juni 2015 fanden Begehungen und Beobachtungen in den Fallstudienstädten statt. Zur Festlegung der Begehungsrouten wurden Erkenntnisse aus zwei vorherigen, empirischen Schritten ausgewählt, mit deren Hilfe Gefahrenorte und Angsträume innerhalb des Fallstudienortes erfasst wurden. Bei den Gefahrenorten handelt es sich um Orte, an denen tatsächlich Kriminalität nachgewiesen werden kann. Zu diesem Zweck hat das LKA ein kleinräumiges Kriminalitätslagebild zu den jeweiligen Fallstudienorten erstellt. Die Angsträume wurden mit Hilfe der Bevölkerungsbefragung erfasst. Sie umfassen all jene Orte, die von den Befragten als unsicher empfunden wurden. Die Befragten hatten die Gelegenheit drei Standorte zu benennen, gleichzeitig konnten sie die jeweiligen Ursachen der Verunsicherung mitteilen. Anhand der kleinräumigen Begehungen und Beobachtungen ist es möglich, konkrete ortsbezogene Hinweise auf Qualitäten und Störungen zu erhalten. Die gemeinsame Begehung dient dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch vor Ort und macht Netzwerkarbeit damit praxisnah und handhabbar. Der gegenseitige Austausch der Expertinnen und Experten dient dazu, den Raum aus unterschiedlicher fachlicher Perspektive erfahrbar zu machen. Um das (Un)Sicherheitsempfinden der Nutzenden vor Ort in die Beurteilung eines Raumes hineinzubringen, wurden die Teilenehmenden im Vorfeld in ein künstliches Szenario versetzt. Als "Anwältin / Anwalt" sollen sie neben ihrem Expertinnen und Expertenwissen die Nutzung des Raumes aus der Nutzungsperspektiv bewerten. Insgesamt wurde die Begehung von den Teilnehmenden als positiv bewertet. Ausnahmslos alle Teilnehmenden (100%) bewerteten die Begehungen als Mehrwert für ihr Arbeitsfeld und können sich vorstellen, diese Art der Begehungen unter den gegebenen Rahmenbedingungen im eigenen Tätigkeitsfeld anzuwenden und stellten ein Stundenkontingent in Aussicht, was die Bedeutung der Begehungen bekräftigte
TRANSIT - Transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen Sicherheit im Wohnumfeld - Ergebnisse der Fallstudien-Workshops by Anke Schröder( )

2 editions published between 2014 and 2015 in German and held by 8 WorldCat member libraries worldwide

Öffentlichkeitsbeteiligung beim Netzausbau Evaluation des "Planungsdialogs Borgholzhausen" by Stephanie Bock( Book )

1 edition published in 2019 in German and held by 6 WorldCat member libraries worldwide

<>( )

1 edition published in 2011 in German and held by 4 WorldCat member libraries worldwide

Lückenschlüsse Wege zur Zusammenarbeit für sichere Quartiere by Jan Abt( )

1 edition published in 2017 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Glossar Sicherheit und Stadt by Jan Abt( )

1 edition published in 2013 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Die Herstellung von Sicherheit in der Stadt Hamm - Akteure, Bilder und Maßnahmen in der städtischen Sicherheitsproduktion by Jan Abt( )

1 edition published in 2013 in German and held by 2 WorldCat member libraries worldwide

Kinder- und Jugendinteressen in der räumlichen Planung : das neue Planungsinstrument "Spielleitplanung" am Beispiel von Berlin( Book )

1 edition published in 2011 in German and held by 1 WorldCat member library worldwide

Sicherheit in Wohnumfeld und Nachbarschaft Impulse für die Zusammenarbeit von Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommune by Jan Abt( )

1 edition published in 2017 in Undetermined and held by 1 WorldCat member library worldwide

 
moreShow More Titles
fewerShow Fewer Titles
Audience Level
0
Audience Level
1
  Kids General Special  
Audience level: 0.84 (from 0.80 for Dynamische ... to 0.97 for Das neue F ...)

Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Akteure, Kulturen, Bilder
Covers
Languages
German (27)